neue Batterietechnik auch für Elektroautos?

U

Ulf-Martin Schmidt

Guest
#1
Servus zusammen: Habe gerade bei heute.de einen Bericht über eine Batterietechnik namens "Redox-Flow-Batterie" gelesen. Kennt sich da einer mit aus? Und würde sich die Batterie zukünftig auch für Autos eignen (Gewicht, Unfallgefahr etc.)?

Hier der Link zum Artikel: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/15/0,3672,3993103,00.html
 
13.06.2006
269
0
#2
Wenn da geschrieben wird, in Deutschland wird kaum an Batterien geforscht,

Deutschland ist in der Hand der Wasserstoffsekte. Was mir da in Hannover an haarstreubenden Unsinn gezeigt wurden.

Wassserstoffmoped in 5 Jahren Makrtreif, nur 20.-EUR für eine neue Wasserstoffflasche, reicht 30km weit.

Da fahren Fahrradrischkas mit einer 250 Watt Brennstoffzelle und werden in den Massenmedien bejubelt.

In China hingegen wurden 2005 10 Millionen Elektromopeds hergestellt.

 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#3
Hallo Roland,

Redox Batterien sind ein "alter Hut", wurde im elweb forum schon vor Jahren diskutiert! Sie sind vermutlich nicht schlecht für Großanwendungen-

http://forum.myphorum.de/read.php?f=569&i=786&t=780

bekomme ich bitte eine Antwort ob die "Silicon Batterien" Gel Akkus sind ?

Was den Brennstoffzellen-hype angeht, sind wir uns völlig einig!

Karl
 
V

Vit Sterba

Guest
#4
Guten Morgen

Diese Redox Flow Battery Systeme sind nach wie vor in der Forschung .
Nach kurzen Suche im Internet fand ich einen Beitrag in der SEI Technical Review Number 50 June 2000 Seite 88 bis 94. Es ist zwar in englisch aber dennoch verständlich . Und in diesem Beitrag wird deutlich das es für emobile im Augenblick überhaupt nicht brauchbar ist !!!
Nun meiner Meinung nach sollten wir uns mit käuflichen Akku`s beschäftigen und einsetzen.

elektrische Grüsse aus der Schweiz

Vit Sterba
 
M

Manfred

Guest
#5
Hallo Ulf Martin

Wie Karl schon geschrieben hat, bei echten Efahren und Alternativ Stromherstellern ( Wind, Sonne ) lang schon ein alter Hut

In Europa, genauer Österreich eine Firma
http://www.en-o-de.com/?Produkt_VANADIUM_Instant_Energy

Anwendung

http://www.oe-journal.at/Aktuelles/!2004/1004/W3/32110asfinag.htm

es handelt aber sich um ein System das nur Stationär in Frage kommt.

Mehr dazu wie Karl auch schon geschrieben hat ELWEB/Offtopic
oder Infos auf den BSM/News
http://baseportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/elwebt/main&sid=146383686906109353750292592636&localparams=1&db=main&cmd=list&range=12,12&cmd=all&Id=655

"Dazu hier 2 Veranstaltungshinweise:
Eurosolar-Konferenz zu Speichertechnologien: am 30./31.10 in Gelsenkirchen"
http://www.eurosolar.org/new/Speicherkonferenz_Programm_DEUTSCH.pdf

Dort gibt es Vorträge zu VRB

Unerprobt aber angedacht ist VRB ( Stationär ) als Elektrischen und Thermischen
Speicher zu benützen ( Kraft/wärmespeicher) inwieweit das die Aufnahme oder
Abgabe von Elektrischer Speicherung beeinflust ist noch im Theroretischen
Stadium und hier eben Offtopic. ( Online Jonarlisten bitte Infos nicht total entstellen, wie http://wohnen.pege.org/2005-holz/holzvergaser.htm )

Grüße aus den Bergen Manfred
 
M

Manfred

Guest
#7
Das was ich geschrieben hab.

Das hier Infos stehen sollten die Eautofahrer informieren und nicht Infos um
aufmerksamkeit bei der Bildzeitung zu erregen
http://forum.myphorum.de/read.php?f=10510&i=1847&t=1846&v=t

Lies einmal Deinen Beitrag in diesen Thread, beinhaltet der auch nur ein Info zu VRB?

Nein aber ein Verlinkung auf Deine Seite um Suchmaschinen zu kitzeln.

Hast Du eine Ahnung von Holzvergasern?
Hast Du eine Ahnung von Brennstoffzellen?
Kennst Du unterscheiden zwischen Wasserstoftechnik und Wasserstoff-hype?

Also bevor ich was zu einen Thema schreib versuch ich wenigstens ein bisserl
Ahnung zu haben um nicht nur meine Homepage zu verlinken, ach geht ja gar nicht
ich habe ja gar keine Homepage.

Das ist aber hier der falsche Ort um Medienritter die Grundkenntnisse in weitergeben brauchbarer
Infos zu geben, eher noch das offtopic.
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#8
Hallo Ulf,

hier werden u.a. auch 3 ENGINEn von Redox-Flow-Akkus vorgestellt:
http://www.electricitystorage.org/tech/technologies_technologies.htm

Es gibt wohl schon einige relativ seriennahe Anlagen zur stationären Energiespeicherung.
Für Elektrofahrzeuge ist diese Art von Akkus bislang eher ungeeignet: die beiden Brom-Modelle würden wohl jedes Auto zum Gefahrguttransporter machen (hochgiftig!), und die Energiedichte der VRB liegt nur ungefähr auf Blei-Niveau, bei wesentlich aufwändigerer Installation, Pumpen, Tanks etc..

Grundsätzlich wäre der Gedanke natürlich verlockend, eine Batterie wahlweise entweder in Minuten "volltanken" oder an der Steckdose wiederaufladen zu können.
Sicher könnte man die VRB noch weiter verbessern, aber wie Karl schon richtig geschrieben hat, verhindert der grassierende Wasserstoffwahn in Deutschland derlei sinnvolle Investitionen :mad:.

Gruß Jens