MINI plant Kompaktsportwagen als erstes Elektroauto


Viele haben bereits drauf gewartet - auch MINI wird im Jahr 2019 ein erstes Elektroauto präsentieren und in nicht allzu ferner Zukunft auch auf den Markt bringen. Wir hatten darüber berichtet. Erste Einblicke sind zwar bereits Ende 2017 auf der IAA veröffentlicht worden, allerdings gab es damals noch keine nennenswerten Details. Jetzt wurden jedoch nähere Informationen vorgetragen, die mehr über die elektrische Baureihe verraten.

Das Motto lautet Kompaktsportwagen

MINI plant anders als die Konkurrenz. Dabei möchte der Hersteller weder Effizienz noch Reichweite fokussieren, sondern setzt eher auf Dynamik. Das Unternehmen hat für das erste reinelektrische Modell einen Kompaktsportwagen auserkoren, wie Autocar laut externen Quellen herausgefunden haben will.

Im Vordergrund steht zunächst ein MINI Dreitürer. Der geplante Cooper S E soll einen 181 PS starken Elektromotor vom BMW i3 S erhalten. Mit der Batterie, die ebenfalls vom BMW i3 stammen wird, soll der elektrifizierte Cooper S E um die 320 Kilometer schaffen. Der i3 schafft mit der 42,2 kWh Batterie alles in allem 350 Kilometer - daher scheint die Angabe von Autocar durchaus möglich zu sein.

Die Enthüllung des Cooper S E soll die Krönung der 60jährigen Jubiläumsfeier von MINI sein. Das Unternehmen selbst sieht diesen Zeitpunkt als nahezu perfekt an, um damit ihr neues zukunftsweisendes Flaggschiff zu lancieren. Das Modell soll in der zweiten Jahreshälfte 2019 in Großbritannien präsentiert werden. Derzeit stehen Preise von 30.000 GBP (ca. 33.336 Euro) im Raum.

Quelle: autocar.co.uk

Mini-Cooper-BMW.jpg
Bild: Mini/BMW (Symbolbild)
 

Kommentare


Neue Themen

Anmelden

Neue Themen