NIMH Ladungserhaltung



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Knilchlein

Neues Mitglied
03.10.2004
2
Betreff: Ladungserhaltung NIMH

Hallo ein Neuling hat eine Frage,

NIMH Akkus haben eine Selbstentladung von ca. 1,5 % pro Tag. Das heisst in 20 Tagen 30%. Das ist sehr viel. Früher wurde bei NICD Akkus ein Ladungserhaltungsstrom von ca. C/20 empfohlen. Bei einem NIMH mit 1800 mAH wären das ca 90 mA. Das scheint mir sehr viel. Auch steigt die Ladeschlussspanung (unter Erhaltungsladen) auf 1.5 V an. Ist das nicht zuviel?

Anlass: Würde gerne die Akkus laden, und dann über eine Ladungserhaltung (Konstantstrom) verfügbar zu halten.

Etwas viele Fragen auf einmal.

Gruss DerGrummler
 
G

Georg Schütz

Guest
Ich glaube zwar nicht, dass du im richtigen Forum bist - denn 1800mA Akkus sind für Elektroautos eher ungewöhnlich.
Aber ich würde die Akkus nur vollladen und nicht weiter unter Erhaltungsladung stehen lassen, da kleine Ströme das Kristallwachstum befördern. Die Oberfläche, an der die chemischen Prozesse ablaufen wird kleiner und der Innenwiderstand wächst - so dass letztendlich keine großen Verbraucher mehr betrieben werden können.
Am besten sollte man Batterien kurz vor der Benutzung entladen und wieder aufladen.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge