Meßshunt 300-400A

  • Themenstarter Dirk Scharnberg
  • Beginndatum
D

Dirk Scharnberg

Guest
#1
Hallo Leute,
ich bin auf der Suche nach einem Meßshunt so 300A oder besser 400A für meinen Kewet. Hier schreiben so viele, daß man die meiste Energie direkt am Bleifuß einsparen kann, wenn man denn genau hinsieht wieviele Amperes gerade verballert werden.

Also bei Conrad ist mit 150A schluß. Ich könnte natürlich 3 Stück parallel schalten, was mir aber zu teuer wird.

Vielleicht hat ja noch jemand einen alten im Keller liegen?

Vielen Dank, sonnige Grüße und immer etwas Wind im Rücken

Dirk
 
G

Gunther Diehl

Guest
#2
Hallo Dirk,

gibts bei Conrad schon. Allerdings nur im gewerblichen Teil. Der 400A-Shunt hat die Bestellnummer 120925-41 und kostet 30 Euro +Mehrwertsteuer. (die Abbildung bei www.conrad.de stimmt nicht ganz. Das Teil ist viel größer und hat 4 Verbindungsstäbe) Das passende Insturment (60mV) Drehspulinstrumen mit Bestellnummer 120885-41 kommt auf 28,50 Euro + Mehrwertsteuer.
Allerdings muß dann natürlich eine Leitung aufgetrennt werden. Die passenden Kabelklemmen habe ich aber leider noch nirgends gefunden. Der Anschluß an dem Shunt hat einen Durchmesser von ca. 15mm.

Vor einiger Zeit habe ich eine ähnliche Anfrage gestartet. Ich habe dann als Empfehlung einen Strommesszange erhalten. Dazu muß das Kabel nicht aufgetrennt werden. Ich habe damit knapp über 300 Ampere bei meinem Kewet gemessen.

Gruß
Gunther
PS.: ich habe weder mit Conrad etwas zu tun, noch bin ich in irgend einer Weise mit der Firma verbunden.
 
G

Gunther Diehl

Guest
#3
Hallo Dirk,

hats jetzt mit dem Tüv (Fahrgestellnummer) geklappt?

Gruß
Gunther
 
R

reinhold

Guest
#4
Hallo!
Es geht auch viel einfacher!!!
Kauf ein "billiges" Messwerk Z.B. 300mA
Das wird hinten zerlegt und der Parallelwiederstand entfernt. dann nimmst du vorne in der Nase einen Batterieverbider herunter und ersetzt ihn durch einen meter 25Q das ist der Shunt!
Nur kalibrieren musst Du ihn noch.
z.b. mit einem ausgeliehenem Zangenamperemeter...
Mein Kewet braucht bei Vollgas ca 120A und fährt dabei ca 80(Real)
Ja; 60V machen es möglich...
Tschau
Reinhold
 
W

wotan (bernhard brüggemann)

Guest
#5
hallo dirk
ich habe da einige.300a/30mv,400a/20mv?(das müsste ich nachgucken).lass mich darüber schlafen,dann arbeiten.dann kann ich dir 100% konkretes aller versionen mitteilen.auf alle fälle sehr kompakt.1%ig,nicht vergoldet.und kosten nix. :hot: :hot:
bis dann
wotan
(is ja geil,das klappt ja mit den smileys.persönliche premiere)
ach ja.wenn du was in sachen LEM stromwandler (200a nenn,600a peak,versorgung mit +- 15v /datel dc-dc-wandler 48v-5v+-15v zur speisung hab ich auch/,+-4v mit 10ma b.200a,brauchst.ist alles verfügbar.
 
W

wotan (bernhard brüggemann)

Guest
#6
nochmal hallo dirk
muss noch einen kleinen nachtrag hinterherjagen.kann kaum noch aus den augen
kucken (die tageszeit).habe das aber gerade doch noch im fundus versucht.
an shunts kann ich dir jede farbe und form in 300a/30mv u.400a/20mv allerdings dann doch "nur" in 0,5%, von verschiedenen herstellern anbieten.porto wäre deine sache.die stromwandler sind streng stromabbildend (dc-25khz,1%);bevor fragen zur dc-fähigkeit aufkommen.
so.bis jetzt hat mich nur noch der adrenalinspiegel und das mitteilungsbedürfnis
(siehe:HERZKLOPFEN) wachgehalten.ich breche endgültig ab.
bis dann
wotan :eek:
 
G

Gunther Diehl

Guest
#7
Hallo wotan,

wo gibts die Messgeräte für 30mV? Habe auch so einen Shunt, finde aber kein passendes Messgerät.

Gruß
Gunther
 
G

Gunther Diehl

Guest
#8
Hallo Reinhold,

mein Kewet zieht bei Bergfahrten seine 300 A bei 48 Volt. Müßte demnach 14,4KW sein. Bei Deiner Aufführung (60x120A=7,2KW) ist das doch recht wenig.

Gruß
Gunther
 
D

Dirk Scharnberg

Guest
#9
Hallo Gunther,

auch wenn das nicht die richtige Ecke ist um Werbung zu machen. Ein Conrad Restpostenladen ist: http://www.pollin.de dort findest Du ein Digital-Instrument:

Digital-Panel-Meter LCD-7106
3 1/2-stelliges Einbauinstrument für Snap-In-Montage. Betriebsspannung 9-12 V/1 mA, Messbereich 199,9 mV DC (erweiterbar bis 500 V), Eingangswiderstand > 100 M, einstellbarer Dezimalpunkt und automatische Polaritätsanzeige.
6,60 EUR (Preis incl. MwSt.)

Best. Nr. 830 057

Bei 199,9 mV hast Du bei einer 3-Stelligen Anzeige 30,0 mV, wenn Du das Komma ausschaltest (mit Lötbrücken auf der Rückseite), zeigt es digital 300 A an.

In dem Laden git es immer sehr günstig Elektronik-Restposten.

Wie gesagt, das hier soll keine Werbung sein, nur ein Tip.

Sonnige Grüße

Dirk
 
G

Gunther Diehl

Guest
#10
Hallo Dirk,

danke für die Info, Teil ist schon bestellt.

Gruß
Gunther
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
0
#11
Hallo

Ich habe auch noch genug Digital Panelmeter hier ...
Besser und auch günstiger.
Wer also interesse hat der kann sich melden.

MFG
 
19.01.2004
140
6
Krefeld
#12
Das beste Shunt ist eine beliebige Zuleitung zwischen Batterie und Verbraucher. Die ist dann nur nicht temperaturstabilisiert, was aber total einfach zu bewerkstelligen ist. Es muß nur der Spannungsabfall zwischen Batterie und Verbraucher groß genug sein, damit man diese Spannungsdifferenz noch einmal auf mindestens den zehnten Teil heruntersetzen kann. Das geht ganz einfach, indem man einen Spule aus dünnen Draht und aus dem gleichen Material wie die Zuleitung auf diese an einer Stelle und klebt oder schnallt (Schrumpfschlauch), sodass dieser die Temperatur der Zuleitung annimmt und aus dieser und einem Widerstand, der höchstens ein zehntel des Widerstandes der Spule hat, einen Spannungsteiler längs der Zuleitung legt. Dieser Widerstand darf ein Regelwiderstand sein. Parallel dazu dann ein fast beliebiges Millivoltmeter, sodass das Messinstrument bei vollem Strom auch Vollausschlag anzeigt. Es ist dann automatisch gegen Temperaturschwankungen kompensiert. Drehspulinstrumente gibt es mit 2 mV Vollausschlag, die sind dann auch sehr schnell. Bei mindestens 200 mV Spannungsabfall am Zuleitungskabel ist dann also überreichlich Reserve vorhanden.

Zangenamperemeter sind zwar sehr bequem, funktionieren aber nur mit Wechselstrom , oft nur in einem kleinen Frequenzbereich. Wir haben aber meist Gleichstrom!!!

Also, spart Euch die teuren Shunts. Wenn die Kabel zu dick isoliert sind,dürft Ihr auch die kleine Spule mit einem selbstgehäkelter Schal oder Filz isolieren, damit diese auch die temperatur der Zuleitung annimmt.

Wollt Ihr temperaturstabilisieren mit drei Widerständen und einem auf die Zuleitung aufgeklebten NTC, geht das zwar toll, dann müsst Ihr aber rechnen, würde ich mir ersparen.

Ohne Rechnen geht es natürlich immer mit einem temperaturstabilisierten, geeichten Shunt.

Bei den hohen Strömen genügt oft auch schon eine einzige Windung des Zuleitungskabels um ein Dreheisensystem. Die sind dann ohnehin Temperaturentkoppelt, können aber nicht vom Zuleitungskabel getrennt angebracht werden. Wenn gerade das Kabel passend liegt, legt man halt eine Windung herum, fertig!
 
C

Carlo

Guest
#13
huhu john,

warum meldest du dich nicht mal bei mir??

Gruss,Carlo (ohne shuntgedanken ;) )
 
W

wotan (bernhard brüggemann)

Guest
#15
hallo dirk
bin schon wieder in ähnlicher verfassung wie in der letzten nacht.wie lange dauert
es eigendlich bis man dieses forum einmal bis zum anfang und die letzte ecke
durchforstet hat? tauche gerade wieder auf und wollte eigendlich nur erfragen ob du
noch was an nebenwiderständen brauchst oder ob sich das erledigt hat.wenn
nicht,bräuchte ich irgend welche weitergehenden infos.adresse o.tel. 300 o.400a?
die 400er lassen sich mit 20mv vollausschlag natürlich nicht ganz so toll an
ein digitales standardteil anpassen(wie von dir beschrieben).wunschfarbe u.material:kupfer oder messing,lackiert oder natur (angelaufene kontaktflächen müssen natürlich wieder
penibel in richtung metallisch blank bearbeitet werden).sie sind ca.150-220gr.schwer.die maße sind ca.70x20x20mm-70x20x30mm.
so :eek: ist wieder erreicht.hör ich schon die ersten rasenmäher?
tschau
wotan
 
W

wotan (bernhard brüggemann)

Guest
#16
nochmal hallo dirk
hat sich natürlich erledigt.wußte bis eben nicht,daß kontakte auch ausserhalb
des el-web möglich sind und habe deshalb meine post nicht gesichtet. :rolleyes:
ich melde mich
wotan