Open Start Lab getestet

  • Themenstarter Michael Michael
  • Beginndatum
M

Michael Michael

Guest
#1
Hallo Leute, hatte das Vergnügen 2 Wochen einen Open Start Lab zu testen.

Das Ergebnis viel sehr zur Zufriedenheit aus. Endgeschwindigkeiten von 60-65 kmh ließen den Kleinwagen gut im Verkehr mitschwimmen.

Die Fahrleistungen erinnerten mich an meinen Kewet Eljet 2 den ich von 1993 - 1996 fuhr.

Nur das der Open um die hälfte leichter ist und wesentlich weniger Strom verbraucht. In Hessen gibt es schon 3 Händler und es ist zu erwarten, dass der Open viele Interessenten findet.
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#2
Hallo Michael,
ich halte dieses Fahrzeug nicht für schlecht, aber leider ist es mehr für http://tinyurl.com/kl3j4 gedacht, Personen welche unter http://tinyurl.com/jl9b7 leiden, werden immer mehr und scheiden daher als Nutzer und Kunden aus- das gleiche gilt übrigens für den Twike!

Karl
 
D

Dietrich Koch

Guest
#3
Hallo Michael,

kann Deine Angaben bestätigen. Ich fahre den Startlab schon mehr als 2.000 km.
Das niedrige Gesamtgewicht von 550 kg incl. Fahrer, die Rückgewinnung der Energie beim Bremsen und die Batteriekapazität zusammen bringen es.
Es würde sich lohnen, das Fahrzeug mit Lithium-Batterien zu bestücken.

Gruß
Dietrich
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#5
Hallo Dietrich,
mich interessiert die Energierückgewinnung- wieviel % der Enegie gewinnst Du z.B. bei einer 40 km Fahrt ca. zurück ( bei normaler Fahrweise in normalem Gelände)?

Sonnenelektrische Grüße

Karl