NiCd Flugzeugakkus - Elektroauto Forum

NiCd Flugzeugakkus

Responsive Image

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Zur festen Verbindung gehört unbedingt das Stahlkorsett, mindestens ein Stahlpackband mit zwischengesteckten Endplatten. Die Gummischläuche auf den Stahlverschlussschrauben sind, wenn sie noch funktionieren, auf 1/2 bar Abblasdruck eingestellt. das ist zu viel für das Plastikgehäuse der Zellen. Das gabze Paket wird beim Endladen ohne Öffnen der Verschlüsse auseinandergedrückt und die Pole werden undicht. Im Flugzeug sitzen sie in einer Stahlkassette zu meist 42 Volt, die das halbe bar aushält.
Private Flieger quetschen die Dinger bis zum Letzten aus. Von deren Kauf wurde mit abgeraten.

 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Habe es übersehen: natürlich kann man die Zellen über einen gebogenen Bügel verbinden, aber das ist nicht erforderlich, wenn man die Zellen zu einem Paket packt, dem von den Breitseiten ein Druck entgegengebracht wird, dass die halbe Atmosphäre die Platten nicht auseinanderdrücken kann. Einem Druck von 50 kp sollten die Endplatten schon widerstehen können. In den anderen Richtungen besteht keine Gefahr. In den Flugzeugpacks sind auch nur gerade, unflexible Verbinder.
Aber bitte, sorgt dafür, dass die packs sich nicht aufblähen können!
Wenn man den Endplatten eine gewisse Vorspannung gibt, ist das nicht schädlich.

 

Karl-Heinz Jurkiewicz

Aktives Mitglied
14.05.2006
490
Hallo Quelle!

Forenregeln sind bekannt?
Zitat:
Forumsbeiträge zum Zweck der Werbung sind nur in Einzelfällen geduldet und sind vorher mit den Forenadministratoren zu klären.
und weiter:
An- und Verkaufsangebote bitte in die An- und Verkaufsdatenbank und sich dort die Kennung merken. Ein Verweis auf ebay Auktionen ist in Ordnung. Gewerbliche Werbung ist in geringem Maß geduldet.

OK, auch auf die Gefahr hin das auch dieser Beitrag wieder gelöscht wird meine Frage zu den Unmengen an Teilen die du bei eBay verkaufst:
Handelst du Gewerblich?
Hat man bei dir Wiederrufsrecht, Garantie etc.?
Versteuerst du brav deine Gewinne?
Du wirst wissen was bei eBay für eine Welle gegen die sogenanten Privatgewerblichen losgetreten wurde, die die Käufer (Verbraucher) um ihre Rechte bringen. Soll kein Vorwurf sein, nur ein Ratschlag, man weis auch hier nicht immer wer alles mit von der Partie ist.
.
 

Uuoudan

Aktives Mitglied
29.01.2007
824
Hallo
Bei den Vectrix Blöcken sind die Verbinder durch je zwei Längsschlitze entspannt,und dann auch noch durch einen Bogen, mit zwei verschiedenen Radien flexibel gemacht.
UUoudan
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.500
46
Hannover
www.litrade.de
Wie viele Regeln und GEsetze die es gibt, diesen sie zum Schutz vor Mißbrauch.
Eine Anwendung solche Regeln und GEsetze ich jeder Lebenslage ist VOR DEN ARSCH und sollte rigoros ignosiert werden.
Wenn mal ein paar Menschen mehr Arsch in der Hose hätten wäre so einiges in D machbar, aber leider nimmt die Mehrzahl der Leute einfach alles hin und einmal Grund zu hinterfragen.
Solange die Eigenwerbung der Gemeinschaft nützlich ist (siehe Fa. Kürten etc!!!) da motzt ja auch keiner!! und das ist auch gut so!!

Also bitte ich so etwas zu berücksichtigen.
Wenn ich meien Akkus bei Ebay reinstelle werde ICH es auf jeden Fall hier kunt tun!!!
Schliesslich hat jeder was davoN!!
Wenn jetzt natürlich ständig Werbung irgendwelcher Firmen hier steht in jeden zweiten Post, das NICHTS!! mit dem Thema zu tun hat, das wird diese REgel umgesetzt!
So ist es mit vielen Regeln und gesetzen deshalb drückt ja auch die Polizei mal ein Auge zu.
Denkt mal drüber nach,
Wie akcke wäre es, wenn jedes Gesetz rigoros befolgt würde!!!
Dann gute NAcht Deutschland!!

 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.500
46
Hannover
www.litrade.de
Dieser Post klang jetzt ein wenig agressiv, sollte aber nicht Persönlich genommen werden.
Nur fand ich das Eisntellen der Werbung jetzt nicht wirklich soo schlim!
Und ob er gewerblich handelt oder nicht geht unsereins gar nichts an.
Wem das Risiko zu hoch ist oder es unfair findet brauch es ja nicht zu kaufen.

Mehr als ein schlechtes Gewissen kann man ja sowiso nicht einreden :)
Also meine Antwort jetzt nicht persönlich nehemn:)
Mich ärgert nur immer dieses rumgereite auf Regeln

 

Bernhard Stroop

Mitglied
17.10.2005
259
Hallo,

auch ich finde es gut, wenn man hier erfährt, wo man günstig NiCads herbekommt.
habe sehr lange gesucht und keiner konnte mir eine Quelle für gebrauchte Flugaccus nennen.
Also, weiter so, Quelle. Alle suchen danach. und noch schöner wäre es, wenn du sie für einen Festpreis anbieten würdest, dann würden sich manche Hitzköpfe nicht ins unendliche Übersteigern müssen. Aber so ists ja für dich am besten.

 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.500
46
Hannover
www.litrade.de
naja, mal abgesehen davon das ich sie jetzt natürlich recht teuer erstanden habe.
Wenn mal ein paar mehr Antworten kommen würden bevor eine Auktion ausläuft, hätte ich vielleicht gar nicht mit geboten.
Denn ich bin mir nach wie vor unsicher ob es für mich überhaupt sinnvoll ist.
Da ich aber dieses Jahr umziehe, und noch nicht weiß ob ich immer sofort nachladen kann, dachte ich, ich teste es einfach mal.
Falls ich nachladen kann würde mir Blei natürlich auch weider offen stehen.
Andererseits habe ich keine Ahnung ob einem die Blei Akkus das wirklich so übel nehmen wenn ich sie erst wieder im Geschäft nachlade.
Fragen über Fragen.

 

xairforcex

Neues Mitglied
18.01.2007
5
Googlen Sie meinen Namen und schon wissen Sie welches Gewerbe ich betreibe, dennoch biete ich keine Garantie oder Gewährleistung an, da ich bei den Ebay-Auktionen als Privatperson handel.

Kein Wunder, denn wieso sollte ich auch als Gewerbetreibender auftreten, wenn ich meine private Sammlung an NiCd-Akkus und City-Els (2 Stück )verkauft habe.

Aus diesem Grund verstehe ich Ihre Beiträge nicht!

Gruß, Alpay Sargin
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Der Spitzenstrom beim Einschalten des Anlassers der stehenden Turbine beträgt 1700 Ampere, die Spannung bricht von 48 auf ca 30 Volt ein, also, rund 20 Milliohm ist der ohmsche Widerstand des Turbinenanlassers, vergleichbar mit unseren Motoren.
Würde ich trotzdem nicht so hoch belasten und auch der Anlassstrom sinkt schon nach wenigen Sekunden auf 200 Ampere, bei dann wieder 48 Volt, sprich 10kW Aufnahmeleistung. Dann ist auch der Hochleistungsteil des Akkus erschöpft und die Ladung dringt erst sehr langsam aus dem Innern der Platten nach. Die verhalten sich dann nicht viel anders, als unsere SMTs, obwohl bei der dann gleichen Belastung immerhin noch 10C fließen.
Schwer sind die Klötze und extrem umständlich in der Pflege. Jeder überlege, was ers ich mit den Flugzeugakkus antut. Die Verbinder brauchen nicht aus vernickeltem Kupfer bestehen, weil wir sie nur mit 100 bis max. 200 Ampere belasten, nicht mit 1700 Ampere. Da reicht Eisen mit seinem 5mal höherem Widerstand. Die sind starr und relativ fest angezogen. Das starre Korsett ist also ein Muss. Viele Zellen werden wegen der Rüttelei, die in der Mitte des Flugzeugs fast nicht vorhanden ist, trotzdem undicht und landen, ausgesondert und leer, bei uns. Da herrscht dann eine ordentliche Schieberei zwischen Airforce und uns. Verbinder und Schrauben sind bei uns extrem teuer, in den USA und England nicht. Die Fluggesellschaften hüten diese wie Augäpfel.
Für mich gibt es nur eine sinnvolle Anwendung dieser Kurzzeitakkus. Ralf hält von alledem nichts.
 

Robert36a

Mitglied
05.08.2006
85
Irgendwie sind die Antworten so kryptisch.
Mir ist auch aufgefallen, dass sie unterschiedlich lange zum Laden brauchen. Praxiserfahrung habe ich noch keine, da ich sie noch nicht eingebaut habe. Was ist denn nun die einzige sinnvolle Anwendung?

Schöne Grüße
Robert
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Die sinnvollste Anwendung ist meiner Ansicht nach die, wofür sie gebaut sind: kurze Zeit hohe Ströme zu liefern. Was ich geschrieben habe, betrifft die Belastung in den Flugzeugen und die Ausfälle, die daraus folgen. Die Zellen verhalten sich eben sehr individuell und es lohnt sich, jede einzelne Zelle zu überwachen, zu klassifizieren und gegebenenfalls auszusondern, damit die übrigen Zellen keinen Schaden erleiden.. So machen es heute die Fluggesellschaften, obwohl die Einzelzellen ca 1,5 mal teurer sind, als die 5er-Pakete. Wenn wir die Spitzenbelastung von unseren Hauptakkus nehmen und in Hochstromzellen verlagern, profitieren wir mehr davon, als der zusätzlichen Ladung entspricht. Besonders bei Bleibatterien.
Dann lohnt sich wohl auch der vermehrte Wartungsaufwand.
Ich habe versucht, im Elwiki eine Methode aufzuzeigen, diese Hochstromakkus sinnvoll einzubinden. Nur so als Vorgeschmack, bis meine Schaltung ordentlich getestet ist. Das werde ich voraussichtlich nach meinem Umzug tun, wenn das Wetter wieder wärmer geworden ist. Das wird in der Garage geschehen.
So: Übersteigt der Batteriestrom eine während der Fahrt einstellbare Marke, schaltet sich der Hochstromakku hinzu und entlastet die Batterie. Ist die Zusatzbatterie leer, setzt sich diese automatisch außer Funktion. Dioden verhindern die Umpolung einzelner Zellen. Es lassen sich also beliebige Zusatzakkus betreiben, da die Schaltung in ihrer Funktion von der Zusatzakkuspannung völlig unabhängig ist.
Wie gesagt, Ralf hält von der ganzen Sache nichts. Deshalb bitte ich euch, dass Ihr Euch geduldet.
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Habe jetzt mal nachgemessen. Meine 23 Ah-VHP-Akkus haben ein Zollgewinde von ca 9mm außen. Da gehören aber noch andere Maßangaben zu.
12 Platten hat jede Elektrode. Die Kaliumcarbonatablagerungen sind teilweise erheblich, insbesondere an der negativen Elektrode. Die Lauge dringt in geringer Menge aus den Öffnungen und den Polschrauben nach außen, wird aber hier sofort vom CO2, was ja mit der Feuchte eine Säure bildet, absorbiert und bedeckt mit seinen Salzkristallnadeln die ganze obere Abschlusskappe mit einem sehr feinen Pelz. Löcher in Haut und Kleidung sind da nicht zu befürchten, wohl aber von der Lauge selbst.
Aufbewahrung bitte kühl und gleichmäßig temperiert, damit wenig Luft ventiliert wird. Im flugzeug ist das natürlich der Fall, bei jeder Landung kommt ein Drittel Luftinhalt hinzu. In Wohnungen ist der CO2-Gehalt deutlich höher!
Schnell wieder zurück, ehe Lauge auf den Teppich fließt!
Der Ladezustand lässt sich bei vernünftiger Pflege gut am Flüssigkeitsstand ablesen!
3cm Unterschied zwischen Vollladung und völlig entladener Batterie.
Vorsicht noch einmal, noch nach 3Tagen baut sich nach Entfernung des Kurzschlussbügels immer noch gefährliche Ladung auf! Da schlummern verborgen sehr viel mehr, als die 23 Ah.
 

Anmelden

Neue Themen