Neuling, allgemeine Frage absoluter Anfänger

LucieB

Neues Mitglied
24.03.2022
1
Hallo an alle,
ich steige erst auf ein Elektroauto um. Eine simple Frage - wie schaltet man den Motor wieder aus beim Anhalten/Einparken? Das Starten ist klar.
Konkret wäre es Renault Zoe.
Vielen Dank!
Lucie
 

matzetronics

Mitglied
08.07.2020
253
Berlin, DE
Keiner eine lustige Anwort auf Lager?
Also, der E-Motor ist auch aus, wenn du an der Ampel stehst. Das ist ja der Witz, das so ein Motor nicht im Leerlauf vor sich hin tuckert oder eine Start/Stop Automatik braucht. Drückst du das Gaspedal, bekommt der Motor Strom und dreht los. Lässt du das Pedal los, bekommt der Motor keinen Strom mehr und rollt aus.
Desaktivieren des Autos passiert wie in anderen Wagen auch mit dem Zündschlüssel.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

matzetronics

Mitglied
08.07.2020
253
Berlin, DE
Drückst du das Gaspedal
Übrigens ist natürlich der Ausdruck 'Gaspedal' nur aus traditionellen Gründen so von mir genannt, denn strenggenommen gibt es ja kein 'Gas' im E-Auto. Man kann also 'Fahrpedal' oder 'Geschwindigkeitsregler' oder so sagen. In jedem Fall haben heutige E-Autos immer eine Vollautomatik, also lediglich Fahrpedal und Bremse.

Aus den Eigenschaften des E-Motor resultiert übrigens auch, das 'Gang einlegen' zum Blockieren des Autos nicht funktioniert, denn so ein Motor lässt sich leicht drehen, wenn er stromlos ist und es gibt ja gar keine Gangschaltung. Man muss sich also in jeden Fall die Handbremse wieder angewöhnen, wie in der Fahrschule oder eines der Autos kaufen, die sich von alleine blockieren, wenn man eine 'P' Stellung wählt.
Wie es beim Zoe ist, kann uns sicher einer der Teilnehmer hier sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Kamikaze

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.713
Aus den Eigenschaften des E-Motor resultiert übrigens auch, das 'Gang einlegen' zum Blockieren des Autos nicht funktioniert, denn so ein Motor lässt sich leicht drehen, wenn er stromlos ist und es gibt ja gar keine Gangschaltung. Man muss sich also in jeden Fall die Handbremse wieder angewöhnen, wie in der Fahrschule oder eines der Autos kaufen, die sich von alleine blockieren, wenn man eine 'P' Stellung wählt.
Wie es beim Zoe ist, .....

Muahhh da kann man(n) etwas Bessergeschi....
*Lange Nase - schneller gewesen 🤪*

Nur der Vollstandigkeit halber - in den Citroen der Ersten Generation - war in P des Wählhebels tatsächlich eine mechanische Sperre im Getriebeblock. (Auch wenn der keine Gangschaltung oder Schalt-Automatik hatte).
Wer so versuchte abzuschleppen 😇- von einem hier mich so vor ~10 Jahren daran erineren kann es gemacht zu haben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nikolay Schumann

Neues Mitglied
11.08.2018
4
Ausschalten geht es genauso wie Einschalten: Bremse drücken, ein/aus Knopf drücken. Handbremse geht automatisch.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.447
Heidenrod
Ausschalten geht es genauso wie Einschalten: Bremse drücken, ein/aus Knopf drücken. Handbremse geht automatisch.

Vorsicht, das gilt nicht bei allen Autos.

Bei meinem E-Smart 451 kann man die Gewohnheiten eines Automatikfahrzeugs behalten: D vorwärts, R ist Rückwärts und P Parken (mit blockieren des Antriebs). Die Handbremse ist auch ganz konventionell mit mechanischem Griff. Und das ist mir auch sehr lieb so - wer einmal mit so ner automatischen (elektrischen) Handbremse ne leere Batterie hatte, wird merken: schieben geht nicht, und wenn man in der vorgegebenen Position nicht mitm Starthilfekabel von der Länge hinkommt, hat man gelitten (ganz toll beim vorwärts eingeparktem Fahrzeug im Parkhaus).

Gruß,

Werner
 

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
125
Es gibt noch viele weitere Begriffe, von denen man sich sofort verabschieden muss. Es ist unmöglich, eine Elektrotankstelle zu benutzen, es sei denn, man meint eine Zapfsäule, dessen Pumpe elektrifiziert ist.
Bitte nur den Begriff "(Elektro)Ladestation" oder "(Elektro)Ladesäule" verwenden!
 

Anmelden

Neue Themen