mini el 1. serie hydraulik entlüften

  • Themenstarter georg strohmeyer
  • Datum Start
G

georg strohmeyer

Guest
ein frohes neues jahr erstmal,so und wer weiß noch besheid über korrektes entlüften der motorsteuerungshydraulik bei der serie eins und welche flüssigkeit ist am besten, gleich werde ich mit meinem nachbarn einen entlüftungsversuch starten
cu :hot:
 

Reindi

Mitglied
29.11.2004
137
Hallo,

zur Frage nach der Flüssigkeit kann ich dir weiterhelfen.
Es ist "Trafoöl". Leider hab ich meinen Rest vor ca. 3 Monaten entsorgt.
Ich habe es damals bei einer Firma bekommen die E-Motoren wickelt und
Regeneriert. Die genaue Bezeichnung kenne ich leider nicht.


Gruß

Reindi
 
G

georg strohmeyer

Guest
ich glaube eher diese trafföl ist zum kühlen des widerstandes da
hab eben noch ein orig. fläschchen" HARLEYBREMSFIÜSSIGKEIT GEFUINDEN"das wars wohl aber leer. zum glück zieht der motor noch gut durch, mein kleines rotes el wirds noch bis zu seinem neuen zuhause schaffen
cu
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Trafoöl? Womöglich PCB? Georg, ich habe bei Dir davon getrunken!
Polychloriertes Biphenyl, lecker.
(Deine Pulle ist ja schließlich leer geworden)
Geschmack: neutral
Wirkung: siehe Seveso und Vietnam, wurde einmal in französischen Atomreaktoren eingesetzt. War aber nicht das Gelbe vom Ei.
Heute gibt es Ersatzstoffe, die leider noch giftiger sind. Georg, mir grausts!
 

Alan Lyman

Mitglied
22.04.2006
146
George

Inside the motorsteurung(resistorhousing) you must use trafooil.Its not possibel to see how much is inside,the only way is too drain it,and insert exectly 295ml if it´s a newer mini el,the first ones used a bit less.

If it is between the pedal and the motorsteurung,you must use DOT5 brakefluid,and have the mini el,upwards ,meaning that the back must be highr than the front,and do it lake with the brakesystem.best is if you can get it to run by itself,as DOT5 easely takes up air in small bobbles,if you pump the pedal.

good luck
Alan
Dänemark
 

Alan Lyman

Mitglied
22.04.2006
146
Bernd

Ofcourse if I knew your problem.
Lifting the back is becacuse,sometimes it´s difficult to get the air out of the system,they are almost in same heigth,the pedal and the resistor.

good luck
alan
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Gestern war es dann endlich so weit: Entlüften nach Alans Tip.
Leider Fehlanzeige.
Grund: Bei Georgs Cityel sind Kolben und Fahrgeberzylinder so rauh und verschliessen, dass die eingebaute Feder nicht in der Lage ist, den Kolben zurückzudrücken. Dadurch wird keine frische Flüssigkeit in den Zylinder gezogen, um die Luft zu ersetzen.
Ursache ist wohl der Druckstift, der völlig lose auf der Zylinderlaufbahn herumschabt, weil alle Führungen herausgefallen sind. Es ist das Cityel, das die Gorlebendemonstrationen durch dauerndes Stehen und Wiederanfahren bereicherte.

Wie ich das sehe, steht da wohl ein Austausch an.

Weiß jemand, ob der Geberzylinder alleine austauschbar ist? Oder steht der Bremszylinder dann gleich mit an? Eine kleine Anleitung wäre auch hilfreich.

Wer hat noch so etwas herumfliegen? Carlo?

Alternativ wäre natürlich, meiner Meinung, ein elektronischer Fahrtregler das Mittel der Wahl. Wer hat noch so etwas für Georg erschwinglich herumliegen? Darf ruhig defekt sein. Reparieren würde ich es dann.

 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge