Pannenkoffer - Elektroauto Forum

Pannenkoffer

Responsive Image
A

Arnd

Guest
Ich würde mir gern einen Pannenkoffer für meinen EL anschaffen und mitführen.

Nun bietet CityCom ja den Service-Set und das Tourenpaket an. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass bei beiden Teile sind, die ich brauchen würde. Zwei Koffer mitzuschleppen habe ich aber auch keine Lust, wenn ich schon die Kosten nicht scheuen täte.

Meine Frage an euch: was nehmt ihr so mit unterwegs? Und was ist sonst noch gut, zuhause zu haben? Also, von daher ist die Idee von zwei Koffern ja schon praktisch: einer für unterwegs, und einer zuhause für weitergehende Eingriffe / Service.

Aber nen Wagenheber und ein Messgerät wären doch auch unterwegs vonnöten (nur so als Beispiel)...?

Wie macht ihr das? Momentan bin ich gar nicht gerüstet, z.B. für einen Platten, und das gefällt mir nicht. Kann ja leichter mal passieren als beim StinKfz...
 

Matze

Neues Mitglied
17.12.2017
0
schau mal unter:
http://www.ralfwagner.de/mini/technik/e_bord.htm

Gruß
Matze
 
A

Arnd

Guest
Hmm. Einigermassen minimalistisch; macht natürlich Sinn, wenn das Pannenspray den Wagenheber überflüssig macht.

Tut es das wirklich?

Das erste Werkzeug, das ich brauchte, waren übrigens diverse Imbusschlüssel, ein flacher (Blech-)Ringschlüssel vom Rasenmäher, ein Stock (Stiel vom Gartengerät) und ein Hammer :D ...

Grund: Das Haubenschloss drückte den Öffnungshebel nicht weit genug, so dass ich mein soeben gekauftes und heimgefahrenes EL, einmal zugemacht, ohne Büchsenöffner nicht mehr aufbekam! (Wer findet raus, wozu der Stock nötig war?).

Arnd
 
W

Wolfang K

Guest
dann leg dich mal nicht auf die Seite wie einige Andere die dann feststellten das sie keine Vollkasko hatten :-(
 

Bernd Rische

Mitglied
18.12.2003
225
Und wenn du an einen Unfallort kommst, machste dich aus dem Staub mit deinem Versicherungskennzeichen, weil du nicht helfen kannst oder wie ? :angry:
Also da habe ich lieber obligatorisch die Sachen dabei und kann im Notfall helfen :hot:
 
A

Arnd

Guest
Klar, du hast sie dabei, warum auch nicht. Aber auf dem Moped oder Fahrrad hast du sie ja auch weder Verbandskasten noch Warndreieck, oder?

Es ist übrigens 20 Jahre her, dass ich den obligatorischen Erstehilfekurs gemacht habe, ich habe es seither nicht ein einziges Mal Gelegenheit gehabt, anzuwenden, und ich weiss nicht recht, ob das Verbandszeug einen grossen Unterschied machen würde bei mir... :-(

Warndreieck könnte schon eher nützlich sein, bin neulich schon wieder mit dem letzten Notstrom nach Hause gekrochen!
 

Bernd Rische

Mitglied
18.12.2003
225
Du fährst aber auch mit dem El mehr Kilometer als mit einem Fahrrad. Zum anderen wenn mein Fahrzeug es ohne Probleme zuläßt einen Verbandskasten mitzunehmen, dann sollte ich dieses auch gefälligst machen. Denn jeder ist verpflichtet Erste Hilfe zuleisten und ich möchte nicht hören "Ich hätte dir ja gerne geholfen, aber da der Gesetztesgeber es nicht Vorgeschrieben hat einen Kasten bei zuhaben, kann ich dir nicht helfen....." :mad:

Auch die Ausrede "Mein Kurs ist 20 Jahre her..." ist doch auch kein Grund. Du weißt auch automatisch wenn du Blutest, dass du das verbinden must. Der Rest kommt entweder automatisch bzw. jede kleinste Hilfe rettet und hilft. Ansonsten sollte man sich das auch mal überlegen ob dann nicht auch mal ein Aufrischungskurs helfen könnte. :hot:

Daher das Fazit, ein Verbandskasten gehört in ein El oder sonstiges Fahrzeug was einen Stauraum dafür hat. :spos:
 
H

Harald Meyer

Guest
hallo Ihr,
ich habe für mein EL mal eine Verbandsbox aus Stoff gekauft, da ist Verbandskasten und Warndreieck drin. Passt, mit einer Gummispannschnur
vom Fahrrad festgemacht, links unter das Armaturenbrett an den Aluträger. Bei offener Haube kommt man da einwandfrei hin und hat das Paket sofort zur Hand. Gibts glaube ich bei ATU o. ä.
Gruß und unfallfreies Fahren
Harald
 
A

Arnd

Guest
Ihr habt ja recht wegen dem Verbands"kasten".... Der aus Stoff scheint ideal, werde mich mal danach umsehen.

Leider habe ich bis jetzt (ausser Ralphs Seiten) nicht wirklich eine Antwort bekommen, was ihr denn nun als Pannenwerkzeug mitnehmt. Ich meine, wenn euch mal der Strom ausgeht, ihr einen Platten kriegt, eine Sicherung durchbrennt, oder solche eher lapidaren Dinge.

Habt ihr eine Kabeltrommel dabei? Wieviel m Kabel? Ohne diese konnte ich z.B. an einer Tankstelle keinen Strom kriegen, obwohl die sonst sehr hilfsbereit gewesen wären.

Schraubenschlüssel, welche Grössen (neben den von Ralph erwähnten)?

Sicherungen? Lampen? Welche?

Pumpe/Flickzeug/Pannenspray? Welche?

Inbusschlüssel?

Abschleppseil?

Wo tut ihr das alles rein?

Und was habt ihr als Serviceausrüstung zuhause?

Letztlich auch die Frage: Sind die von Citycom angebotenen Sets sinnvoll? Teuer? Sollte man sie ergänzen?
 

Enno

Aktives Mitglied
15.05.2006
415
Moin Arnd,
hier meine Packliste für längere Fahrten:
Werkzeug:
Hammer
Rohrzange kl.
Spitzzange
Kombizange
Saitenschneider kl.
Multi-Kreuzschlitzschr gr./kl.
Satz Inbus
Ring/Maulschl. 9-17
Knarre+Nüsse 17-24
Rollgabelschlüssel
Spezialmutternschlüssel 5,5
12V Lötkolben+Lötzinn

Technische Ausrüstung:
Klebeband
Bindfaden,Nylonseil
Kabelbinder
Elektro.-sort.-kasten mit Kleinteilen und Ersatzteilen, Sicherungen, Dioden KFZ Crimpstecker, Kabel, Lüsterklemme usw
100A Fahrsicherung
Kleiner Wagenheber
Antriebsriemen+Spezialspanner
Ersatzschlauch
2xReifendeckenheber
1xErsatzblattfeder
Multimeter
Verl.-kabel
Reifenpilot
Abschleppseil
Overall
Lappen

Das Werkzeug paßt in eine Werkzeugwickeltasche. Die liegt im Fußraum. Die weiteren Teile verschwinden hinten neben der Trafobox im Gepäckraum.
Bei dem alltäglichen Aktionsradius (ca.30 km um den Standort) habe ich diese Ausrüstung nicht dabei. Wenn aber mal wieder eine Langstrecke ansteht (100 - 800 km) ist das ein Teil meiner Ausrüstung. Die hat sich auch in der Praxis bestens bewährt.
Viele Grüße
Enno
 
W

Wolfgang K

Guest
Mein Trick, egal was passiert, einfach nicht anhalten...
 
W

Wolfgang K

Guest
Das geht aber nur, weil du nur das halbe El ausfüllst :cool:

rennt er wieder???????????
 

Anmelden

Neue Themen