McLaren lüftet Geheimnis um Speedtail


Im vergangenen Sommer hat McLaren einen ersten Teaser zum Hybrid "Hyper-GT" präsentiert gehabt. Nun wurde das Geheimnis rund um das Design endgültig enthüllt. Der Speedtail besticht nicht nur mit innovativem Aussehen, sondern glänzt auch mit Leistung und moderner Technik.

Superauto mit Hybridtechnologie

Für den Speedtail hat sich McLaren wirklich einiges einfallen lassen. Mit 5,2 Metern Länge, einer Kohlefaserkarosserie und einer Höchstgeschwindigkeit von 403 km/h hat das Unternehmen das schnellste McLaren-Modell geschaffen. Mit 772 kW / 1.050 PS kommt das 1.430 kg schwere Auto von 0 auf 300 km/h in etwas mehr als 12 Sekunden.


Supercar mit zahlreichen Features

Damit die 400 km/h auch erzielt werden konnten, musste McLaren am Antriebsstrang des Speedtails feilen. Hier wurde der "Velocity-Modus" verbessert und der Winkel für die hinteren Querruder eingegliedert. Um eine Verbesserung hinsichtlich der Aerodynamik zu schaffen, lassen sich die Rückfahrkameras einfahren.

Die Herstellung für den Speedtail ist derzeit noch limitiert. Es sollen zunächst lediglich 106 Modelle vom Band rollen. Kostenpunkt einer jeden Einheit liegt bei 1,75 Millionen britischen Pfund plus Steuern. Das entspricht round about 1,97 Millionen Euro. Trotz der Kosten sind alle Fahrzeuge bereits reserviert. Robert Melville ist Kreativdirektor bei McLaren und teilte mit: "Der Auftrag lautetet, einen Dreisitzer im Geiste des F1 zu entwerfen. Es musste der reinste Ausdruck dessen entstehen, was man von einem Auto wie diesem benötigt. Für McLaren muss das Desgin authentisch sein. Die Proportionen sollten das Auto ausdrücken und jedes verwendete Material muss für dieses Auto sprechen." Weiterhin fügt Melville hinzu: "Die Materialgeschichte ist mit nichts vergleichbar, was wir zuvor verwendet haben."

Der Motor ist beispielsweise mit einer Kohlenstoffschicht überzogen, die eine technische Körnungsfarbe in einem feinen Kohlenstoffgewebe darstellt. Der Diffusor und die Seitenschweller sind ebenso aus einem Kohlenstoffmaterial mit Titan-Carbon-Material versehen.

Der Speedtail stellt nur einen von insgesamt 18 neuen Fahrzeugen aus dem Hause McLaren dar. Mittels einer Investition i. H. v. ungefähr 1,35 Milliarden Euro möchte McLaren künftig jedes Modell mit Elektrotechnik ausstatten. Auch reinelektronische Versionen sind geplant.

Quelle:
cars.mclaren.com
www.forbes.com


Bild: McLaren
 

Kommentare

Anmelden