Mein Selbgebautes Elektro Fahrzeug


bart03943

Neues Mitglied
30.11.2019
1
Hey,
möchte mir mein eigenes Elektro Fahrzeug bauen, dabei bin ich auf eure Unterstützung angewiesen.
Hier einmal ein Link zu meiner " Go Fund Me Kampange "



Ich danke euch für eure Hilfe
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
336
Wie heisst das tolle dreirädrige Teil mit den Flügeltüren auf dem Foto?
Hast Du das schon als Basis?
Wenn nicht würde ich mir an Deiner Stelle ein Twizy oder Cityel kaufen, denn das kommt dann bestimmt schlussendlich günstiger als der Eigenbau und lässt sich auch schneller u.einfacher realisieren........
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.054
hallöle,
ist das etwa ein reliant??
denn wenn es ein fertiges ZULASSUNGSFÄHIGES fahrzeug ist,
wirds erheblich einfacher, den umbau zu realisieren, und das ding dann auch noch getüvt und zugelassen zu bekommen,
technische hilfen bekommst du hier bestimmt
bye wolle
ABER ich muß meinem vor-schreiber zustimmen, > kauf dir ein city el, bau es nach deinen speziellen bedürfnissen um, fertig, problemlos, mit tüv als schnelles oder mit vericherungskennzeichen als 45km/h version,
und für 5 mille, locker auf 150km reichweite zu bringen,
wenn du aber versuchen willst, dir aus stahl, und gfk selbst was zu bauen, dann solltest du vor deinen 5000er wunsch mal mindestens noch nen 2er davorsetzen, so ne einzelzulassung geht mächtig ans geld
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
183
@bart03943

Bei einem Eigenbau aus Polyester / GFK sind außerdem die Brandschutzbestimmungen einzuhalten !
nach meinem Wissensstand ( ich habe ein solches Eigenbau Fahrzeug , allerdings ein sogenanntes " Kitcar "
aus vorgefertigten Teilen )
muß eine Brandverzögerung ins Polyester / GFK gemischt werden , damals (1989 ) war es in diesem Fall Gips !
Die Brandverzögerung mußte per GUTACHTEN nachgewiesen werden !

Einfach darauf " Loskleistern " bringt auch nichts , da bräuchtest du Kiloweise Spachtel um das Finish hinzubekommen
und der Spachtel wird irgendwann rissig und fällt in Stücken ab.

Um es vernünftig zu machen wären zuerst Negativformen von nöten.

Ich will dich keinesfalls von deinem Projekt abbringen , jedoch will das genauestens geplant sein !
Und wie Wolfgang schon schrieb , mit 5000 Euro geht da nichts !

UNBEDINGT auf jeden Fall VORHER mit dem TüV Ingenieur deines Vertauens über dein Projekt sprechen ,
wenn du einfach nach Fertigstellung ohne Einbindung des Ingenieurs ankommst und sagst :
" Ich möchte das Ding abgenommen haben " so wird das 100%ig NICHTS , da du die Vorgaben nicht weißt.
Auch Pläne / Detailzeichnungen und Materialangaben mitnehmen ist hilfreich , der Tüvler kann dann schon mal
sehen ob das Sinn macht und gegebenenfalls Verbesserungen vorschlagen die dir Geld und Zeit und Frust ersparen.

Als erste Verbesserung schlage ich schon einmal vor anstatt einen " RadNARBENmotor " einen
RadNABENmotor zu verbauen ! (im Link auf dein Projekt enthalten)

UND es ein sehr wesentlicher Unterschied an ein Motorrad Standardteile anzuschrauben oder zumindest
den Rahmen selbst zu bauen und den Segen des TüVs zu bekommen.

Vielleicht , im Vorfeld für dich interesannt , die Fa. " Wenckstern " die legen eine Kleinserie von Miniroadstern auf
Basis des Kreidler - F Karts auf (Benziner ) und brauchten Jahre um das Ding über den TüV zu bekommen und das
obwohl das F-Kart bereits eine Straßenzulassung hat . Das nackte Kart kostet(e) ca. 2000 € mit Straßenzulassung ,
13000 werden also nur für den Body und Umbau berechnet.
Kaufpreis : ca. 15000 Taler , klar die Investitionen müssen ja wieder eingespielt werden .

Berichtigung :
Ich lese gerade der kaufpreis ist mittlerweile auf 24.000 € angestiegen für das Donald Duck Fahrzeug ähnliche "313"

Wenn du das auf deinem Foto abgebildete Fahrzeug dein Eigentum nennen könntest sähe das
ganze wesentlich positiver aus.

Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: wolfgang dwuzet

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.054
hallo bart,
nun hast du ja bereits einige antworten bekommen,
nu klär uns mal auf, was sache ist
bye wolle
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.015
91365 Reifenberg
Hey,
möchte mir mein eigenes Elektro Fahrzeug bauen, dabei bin ich auf eure Unterstützung angewiesen.
Hier einmal ein Link zu meiner " Go Fund Me Kampange "



Ich danke euch für eure Hilfe
Interessant, technisch und mehr. Du möchstes Spenden (nehmen). Tolle Idee. Warum?
Was kannst Du geben?

Gruss, Roland
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.876
54
26452 Sande, Breslauer Str.23
ich möchte ja nicht negativ hier auftreten, aber Schreibweise, Schreibart , ich sage mal: sehr Merkwürdig...
Mein Selbstgebautes Elektrofahrzeug. steht in der Überschrieft...also, fertig? doch?
Hat man sich vorgestellt?
Spenden so zu erfragen erscheint mir mehr als unseriös und wird das eigentliche Ziel sein...


oder einfach nur ... :)
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.054
nachdem sich der herr .... nun auch nicht mehr meldet, und keine stellung nimmt, geb ich horst mal recht,
UND ich werd mich da mal anschließen,
alos jungs ich brauch unbedingt noch ne villa auf ibiza,
aber mit solaranlage :D
also wer kohle über hat bitta an mich
 

tomcat86

Mitglied
14.11.2018
153
also nen 1 sitzer haben wir ja mit dem el.
ob es nen 1 sitzer "luxus" braucht mit mehr ps sei mal dahingestellt.
wenn aber jemand nen günstigen 2 sitzer el xxl konstruieren könnte wie das twike aber halt nur 7500 neu (2500 kosten die batterien) dafür würde ich sofort spenden
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
336
also nen 1 sitzer haben wir ja mit dem el.
ob es nen 1 sitzer "luxus" braucht mit mehr ps sei mal dahingestellt.
wenn aber jemand nen günstigen 2 sitzer el xxl konstruieren könnte wie das twike aber halt nur 7500 neu (2500 kosten die batterien) dafür würde ich sofort spenden
Der möchte das FZG doch nicht in Serie bauen u.dafür jetzt Geld einsammeln........, sondern nur eins für sich u. dafür sucht er nun Leute die einfach so auf nimmerwiedersehen Geld loswerden wollen🥴

Als wenn der nicht über einige gute Tipps hier schon dankbar sein könnte......die würden ja auch im Laufe des Projektfortschritts ebenfalls erforderlich sein........aber das reicht dem Jungspund allerdings scheinbar nicht......
Wolle hats auch gleich erkannt was hier abläuft😂
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.750
Wenn du bei Twike kaufst 50 km wenn du selbst baust 150 km
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
336
Ohne BMS warens bei meinem Twike-Eigenbau Lifepo4-Akkupaket bestehend aus 116 Stk.GB 20ah Rechteckzellen tatsächlich ca.3000€ für120- 150km Reichweite.
Würde ich aber nie mehr machen, da es ständig was dran zu basteln gab wegen den mehreren hunderten Schraub u. Lötverbindungen in Verbindung mit dem BMS 123, welches zusätzlich auch noch 2000€ kostete aufgrund der hohen Anzahl der Einzel-Platinen.
Ich war heilfroh als ich das Teil loshatte, denn an fast 400VDC andauernd rumzubasteln war mir effektiv zu gefährlich........
Mittlerweile habe ich ein anderes Twike mit originalem 15Kw-Akku (>250km Reichweite) dessen Akku neu mal ca.20T€ gekostet hat (musste aber damals nicht ich zahlen.....) und da hatte ich noch nie "Zirkus" wegen dem Akku, was man auch bei solchen Preisen so auch erwarten sollte....... 😂
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.054
hallo jungs,
ich möchte mal bemerken,
das sich solche und ähnliche beiträge von zumeißt NEUEN mitglieder mittlerweile zu häufen scheinen,
aber wi zum T... soll man festestellen ob sich da einer nur registriert. um ....... zu machen :unsure: o_O:eek:
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.876
54
26452 Sande, Breslauer Str.23
2500 bis 20.000 , aha ,plus, was man sonst noch so braucht....
deshalb ärgern mich solche Oberflächen Aussagen wie diese, die wirklich für Anfänger toll sich lesen und am Ende wird es das doppelte und mehr.... wenn ich ein E-Auto kaufe, kaufe ich es incl. Akkus oder plus 100Akku Miete.
danke für dein wertvollen Kommentar microcar , ich wünschte es wird deutlich und verständlich geschrieben und nicht so Halbwahrheiten... ich weiß doch selber was es mich kostet für mein El, da kann es beim Twike ja nicht weniger sein bei mehr Gewicht, Endgeschwindigkeit und mehr Reichweite....
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.236
53
Egweil
Es gibt von mir im TWIKE-Forum einen kleinen Bericht für einen Selbstbau-Akku.

 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge