Mein neuer Peugeot Partner


Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Statt einem 1998er Berlingo steht nun auf meinem Hof seit gestern ein knapp ein Jahr alter Peugeot Partner L2.
Habe ihn gestern problemos von Würzburg Theilheim, also vom Händler, nach Hause gefahren. 96 km laut LemNet Routenplaner. Restreichweitenanzeige zuhause 27 km. War gestern ganz zufrieden.

Aber heute noch besser: Über Nacht "Schnarchladen" mit ICCB auf 8A Netzstrom eingestellt und draußen bei minus 2 Grad. Nicht nur voll, sondern offenbar auch Ausgleichsladen gemacht. Heute losgefahren mit 125 km Reichweitenanzeige. Moderat (von mir) gefahren, 45 km, davon 2/3 Autobahn. Danach Restreichweitenanzeige 102 km. Dann wieder rund 45 km normal (von meiner Frau) durch die Hügel der fränkischen Schweiz, also über die Dörfer, nach Hause gefahren. Danach Restreichweitenanzeige 66 km, Batterietankanzeige ca. auf 50 %. Bin überrascht und zufrieden. Teppichboden ist auf der Ladefläche von 2,05m x 1,33m schon verlegt. Weiterer Ausbau zum "Schlafwagen" ist angedacht.

Hier der neue Peugeot Partner und ganz rechts der alte Berlingo-98. Steht jetzt zur Verfügung und kann abgegeben werden.
berlingo-alt-partner-neu-p1180738-k-jpg.4334
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Gratulation zum neuen Fahrzeug Roland!

Kannst Du uns mit ein paar Datern versorgen? Baujahr? Batterie...

Viele Grüße Ralf
Ja gerne, habe einiges im Kopf. Ansonsten alles im download Prospekt von Peugeot nachzulesen und in der Preisliste. Gibts direkt auf der WEB-site.
Erstzulassung ist 03/2018. Von da an 8 Jahre oder 100.000 km Garantie auf Batterie und Antrieb (also für mich noch 7 Jahre). Batteriekapazität sind 22,5 kWh. Batterie hat 80 Zellen, wahrscheinlich Yuasa Li-Mg. Batterienennspannung knapp 300 Volt.
Ist die L2 Ausführung (lang) mit Innenraum 2,05m x 1,3 m (ca.). Man sieht auf dem Bild: eine Schiebetür rechts mit Fenster. Links geschlossen. Hinten Klapptüren asysmetrisch. Motorleistung 49 kW (baugleich mit den iMiEV-Motoren). max. Geschwindigkeit bis 110 km/h. Gefühlt geht er gut ab in der Stadt, also schöne Beschleunigung. Na ja, ist kein BMW i3. Aber ich habe ja vor 50 Jahren oder so auch 2 Jahre lang einen 2 CV mit 12 PS gefahren.... also Er-Fahrung. Und einige Jahre City-EL.

Keine Anhängelast, was schade ist. Ladeinlet am Auto ist Typ1 bis 16A einphasig. Mitgeliefert ist ein ICCB mit Legrand Stecker, also Magneterkennung der Steckdose. Normal also Laden nur mit 8A vom Netz. Gut für schwache Schukodosen. Mit Magnet in der Dose (hab ich natürlich) Laden bis 14 A vom Netz. Laden über Typ2 auf Typ1 Kabel bis 16A vom Netz (muss ich mir noch besorgen bzw. zusammenbauen). Und DC-Schnellladen über Chademo.

Orginal Peugeot Vorführwagen und gekauft von Peugeot Henneberger in Theilheim. Er hat noch 40 oder 50 neue, meist L1, auf dem Hof. Zeigt auch bei den üblichen online Diensten an, z.B. bei mobile.de. Mein Sohn war mit zum Zurückfahren des Diesels. Ist begeistert von den Elektrikern (hat bei der Tour de Sol 1993 den ATW Ligier gefahren) und überlegt, sich einen kurzen Partner elektrik zuzulegen. Neu für knapp 18.000 plus MWST.

Drei Sitze vorne.... na ja. Zwei bequem, der mittlere ist eher ein Notsitz. Geht aber, habe es schon ausprobiert mit Frau und Sohn: Ja, für kurze Strecken. Mit Schwiegersohn und Tochter: Nö, der hat (im Gegensatz zum Sohn) zu viele Pfunde drauf. Hund hinten fährt sozusagen erste Klasse dank dicker Polster (Wiederverwendung ansonsten ausgemusterter Terassenpolster).

Zuladung: ausreichend auch für große Einkäufe, vor allem raummäßig. Ein praktisches Auto. Schön geht anders. Ist Ansichtssache. Ich lege mehr Wert auf praktisch. Wirst kaum einen Wagen mit mehr Platz im Laderaum finden.

Icarsoft i970 Diagnosegerät wird morgen oder so ausprobiert. Soll auch die Spannungen der Batteriezellen einzeln anzeigen können. Schaun wir mal. Jetzt suche ich ein halbwegs bezahlbares Ladegerät ähnlich dem vom Designwerk (sehr teuer) oder von SETEC (zu schwach). Also von Typ2 auf Chademo. Leistungsteil von Drehstrom auf DC 50A hätte ich. Suche den Rest, also soft- und hardware vom DC Ausgang des Netzgerätes bis zum Chademo Stecker. Noch nix passendes gefunden. Kleiner Chademo-Stecker, also bis 60A, mit Kabel für rund 500 Euro würde es direkt aus China geben. Ist schon teuer. Aber wie anschalten und steuern? Raspi? Arduino, ESP32, alle mit CAN-shield oder was? Ladegerät hat CAN high und CAN low.

Genug der Daten?

Gruss, Roland
Berlingo 1998 mit 51.000 km oder so. Will 3000 Euro mit Zugaben: noch nicht eingebautes Radio und etwas externer Messtechnik. Lexia (noch nie benutzt) und Reserve-SAFT Akkus sowie Wassereinfüllbehalter (oft benutzt, trotzdem wie neu) gegen extra "Schutzgebühren". Ein Interessent ist da, wenns hierüber zu lange dauert setzte ich es detailliert in die Kleinanzeigen. Meine Frau drängelt, es steht zuviel auf dem Hof rum..
 
Zuletzt bearbeitet:
Wertungen: Ralf Wagner

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.145
52
Egweil
Gratulation zum neuen Fahrzeug. Hat etwa die gleiche Fahrzeuggröße wie mein eNV200, würde aber nicht tauschen wollen.
Hast du schon mal bei Dennis auf Sylt angfragt, er importiert Chademolader aus China.
Gruß
Christian
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Eine spezielle Frage zu den Reifen meines neu erworbenen Peugeot Partners.
Montiert waren bei Lieferung die Michelin Agilis 51 Sommerreifen mit bescheidenem Energielabel E. Ich plane, Ganzjahresreifen zu intallieren. In die engere Wahle gekommen ist der Continental VanContact 4Season und der Michelin Agilis CrossClimate. Beiden haben Energielabel C und Nasshaftungslabel A. Was besseres habe ich nicht gefunden. Aufgrund von Forenkommentaren scheinen die Conti Reifen energiemäßig die besten zu sein.
Reifengröße ist 195/70/R15C.
Wer hat Erfahrungen mit diesen Reifen?
Wer kann mir Hinweise geben auf andere und evtl. noch besser für E-Autos geeignete Reifen geben?

Gruss, Roland
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Schade dass es offenbar keine direkten Erfahrungen gibt. So muss ich mich auf allgemein und per Internet zugängliche Testberichte verlassen. Den besten Vergleichtest habe ich hier gefunden:
Werde danach die Continental VanContact 4Season 195/70/R15C bestellen. Sollen zwar nicht ganz so lange halten wie die Michelin, haben dafür aber den geringsten Rollwiderstand. Gut für mehr Reichweite. Na ja, liegt im einstelligen Prozentbereich, so 2% oder so schätze ich mal. Schaun wir mal, wie die Erfahrungen dann sind hinsichtlich Reichweite und im Vergleich zu den jetzigen Michelin Agilis51.

Gruss, Roland
 

Reiner106

Mitglied
07.05.2018
94
nahe Giessen / Hessen
Na dann viel Spass mit dem neuen (oh, hast ihn ja schon eine Weile - dann eben nachträglich "alles Gute" :) ). Ich hatte auch eine Weile mit "neuen Reifen" egliebäugelt, hatte aber dann den Eindruck, dass "mehr ReifenDruck" mehr bringt, von daher kann ich leider nix sinnvolles beitragen...
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Na dann viel Spass mit dem neuen (oh, hast ihn ja schon eine Weile - dann eben nachträglich "alles Gute" :) ). Ich hatte auch eine Weile mit "neuen Reifen" egliebäugelt, hatte aber dann den Eindruck, dass "mehr ReifenDruck" mehr bringt, von daher kann ich leider nix sinnvolles beitragen...
Eine Weile? Diesen Partner habe ich seit dem 23.3.2019. Eine Weile trifft eher auf die "alten Franzosen" zu. Also mit AX habe ich 2003 angefangen, mit Berlingos 2006 oder so weitergemacht. Insgesamt wurden es 2 AX (alle verkauft, über 100.000 km gefahren mit sowas) und 2 Berlingos. Einer verkauft (an ein anderes sehr bekanntes Forenmitglied). Einer steht noch bei mir, genaue der Berlingo-98. Soll aber auch verkauft werden, mir schweben um die 3000 Euro vor. Interesse? Muss noch mal die Batterien pflegen und die Kapazität ermittlen. Der ist aber angemeldet und fahrbereit. Und fährt super, bis auf die übliche Batteriesorgen. Man muss sich um die NiCd schon sehr kümmern, wenn sie mal um die 20 Jahre alt sind.

Wie erwähnt, beim neuen Partner bin ich noch in der "Einschwingphase", um mit regeltechnischen Ausdrücken es auszudrücken. Nach den über 5 Wochen habe ich DC Schnellladen über Chademo noch nicht ausprobiert und erst insgesamt dreimal über Typ2 an öffentlichen Ladesäulen geladen. An den kostenfreien Tagen mit der Telekom Ladekarte an Ladeverbund Säulen. Hat - wie erwartet - sofort und problemlos geklappt.

Ach so Reifen.... Bessere Reifen, also vom Rollwiderstand her plus hoher Druck: das sollte doch was bringen. Alte Erfahrung vom AX über viele Jahre. Daher plane jetzt schon, die neuen Conti Reifen um ca. 0,3 bar über der Empfehlung aufzupumpen. Aber der Hauptgrund ist eigentlich, dass ich von dem zweimal jährlichen Wechsel von Winter- auf Sommerreifen weggkommen will. Daher der Neukauf von Ganzjahresreifen. Sind auf dem Berlingo-98 auch drauf, und ich finde sie gut.

Gruss, Roland