"Neu"-Anschaffung Peugeot 106 electric *Baustelle* mit div. Fehlern, u.a. Hauptschützfehler


thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.228
Nun die UCL ist ja noch recht einfach mech. aufgebaut.
Mal ohne viel Plastikkleidung zu tragen; bei nicht zu trockenen Wetter respektive Raumluft und dann mal ein Kabel abisoliert an das Handgelenk und "Bodenerder" wie ein "Klassicher" Heizkörper (simples ESD-Protection)
ja ja der Graue wieder der Spinner ...NAUND ......"Safety first" man sollte nicht riskieren sei es auch nur noch so "klein" einen weitern - schlimmer, sporadischen- Fehler "einzbauen" .

Die Kiste mal aufgeschraubt und als erstes mit Guter Brille nach Wasser-Schäden oder Spuren suchen an dem 1,8Volt Gerät. Also warum an dem Pin für 5Volt ausgabe nur 1,ebbes kommen suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

retrEV

Neues Mitglied
25.02.2019
31
Rottal-Inn
@thegray : Die eleganteste Erklärung, die ich je für einen ESD-Schutz bekommen habe. - Danke, gebe ich Dir recht!
@Berlingo-98 : Danke Roland, komme ich gerne darauf zurück wenn ich mich mal mit meinem Prüfer unterhalten habe.
@Dieter Eckhard : Ist ja witzig, habe gerade von Dir geschrieben Dieter :D.
 

retrEV

Neues Mitglied
25.02.2019
31
Rottal-Inn
Update für die Mitleser:

Meine Steuergeräte machen sich gerade auf den Weg richtung Dieter, vielen Dank nochmal für das Angebot an dieser Stelle! Werde weiter berichten wenn es etwas neues gibt.

Bis dahin steht schon das nächste "schrottwert" e-Projekt-Fahrzeug bereit an dem ich tüfteln darf, hierzu gibt es evtl. noch einen neuen Thread, spätestens zur Vorstellung wenn "Er" angemeldet ist. :)

Danke für die tolle unterstützung!

Auf bald: ✌
Gruß,
retrEV
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.792
Hallo

Wichtig ist bei Einbau einer Sagembox die Stromlos war. erst mal 2 min zu laden damit sich die Nullstellung des Strompotis wieder korrekt einstellen kann. Und schaff dir ein Lexia an damit kann man zumindest alles einzeln testen.

ChinaNachbau mit voller IC Bestückung gibts für ca. 80 Euro
 

retrEV

Neues Mitglied
25.02.2019
31
Rottal-Inn
Update:

Dieter hat die Steuergeräte geprüft, keine Defekte, jedoch falsche Parameter in den Steuergeräten.

Ergebnisse der Isoltationswiderstandsmessung @1000V
Erregerwicklung: 0,8 MOhm
Motorwicklung: 1,6 MOhm

Laden ist noch ein Problem, da nach wie vor nur sehr kleine Akkus für den Testaufbau zur Verfügung stehen aber ich verstehe den Zusammenhang mit dem Poti und werde mir was einfallen lassen.

Gruß,
retrEV
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Ich brauchte nur 10 Minuten Ladung, dann hatte sich die völlig verstellte Potisteuerung wieder angepasst.
Zwischendurch hatte sich die 12Volt-Batterie mehrfach über die fehlerhaft laufende Wasserpumpe völlig entladen, aber die Potistellung blieb richtig. Zusatzlader 12 Volt und eingesteckter Mareshallstecker.
 

retrEV

Neues Mitglied
25.02.2019
31
Rottal-Inn
Update:
Jetzt, wo sich das Jahr zum Ende neigt, habe ich mal wieder Zeit meine Unterstützer hier auf den aktuellen Stand zu bringen:
Nachdem ich mich lange dagegen gesträubt habe, habe ich mir vor einigen Monaten einen Akkusatz gekauft.
32x 120Ah LiFePo4, Chinesischer-Herkunft. Ein aktives Balancer-System, einen passenden Hauptschalter und Sicherungen.
Bevor ich das Ganze in Betrieb genommen habe, hab ich meine Sagem-Box zwecks dem Zerhacker sicherheitshalber nochmal zu Dieter geschickt. Als wieder alles an seinem Platz war, ging das Hauptschütz rein und alles schien wunderbar. Beim ersten Versuch "Strom" zu geben, gab es einen kurzen Anlauf im Motor, er zuckte so zu sagen genau einmal.
Ich war mir nicht so recht sicher ob das nun schon das Ende war und ja. - Mehr machte der Motor auch nichtmehr.
Nach kurzem Überlegen besonn ich mich auf die vielen Hinweise zum Laden.
Also: 1. Versuch den Patienten zu laden:
Gemacht wie im Handbuch, funktioniert wie im Handbuch. Alles wie beschrieben, Auto blinkt, grüne Ladekontrollleuchte geht an. -> Und kurz darauf eine gelbe (Elektronik-Fehlerleuchte).
Wiedermal war Dieter gefragt. - Hat das Ladegerät vielleicht auch ein Problem?

Da zwischenzeitlich etwas Luft war, habe ich mir mal den Motor nochmal genauer angesehen.

Die Ölspuren konnte man nicht verheimlichen. Auch die Isolationsmessung verlief bei einem 2. Test (nach dem ersten Ruck) nichtmehr so fröhlich. Zwar waren die Werte noch nicht wirklich schrecklich, aber niedrig genug um sich der Sache nochmal grundsätzlich an zu nehmen. Und nun alles so gut wie möglich in stand zu setzen.
Positiv ist hier zu sagen: Ich habe schon sicher 20Motoren aus Autos ausgebaut aber noch nie lief das so sauber, schnell und problemlos wie bei dem Peugeot ab. Zugegeben, auch das erste Elektroauto an dem ich schraube.
Ähnlich wie beim Ausbau verhält es sich mit dem zerlegen. Ich war echt ein bisschen platt als alles nach einer halben Stunde sauber aufgereiht vor mir auf dem Tisch lag.
Die Wicklungen selbst haben gute Isolationswerte, der Kohlestaub dazwischen war das eigentliche Problem. Das Öl scheint noch keine Schäden in oder an den Wicklungen verursacht zu haben. - Hoffentlich bleibt das auch so?

Hab alles mal so gut wie möglich gesäubert, das Lagerschild und Differentialgetriebe zum Maschinenbauer gebracht und warte momentan auf den Rücklauf.
Zwischenzeitlich ist auch die Sagem Box wieder von Dieter angekommen, das Ladegerät ist nun auch in Stand gesetzt worden.
An dieser Stelle: @Dieter Eckhard Vielen Dank für die allzeit freundliche und gute Unterstützung!
Ich hoffe bis anfang Februar mal wieder Neuigkeiten zu haben und was Positives vermelden zu können.
Bis dahin wünsche ich Euch erst mal guten Hunger, ist ja schon Mittag und noch ein paar leckere Tage. Bis bald, ich halt euch weiter auf dem Laufenden!

Beim nächsten mal gibts dann auch mal wieder Bilder. :)
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.792
Also - bin ich nicht der ganzlich richtige jetzt - aber als allererstes wenn ich lese Kühlkreislauf.... - Sei Froh das die nicht auf volle Leistung und Ladung hochläuft.
Die Sagem bekommt sehr schnell "Hitzewallung"

Da ich mich mit dem Prozedere der Sagem noch nicht in genze auseinandersetzten durfte - beziehe ich mich mal auf Renault.
Mal ganz auf Anfang:
1.Du hast ohne Schütze die zu den Akkukästen gehören die Akkus auf die Sagem geklemmt - könnte sein das dies eins der Dinge ist die sie dir nicht "abnehmen " will.
Lösungsansatz - ansteuerbare Relais in die Versorgung.
1.1 Unabhängig davon auf welche Weise du die sagem dann am Start hast - Kühlsystem Füllen und Entlüften.

2. Nichts gegen die mir bis jetzt unbekannte Software - aber die hat sicherlich noch Entwicklungsbedarf - Ist auch die Frage ob der Entwickler der APP auf einen Ersatz der Tiefendiagnose abzielt oder einfach nur die im Alltag wichtigen Sachen in einem ansonsten betriebsbereiten Fahrzeug abdecken wollte .
Im Zweifel gehe mal von aus das du nur mit einem richtigen in ganz speziellen Fällen sogar ein Hersteller bezogenes Gerät brauchen würdest.

3.Da aber beide Steuergeräte das gleiche Verhalten zeigen - gibt es naheliegend nur zwei wahrscheinliche beide haben den selben Fehler oder einen der die selbe Fehlerroutine und damit Verhalten auslöst.
ODER das wahrscheinlichere - das wie deine Frage vermuten läßt selber schon festgestellt - das Fahrzeug "Befindlichkeiten" zeigt.

Werden dir die anderen sicher dienlichere Infos geben.
Du sprichst in Rätseln an den Akkukästen sind keine Schütze nicht von Renault auf die PSA Fahrzeuge schließen Motor überprüfen mit Isolationstester und die Sagembox reparieren lassen. Kühlsystem füllen ist ja wohl normal bevor man Leistung zieht.

Gruß

Roman
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.228
Du sprichst in Rätseln an den Akkukästen sind keine Schütze nicht von Renault auf die PSA Fahrzeuge schließen Motor überprüfen mit Isolationstester und die Sagembox reparieren lassen. Kühlsystem füllen ist ja wohl normal bevor man Leistung zieht.

Gruß


Nun - da ich in mein Postfach eine Meldung bekam....schicke ich mich mal an zu kommentieren (sowieso Fraglich ob das sichtbar wird - da eben kein Engagement von mir mehr erbracht wird)

Roman
Roman - A - witzig das ich das zu vor von mir selbst in Frage gestellte und von dir sogar zitierte "..... nun
Prozedere der Sagem noch nicht in gänze auseinandersetzten durfte - beziehe ich mich mal auf Renault.
Mal ganz auf Anfang: ........"

Soo demnach gibt es bei den Citronen keine Schütze für den Batteriestrang (hm).....nun gut wenn dem so ist .....Eine Fehlerquelle weniger.
Das man dann für nötig hällt das mit
...nicht von Renault auf die PSA Fahrzeuge schließen....
zu kommentieren :unsure:

Kühlsystem füllen ist ja wohl normal bevor man Leistung zieht.
Auch da mal wieder oberflächlichkeit ....wozu oder weshalb eigentlich ?
ICH habe von sicherstellen der Entlüftung geredet - das dies Kühlsystem eine Probmen hat, haben doch schon mehr mals andere Feststellen müßen - sei es aus Unwissenheit oder Fahrlässigkeit.
Und bevor ich losrenne einen Isolationstester zu besorgen mit dem man sich auch noch auseinandersetzten mußt, macht man doch erstmal die wichtigen und einfachen Dinge mit Hausmittlen - Sicherstellen das das System Entlüftet ist - und bitte nicht es gibt keine Möglichkeit...
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.792
Kühlsystem entlüften geht einfach und automatisch Ausgleichsbehälter voll machen und Zündung einschalten damit die Pumpe läuft das wars.

Gruß

Roman
 

retrEV

Neues Mitglied
25.02.2019
31
Rottal-Inn
Hallo Zusammen,

hab in den letzten Tagen etwas Zeit gefunden und mich wieder meinem Hobbyauto gewidmet.

Motor und Getriebe sind nun neu abgedichtet, Ankerlager (auf seiten der Motorkohlen) wurde gewechselt und alles wieder zusammengebaut.

Für alle, die das auch mal vorhaben, gibt es Hier ein paar Bilder vor und nach dem wieder zusammenbau.

Nun habe ich festgestellt, dass es einen Blechalter gibt, welcher auf das Lager der langen Antriebswelle (Fahrerseite) geschraubt wird. Leider war das Teil bei meinem (teilzerlegten) Wagen nichtmehr dabei.

Hat noch jemand so ein Teil herumliegen? -> Freue mich über eine PN

Kühlsystem füllen und entlüften habe ich schon auf dem Zettel stehen, allerdings werde ich vorher noch den Kühlkreis umbauen, da die Kühlung der Batterien wegfällt. Trotzdem vielen Dank für eure Hinweiße!

Werde mich als nächstes dem elektrischen Auf- und Zusammenbau widmen, bis ich ein passendes Teil für das Antriebswellen-Lager auftreiben kann.

Bis dahin wünsch ich Euch allen eine leises Vorankommen und allzeit genung Restreichweite.

Beste Grüße,
retrEV
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
136
wie möchtest Du es haben, soll ich eine Zeichnung schicken oder das Teil gleich anfertigen lassen ?
Verkaufen geht nicht, der Motor liegt als Reservemotor bei mir im Lager ...
 

retrEV

Neues Mitglied
25.02.2019
31
Rottal-Inn
Danke, eine Zeichnung oder vermasstes Bild mit allen Ansichten tut es vollkommen.
Werde mir dann hier bei mir zuhause jemanden suchen, der mir das Teil baut.

Soll ich gleich ein paar auf Reserve fertigen lassen? - > Braucht noch jemand welche?
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
136
... ich habe mal die Azubi‘s begeistern können, ein Teil für Dich nach Muster zu fertigen ...
Preis eine riesige Packung Kuchen für die Pause ...
Welches möchtest Du haben, das originale oder die Nachfertigung, etwas dicker
Und aus korrossionsfestem Alu ????
Schönes Bastelwochenende 😇78E957E9-267D-47A4-A13B-6872DA139F2E.jpeg
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren