Motor rastet ein


pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Bis jetzt habe ich kein Problem mit dem Rotor gefunden, außer er verbrannte Kommutator und viel Staub.

Ich kann es für einen wöchentlichen Test installieren, das Problem ist der Motorinstallations- und -entfernungsschmerz.
 

pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Es tut mir leid für meine Schreibfehler. Ich hoffe, Sie verstehen.
Das Deutsch ist nicht meine Sprache, auch nicht meine Stärke. Es tut mir leid

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.108
Es tut mir leid für meine Tippfehler. Ich hoffe, Sie verstehen.
Das Deutsch ist nicht meine Sprache, auch nicht meine Stärke. Es tut uns leid

Gruss
Nein Nein - ist doch alles gut !
"Glashaus und Steine werfen"
Sind doch voll lustige Anekdoten - und ungewollt Doppeldeutig.:love:
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.783
hallo pavlik,
lüfter hab ich noch einen da, für 12 euronen inkl. versand kannste den haben
und mach dir keinen kopf wegen "deutsches sprache schweres sprache"
des passt scho so,
bye wolle
 

pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Hallo,

Nur für das Protokoll:
- Der beschädigte Rotor wurde repariert und läuft
-Stator in 4feld 2s2p umgewandelt
-Kettenrad 14t - nur zum Test
-1204M Chinesisch - 48V, 160A Grenze
-neue Kette, 2 Glied länger als Original (12t)

Bei Anschluss nach Originalplan ist der "plug function" alle 3 Sekunden aktiv und die EL ruckelt nur.

-Ich tauschte die Positionen für Anker und Feldwicklung aus und ALL OK
4627

Beobachtungen: EDIT: (plug 70A, Haupt 150A)
-Startstrom ca. 50A
-Eine schlechte Beschleunigung auf ebener Straße.. (nervt die ruhigsten Fahrer dahinter)
-Start von 5% Steigung wie Schnecke
-Nach 40 km/h gibt es ein besseres Drehmoment
-top Geschwindigkeit 85 km/h
-Scheint weniger Verbrauch (noch zu bestätigen) EDIT (-12%)

Bei vollem Gas steigt der Strom mit der Geschwindigkeit von 50 bis ca. 150A
Steigen, konstantes Gas, Geschwindigkeit sinkt und Strom sinkt. (Das Verhalten ist merkwürdig. Kann an Controller-Einstellungen liegen)

im Vergleich zum ursprünglichen Thrige:
-Thrige Original - 1. Gang
-Thrige Original mit abgeschaltetem Compound bei 35 km/h - 1. und 2. Gang
-Thrige 4feld - nur 2/3. Gang

4624

Ich freue mich auf meinen anderen Sepex-Controller.

REKUBOX REKU
 
Zuletzt bearbeitet:

pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Der langsame Start hat sich geändert, wenn die Einstellung "plug strom" erhöht wurde.

plug strom: Morgen 70A, Nachmittag 200A - viel besserer Start
Hauptstrom: Morgen 150A, Nachmittag 200A - diese Grenze wurde noch nicht erreicht.

Ich weiß nicht, wie sich der plugstrom tatsächlich auf die Leistung des Motors auswirkt, wenn er beschleunigt. Fur Morgen wird er auf max. 250A eingestellt.
 

pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Gestern, als ich mit 65km / h und 165A eine Steigung von 5% überwunden hatte, bemerkte ich Wicklung Geruch. (Motordrehzahl ca. 3650 U / min)
Normalerweise klettere ich mit 100-120A dort hin, aber versuche zu sehen, wie hoch der Motor bei dieser Geschwindigkeit maximal sein kann.

Es scheint, dass die Kühlung verbessert werden muss. (Der gesamte Winterschutz ist bereits abbauen)

Ich habe bereits 120mm 4,5m2 / min Lüfterflosse oben auf die 14 Ritzel geblasen.4660

Ich habe einen weiteren 120mm Lüfter QFR1224GHE mit 6m3 /min
Bei einem Test mit 10A Feldstrom an einem SepEx am 0 RPM steigt die Motortemperatur nach 20 Minuten um 20 Grad
4661
Wie ist der Luftstrom des ursprünglichen Thrige Lüfter ???
 
Zuletzt bearbeitet:

Werni

Mitglied
19.02.2019
91
Ausgehend von 48 Volt sind das über 7 Kilowatt. Das ist ein ganzes Stück über der vorgesehenen Leistung. Eventuell sollte man sich Gedanken über einen Lüfter-/Luftstom komplett durch den Motor machen. Vermutlich reicht Außenkühlung da nicht mehr. Wie lange hast du für die Steigung gebraucht (Minuten)?
 

pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Ich stimme zu, dass 7kW + für diese Motorgröße und das Gewicht auf der höchsten Seite liegen. Beispieldaten für andere Thrige-Motoren:
LAK 160LA - 11kW - 715m3 / h - 12m3 / min - Zwangskühlung
LAK 132 - 20,8 kW - 600 m3 / h - 10 m3 / min - Zwangskühlung

Ich habe gestern einen Temperatursensor an der Statorwicklungsklemme montiert (nicht am besten, aber schnell).

Heute morgen um 6 Grad ausen die Motortemperatur war:
Zu Beginn - 13 Grad
Während der normalen Fahrt - 50-80km / h - 20-25 Grad
0,5 km 3% Steigung - 28 Grad

Montiert Wicklungsthermistoren an beiden Motoren auf Anhieb.

Grüße
 

weiss

Administrator
15.01.2004
1.952
hallo🆒
....
Es scheint, dass die Kühlung verbessert werden muss. (Der gesamte Winterschutz ist bereits abbauen)

Ich habe bereits 120mm 4,5m2 / min Lüfterflosse oben auf die 14 Ritzel geblasen.Anhang anzeigen 4660
naja, der bläst wenigstens an die richtige stelle. (y)

natürlich sammelt sich um den motor und der wicklung staub an die sollte man da auch mal ausblasen wenn da alles trocken ist.
bei einer längeren bergfahrt, zb. 1km mit 10% steigung 36V, da darf der motor schon mal etwas riechen...
Anhang anzeigen 4661
Wie ist der Luftstrom des ursprünglichen Thrige Lüfter ???
der geht von links nach rechts oder
vom ritzel zum lüfterrad

und ganz wichtig: die wicklung ist für die kühlrichtung ausgelegt..


euer werner ad
 

pavlik1

Mitglied
11.12.2018
79
photos.app.goo.gl
Hallo

200 km mit dem Temp Semsor gefahren, war die höchste temperatur am gewundenen Ende bei langen Steigungen 35 Grad. Overal zwischen 28-32 auf Ebene. Umgebungstemperatur 5-10 Grad.

Vielleicht war es meine Wahrnehmung von dem Geruch. Der Motor scheint relativ kalt zu sein.

Muss Montiert den Sensor trotzdem direkt an der Wicklung.

Die meisten Motoren, die ich intern gesehen habe, haben im Vergleich zu TTL140 eine umgekehrte Kühlung erzwungen. Von den Kohlebürsten in Richtung des Ritzels blasen.
 

Anmelden

Neue Themen