Perm Motor PMG 132

Murklfahrer

Neues Mitglied
07.08.2022
3
67
Altötting
www.bio-on.de
Ich habe eine APE 50 perm Baujahr 2002. Sie stand jetzt 10 Jahre in der Garage. Neuer Batteriesatz, Probefahrt, Kinstern im Getriebe/Motor. Motor ausgebaut, sieht nicht so aus, korridiert usw. Kann man da reparieren?
Oder gibt es Ersatzmotor?

Liebe Grüße
dd
 

Anhänge

  • 8C06A17B-13BF-48E9-A653-B9DBA663AD44.jpeg
    8C06A17B-13BF-48E9-A653-B9DBA663AD44.jpeg
    484 KB · Aufrufe: 49
  • CE9BFBC7-1CD8-412F-86CF-14A27AC83EDC.jpeg
    CE9BFBC7-1CD8-412F-86CF-14A27AC83EDC.jpeg
    384,1 KB · Aufrufe: 52

Kamikaze

Aktives Mitglied
Joa - die Korrosion ist unschön, aber nur schädlich, wenn sie auch die Innenseite des Motors betrifft.
Dann kann das dazu führen, dass sich Magnete von der Innenseite lösen.
Zerleg doch den Motor mal und schau dir an, wie das im Inneren aussieht.

Schau dir dazu auch das hier an:

Das nur so auf die Schnelle. Sicherlich findest du hier im Forum noch viel mehr zu dem Motor. :)
Viel Erfolg!
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.647
55
Egweil
  • Like
Wertungen: Sascha Meyer

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.805
44
Hannover
www.litrade.de
Es schadet nicht den motor mit etwas Sprühöl einzusprühen. Bei mir passiert das von alleine durch den kettenöler.
Dann korrodiert da nichts. Mein Morot hat jetzt über 120.000km auf der Uhr
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.647
55
Egweil
Sieht gar nicht gut aus.

Ich denke da ist nichts mehr zur Retten.
Nachdem bei diesem Motor das Ritzel praktisch in der Abtriebswelle gefräst ist denke ich das war eine Sonderanfertigung vom Hersteller. Den gibt es so nicht zu kaufen.
 
  • Sad
Wertungen: Kamikaze

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.493
Hi Christian,
danke fuer das Video. Der Laeufer sieht ja schlimm aus. Was ist da passiert? Die Kohlenkabel, das Gehaeuse, stand der Motor lange Zeit still?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.647
55
Egweil
Das ist der Motor von @Murklfahrer , laut seiner Aussage stand der Motor 10 Jahre.
Da haben sich 2 Magnete gelöst und so wie es Aussieht bei der Probefahrt dann den Motor geschrottet.
Von einem Magneten sind nur noch kleinteile übrig, die haben dann den Rotor geschrottet ( viele Lamellen verbogen ) und damit machen die einen Windungsschluss zur nächsten Windung.
Evtl. .läst sich das zurückbiegen ( und mit einer Metallsäge die zwischenräume wieder sauber trennen ), hab ich aber noch nie versucht. Auserdem hat das Vergussmaterial an der Achse auch schon 2 Risse, sprich da kann sich Kohlestaub ablegen und einen Kurzschluss machen.
Dann sind da ja noch die Angerosteten / Oxidierten Magnete. Die Lager sind auch alle schwergängig.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.513
Heidenrod
Tagchen,

ok, da hab ich jetzt viel gelernt worauf ich achten muss wenn mir mal ein EL mit Perm in die Hände fällt. Da du weiter oben beschrieben hast, diese Motorversion ist sehr speziell, bleibt wohl nur die verbogenen Lamellen zu richten und den Läufer dann in ein revidiertes Gehäuse zu setzen, um das Fahrzeug zu retten. Das klingt nach viel viel Fleißarbeit :-//

Gruß,

Werner
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.805
44
Hannover
www.litrade.de
Auf den ersten Blick finde ich den Schaden gar nicht so schlimm.
Wie du schon Wchriss schon sagt.
Lamellen zurückbiegen. Zwischenräume mit einer Reißnadel freikratzen, neuen Magneten einsetzen, neuen Schutzlack drüber, weiterfahren:)
Aber ich hatte mir das Video auch nur 1x angesehen.
Womöglich gibt es noch größere Probleme
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.647
55
Egweil
@Sven Salbach
Du hast vergessen, alle Magnete entfernern, Gehäuse Sandstrahlen, Schutzummantelung von den Magenten entfernen ( die werfen schon Blasen, werden also bestimmt nicht mehr gut halten ). Neue Magneten beschaffen, einkleben und das ganze Schutzlackieren. Uff
 

Anmelden

Neue Themen