nochmal batterien

  • Themenstarter guenter weber
  • Datum Start
G

guenter weber

Guest
nachdem ich meine deta 100 (wahrscheinlich wegen bleifuss)innerhalb von 8 monaten niedergeknüppelt habe, möchte ich mit meinen neuen banner 139 ah etwas vorsichtiger umgehen. ich habe ein cityel der 3er serie mit altem ladegerät. getunt durch irgendwelche sachen mit der erregerwicklung (hab kein wort verstanden als mir georg schumacher von solar und mobil das erklärt hat)
Frage:
kann man neue batterien "einfahren". dass ein bleifuss tödlich ist, weiss ich mittlerweile. aber weshalb ein el denn schneller machen, wenn man es dann nicht ausfahren darf ? ich traue mich im moment nicht mehr als 50 zu fahren. im stadtverkehr ist aber desöfteren 60 gefragt. mache ich damit die batts kaputt ?
zu allem übel ist meine strecke auch noch mit schlaglöchern übersäht(einfache wegstrecke 11 km), können dadurch zellen brechen ? ist dann die ganze batt im eimer oder nur die zelle ?
ich habe schon eine verstärkung der blattfedern einbauen lassen.

tja fragen über fragen. und ich liebe doch mein el, aber jedes jahr neue batterien ist zu teuer.

gruss güni
 
R

Rüdiger

Guest
Mechanisch haben Batterien wohl eher keinen Schaden zu erwarten, sondern von der Strohmentnahme.
grob gesagt wenn du (bei139AH) über 36 A entnimmst , fängst du an deine Batterien zu zerstören.
Die Geschwindigkeit spielt hier absolut keine Rolle, sondern eher Ampeln und Berge. Immer wenn du anfährst , werden sich Ströhme die wesentlich höher sind nicht vermeiden lassen . Auch einen Berg , wirst du wohl kaum unter 60 A hochkommen, wahrscheinlich eher 80 A oder 100 A. So wie ich das begriffen habe ist aber nicht die höhe der Stromüberschreitung ausschlaggebend , sondern vor allem die dauer. So nach dem Motto lieber ein Berg mit 100 in einer min als 50A in 5 Minuten.
Ergo.. wenn du beschleunigst . tue es zügig , und achte darauf ,das wenn das Fahrzeug auf Geschwindigkeit ist, du danach unter die 35A Verbrauch fällst.
Berufsverkehr mit stopp und go ist wharscheinlich das tödlichste , was man sich für ein Elektrofahrzeug vorstellen kann.
Also Strohmmesser einbauen

Cu Rüdiger
 
R

Reinhold

Guest
Hallo!
Das mit den Erschütterungen möchte ich so nicht stehenlassen:
Es schadet den Batterien wenn man sie stösst!
Zum einen wird die aktive Masse von den Gittern runtergeschüttelt was sich zum einen in einer verringerten Kapazität (Reichweite) und im Extremfall nach Ansteigen des Bleisatzes am Gund in einem Zellenkurzschluss zeigt!
Zum anderen kann es sein dass die Platten gegenseitig zu nahe kommen was auch wieder einen Kurzschluss verursachen kann!
Oder beim zu nahe kommen als Vorstufe des Exodus eine zu grosse Selbstentladungsrate.
Ich empfehle Schlaglöchern möglichst auszuweichen!
Querrillen sind langsam zu nehmen.
Im Sinne einer möglichst langen Batterielebensdauer!!!
Tschau
Reinhold
 
C

Claus Broja

Guest
Hallo Güni,

Die Erschütterungen sollten die Batterien eigentlich aushalten. Es sind ja spezielle Batterien für E-Mobile die ja immer Erschütterungen ausgesetzt sind ganz im Gegensatz zu den normalen Solarbatterien. Darum sind ja sie Dinger so teuer. Ich habe allerdings meine Banner 109 Ah auf einer 2cm dicken Schaumstoffunterlage (mit Batterieheizung). Schadet nie....

Bei den 139 Ah sieht hier allerdings mies aus. Die Dinger sind ja etwas höher.

Zum Thema Batterien verheizen. Die Batterien sind für C / 5 ausgelegt. Beim Anfahren benötigt das City-el kurzzeitig 125 A. Wenn ich immer voll losfahre kann das die Batterien in Mitleidenschaft ziehen zumindest, fördert das nicht die Lebensdauer und Reichweite.

Grüße
Claus Broja
 
B

Bernd Degwer

Guest
Hallo Günter,
wieso die schweren 136 Ah Banners? Die belasten das Fahrzeug ganz schön. Ich habe gute Erfehrungen mit den 109Ah gemacht, (jetzt schon fast 4000km ohne Kapaverluste) Morgen am Feiertag will ich die mal wieder strapazieren und ganz leerfahren, soweit der dyn. Strombegrenzer mich läßt! ;-)
Wenn Du Erfahrungswerte suchst schau mal unter <a href="http://www.degwer.de/">www.degwer.de</a> vorbei, hier Gibt es unter<b> Solarmobil</b> und dann <b>Batteriedaten </b> meine Spannungswerte nach der Fahrt!
Wenn Du mit 50km zurecht kommst reichen die 109er sicherlich!

Gruß
Bernd
 

Anmelden

Neue Themen