MiniEl BJ 91... Loht sich ein Wiederaufbau?


R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.823
Heya :)
Danke für den warmen Empfang!
Also es ist nicht nur der eine kleine riss am Handbremshebelbereich, auch gegenüber gibt es einie kleine Risse, ich denke die kommen durch die alterung des Kunststoffes.
Mal schauen wie ich die Maskiert bekomme.
Ja, Bleiakkus kommen für mich höchstens zum testen in frage, wenn ich das Ding tatsächlich im Alltag fahren will muss es jederzeit 60km Reichweite aufweisen, besser wären 100... das scheint ja mit einem 48V-system und etwas neuerer Motorentechnik zu gehen.
Da zu dem EL keine Papiere existieren und der jetzige "Eigentümer" es dadurch bekommen hat dass sein ehemaliger Mieter einfach mit Sack und Pack verschwunden ist und die Wohnung + den stellplatz neben den EL noch voller Müll zurückgelassen hat... Muss ich erst mal gucken wie ich tatsächlich offiziell Eigentümer werden kann bevor ich da in irgend einer weise Geld rein stecke.
Eine reine verständnisfrage: Wie gut oder schlecht ist der Thrige titan eigentlich gegenüber zB einem neueren Brushless DC wie man ihn in china bestellen kann? Sind da spürbare unterschiede in der Reichweite bei selber Batteriekapazität zu erwarten?
Wegen testen: kann ich das Zündschloss einfach brücken oder muss ich da etwas beachten? würde versuchen den EL hinten hoch zu bocken und 3 normale starter-Akkus rein zu stellen wie von christian beschrieben.
Gibt es im netz irgendwo ein Manual zum Mini-El mit thrige titan dass man runter laden kann? Ich hab bisher nur eines von ganz ersten Modell gefunden und auch nur eine normale Bedienungsanleitung... ein Werkstatt Handbuch wäre klasse :)
Grüße,
Tibo
Die chinakracher kann man vergessen unterirdische Qualität ein vernünftiger Brushless ist leider nicht unter 2000€ zu bekommen. Und dann kommt noch der Controller dazu. Lass es so wie es ist und investiere lieber in Lithium. Hab ein El mit 12 mal 160Ah lithium ausgerüstet gibt 135 km Reichweite, genauso wie mein 48 V Perm mit 120 Ah

Gruß
Roman
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Kann Roman nur zustimmen. Ich wuerde meinen Thrige nicht tauschen wollen. Ueber 100 000 Kilometer und einfach zuverlaessig. Wesentlich wartungsaermer als Perm und Konsorten.
Woher kommst du? Vielleicht kannst du ja im direkten Austausch beim Waldmuehlentreffen Erfahrung sammeln..
Findet (hoffentlich) Ende Juli statt..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
594
Durchs Dachfenster reingeklettert?

Respekt - entweder würde unter mir die haube zusammenbrechen oder ich würd immer noch im Loch feststecken ;-)

Irgendjemand hier hatte auch rausbekommen, bei welchem Auto das habenschloss 'entliehen' ist - hab aber vergessen wo. Vielleicht meldet er sich ja mal hier ;-)


Gruß,

Werner
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Das Haubenschloss selber ist nirgends entliehen. Vielleicht der Schliesszylinder.
Das Zuendschloss ist von Citroen.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: weiss

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.196
hallo thibaut,
zum thema spoiler reparieren oder/und ankleben,
nimm den schwarzen "karosseriekleber" für autos,
der pappt alles bestens und bleibt dabei leichtn flexibel, also
der beste kleber für sowas
bye wolle
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.629
hallo christian :cool:

ne nicht ganz.
auf dem bild am oberen ende der ALU-sitzplatte sind
.........links............................... mitte............................rechts
diagnosestecker....................lüfter..........................unbekannt

euer werner ad
Hallo Werner ! das ist die Strombegrenzerplatine.
Viele Grüße ins Ländle !
 
Zuletzt bearbeitet:

Vinreeb

Neues Mitglied
15.04.2020
25
So mal ein Update von mir,
zwischendrin war ich mir uneinig mit dem ursprünglichen Eigentümer, doch jetzt konnte ich das El schließlich für einen Hunni erwerben, eigentlich hatte er es mir ja schon geschenkt, aber naja... egal.
Das ding steht jetzt hier und ich möchte nach und nach die systeme testen. Das lenkradschloss habe ich inzwischen abbauen können und jetzt müssen eigentlich für eine Probefahrt nur die reifen mal luft halten und 3 KFZ-batterien zusammen gestellt werden. Mal sehen ob es dann "hustet".
Ich hab mal irgendwo gelesen dass die vorderradeinheit irgendwann geändert wurde und zur Eintragung höherer geschwindigkeiten die neuere verbaut sein sollte. Wie erkenne ich das? Irgendwo soll ja eine "50" eingeprägt sein, nur wo ist die Frage.
Ich habe auch mal von jemanden gelesen der ein Motorrad Federbein verbaut hat... aber hier im Forum nichts hierzu gefunden. Gibt es solche Umbauten bzw hat jemand Fotos von so etwas?
Grüße,
Thibaut
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Salu Thibaut,
vorne auf dem Dom ist so ein kleiner schwarzer Deckel. Darunter siehst du die eingeschlagene 50 oder was auch immer.
Von Umbauten auf was fremdes rate ich dir dringend aus eigener leidvoller Erfahrung ab. Zuerst fuehlt sich das sooo gut an, wie toll das EL ploetzlich federt. Und dann - bei einem ordentlichen Schlagloch - da zeigt sich, dass die originale Konfiguration gar nicht mal so doof war und mein Oeldruckdaempfer hat mir die komplette Vorderradeinheit inkl. Kegelrad und Kranz zerschlagen.
Die besten Ersatzteile erhaelst du hier und hier. Sogar mit sehr hilfreichen Explosionszeichnungen.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Vinreeb

Neues Mitglied
15.04.2020
25
OK schade, unter dem Gummi ist bei mir garnichts eingeprägt, das wird wohl noch die "alte" Vorderradeinheit sein... Wie unterscheidet sich die von der späteren/für schnellere Fahrzeuge? Ich hab aufgrund der Reste der aufkleber die starke vermutung dass ich da an ein 40km/h modell geraten bin, die 63 km würde ich aber schon gerne fahren können.
Grüße,
Thibaut
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Vorderradeinheit wechseln, das Mustergutachten fuer die 63er-Zulassungen besorgen und umschreiben lassen. Irgendwer hier hat das bestimmt.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.196
musterugtsachten für die 63km/h hast du ja bereits bekommen,
aber
wo du ne 63er vorderradeinheit herbekommst :unsure: .......
kennt hier jemand denTATSÄCHLICHEN unterschied zwischen den beiden,
also ich meine NICHT nur die eingschlagene zahl sondern
was da wirklich geändert wurde...

schließlich hat meine 40km version auch problemlos bis über 90km/h verdaut,,,,,
bye wolle
 

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
117
München
Ich habe zufällige gerade beide Versionen Ausgebaut da. Also ich sehe auch keinen unterschied. Auch hat meinen fact4 Einheit keine eingeschlagene 50.
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Ich frag mal die Daenen.

So, die Daenen schreiben, dass die erste Version der Vorderradeinheit duenner und weicher gewesen sei. Spaeter hinaus wurden dann die 50er-Praegungen auch weggelassen. Da duerfte es also keine Unterschiede mehr geben. Heisst fuer mich: wenn keine Einpraegung, dann her mit der 63er-Zulassung.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

Vinreeb

Neues Mitglied
15.04.2020
25
Na das klingt ja schon mal vielversprechend, bei BJ 90/91 kann ich also ohne prägung schon davon ausgehen dass die "gute" verbaut ist?
Ja die Dokumentenhilfe von Wolle habe ich erhalten, auch an dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank :)
Die akkus laden gerade, morgen wird mal saft drauf gegeben, mal sehen ob es raucht... oder fährt.
 

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
712
Köln
Hallo,
die Zeit, als ich mich mit meinem El rumgeärgert habe, ist schon zu lange vorbei und deshalb habe ich die Infos zur Lenkung nicht mehr vollständig im Kopf.
Sicher ist, dass es einen technischen Unterschied zwischen der "vor 50" und der 50-Version gab, ich meine, bei der "langsameren" Version wäre der mögliche Lenkeinschlag größer gewesen als bei den späteren Modellen. Das große Kegelrad hat wohl mehr Zähne gehabt, auch die Befestigung war wohl unterschiedlich - Austausch ist nicht möglich, wenn, muß die ganze Lenkeinheit getauscht werden. Wie bei den Els üblich, ist nichts ganz genau bekannt. Die ursprünglichen Els - Thrige, Riemen, kein Speedwiderstand - hatten nichts eingeschlagen.
Mit dem Speedwiderstand kam die eingeschlagene 50, wobei zu vermuten ist, dass das eine oder andere El ohne eingeschlagene 50 den Speedwiderstand bekommen hat, und auch mit der eingeschlagenen 50 sind weiterhin Fahrzeuge ohne Speedwiderstand - das war ohnehin der Standard - ausgeliefert worden. Seitdem gab es nur noch die "schnellere" Lenkung bis zum Fertigungsende. Irgendwann - den Zeitpunkt weiß ich nicht -wurde schließlich keine 50 mehr eingeschlagen.
Bei Baujahr 90/91 wäre ich vorsichtig, da dürfte auf jeden Fall die 50 eingeschlagen sein, wenn die "scnellere" Lenkung drin ist. Der Verzicht auf die 50 kam sicher später.

Grüße

Lothar
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.629
Mein Wissensstand wie auch Lothar ermutet : : bei 90 -91BJ ohne prägung ist die alte schlechte brucjhgefährdete verbaut bei 2000er Baujahren bei den Fact fours ist auch ohne Prägung schon die bessere verbaut .... schau noch mal in Ralf Wagners Mini El Seiten unter Technik ich glaub da stehts .
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Moin,
die 50 wurde laut Alan Lyman im Werk draufgestanz, nachdem ein Drucktest gemacht wurde. Ausserdem scheint man den Unterschied ausserlich erkennen zu koennen. Der verstaerkte Teil ist der untere Bereich des Krohnrohres.
Links eine Vorderradeinheit aus 2004, rechts aus 1988. Danke an Richard fuer die Photos.
1588318603751-png.7053


Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Christian s

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
594
Hi,

ist es möglich, dass mal jemand mit Bildern die erkennbaren Unterschiede zwischen den beiden Varianten herausstellt?

Ist doch wohl kein unerheblicher Unterschied und ich wüsste dann doch gern, was bei mir so verbaut ist ;-)

Gruß,

Werner

EDIT: Wurde gerade in dem Moment gemacht, als ich postete. DANKE!
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
Jo, zuerst dache ich, die linke Variante sieht doch unten duenner aus. Aber die groesste Schwachstelle war wohl der Bereich, an dem der Reaktionsarm verschraubt ist, und da siehst du deutlich mehr Material als bei der Variante rechts.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Vinreeb

Neues Mitglied
15.04.2020
25
Danke für die Aufklärung :)
Es sieht tatsächlich so aus als hätte ich doch die massivere version des Kronnrohres...

Wieder was gelernt...
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren