Motor zuckt nur noch

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Hallo,

heute beim Fahren war plötzlich der Antrieb weg. Jetzt zuckt der Motor
beim Gasgeben nur kurz und fällt dann ab. Ist da jetzt wohl der Curtis
hin oder kann das auch was anderes sein?

viele Grüße
Jens
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.207
Hallo

Es kommen auch noch der Gaspedalschalter und die Schütze in Frage sowie eventuelle Kontaktprobleme mit den Steckverbindern.

Gruß

Roman
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Hallo,

danke für die Antwort. Die Kontakte waren leider alle ok. Auf der Werkbank macht der Curtis nun den gleichen Mist...
Hat irgendwer den Schaltplan für so ein Ding?

viele Grüße
Jens
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Wenn du ihn schüttelst und es klappert drinnen, isser hinüber. John oder Kürten machen das schnell und billig wieder heile. Lass dann gleich auf 36-48V umbauen, kost fast nix mehr und du hast Reserven.
Gruß aus Schweinfurt
Stefan
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Hallo,

nein es klappert nicht, daher vermute ich, dass eine Reparatur nicht so
aufwändig ist und will es erstmal selber probieren.

viele Grüße
Jens
 

A-B

Mitglied
13.07.2005
174
Moin


@ Jens

irgendwo im elwebforum geistert ein nicht ganz vollständiger Schaltplan rum müsstest Du mal suchen.


@Horsepower

Der war echt gut! Ich habe mich fast weggeschmissen. Danke für den bisherigen "Witz des Tages"



Gruß André
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Ja, ich weiß. Hatten wir mal. Hab ihn aber nich wiedergefunden. Egal, hab das Problem auch so lokalisiert. Daher gleich die nächste Frage. Ich brauche 8 Leistungsdioden SR4180 (MR2406FR soll wohl identisch sein) oder ähnliches.
Hat da wer sowas oder ne passende Quelle? Wenn man ihn erstmal auseinander hat ist der Curtis gar nicht so unübersichtlich...

viele Grüße
Jens
 

Jordi

Mitglied
11.10.2006
77
Hallo,
wie hast du den Curtis auseinalnder gekriegt, meiner ist vergossen?
MfG Jordi
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Hallo,

war meiner auch. ist allerdings nur ne dünne Schicht. Unten drunter sind auch noch 6 vergossene Schrauben. Wenn man die Vergußmasse leicht erwärmt, bekommt man die ganz gut mechanisch entfernt..
Hab noch halbwegs passende Dioden gefunden. Das EL fährt wieder. Allerdings nur rückwärts...
Man hört auch im Vorwärtskang die Schütze klacken, aber sonst geht nichts.
Weiß wer aus dem Kopf wie die Schütze beim 91er EL verteilt sind, bzw, welche für vorwärts sind? Habe 2 oben und 2 unten.
Notfalls muß ich den Motor umklemmen. Nur ein Vorwärtsgang im EL wäre bei den Spritpreisen noch durchaus akzeptabel ;-)

Jens
 

Friedhelm Hahn

Aktives Mitglied
19.06.2005
1.483
Moin Jens,

hast Du keinen Schaltplan?

Vielleicht hilft ja erst mal das weiter : http://www.ellert.info/Manual/S01.pdf .

Gruß
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Hallo,

doch den Schaltplan hatte ich, aber daraus geht ja nicht hervor, was wo sitzt.
Hast mir auf jeden Fall geholfen. EL läuft nun wieder in beide Richtungen.
Mal schauen, was als nächstes kaputt geht...

viele Grüße
Jens
 

A-B

Mitglied
13.07.2005
174
Moin,
Glückwunsch Jens. Dioden aus einer mir bekannten Quelle?? ;-)
Wobei man den 36V Curtis ja auch verstehen muss, dass er sich irgendwann wegen der kurzeitigen Überspannung rächt. :)
Auf jeden Fall gut, dass er wieder zur Mitarbeit gezwungen werden konnte.
Gruß André
 

Lukas.P.

Neues Mitglied
21.04.2008
34
Hallo,

gibt´s diese Anleitung auch auf Deutsch oder ist das die einzige Version??

Gruß
Lukas
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
Ja, Dioden waren in der großen schwarzen Kiste im Keller ;-)
Auf meinem Curtis steht 36-48V , sollte also eigentlich mit den 3 Akkus auch beim Laden klarkommen.
 

A-B

Mitglied
13.07.2005
174
Achso,
du hast nen 48er. Ich meinte eigentlich eher deinen Versuch mit 48V, sollte dann ja aber auch passen.
Gruß André
 

Anmelden