Macht ein CityEL Viele Probleme?


Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#1
Schönen Guten Abend.
Bin kurz davor mir einen CityEL anzulegen, da ich total fasziniert bin davon. (Habe bereits schon 2 El‘s Probegefahren).
Bin Allerdings was das Thema Reperatur, Wartung etc. angeht, totaler Leihe bzw Anfänger.
Meine Frage, mit welchem El würde ich was Probleme angeht besser laufen? Mit einem alten El der noch den Thrige Titan hat oder einen von 2007 mit scheibenläufer?
Dann Batterien möchte ich gerne lithiums haben...wie kann ich die beim Privatkauf kontrollieren?
Was muss ich generell bei der Probefahrt beachten??
Komme aus der Nähe von München, habe also notfalls noch den schippers als vertrauenswürdige Werkstatt..aber möchte nicht wegen jeder Kleinigkeit dorthin.
Laden würde ich teilweise an einer Ladestation oder aus meiner Wohnung (1.stock)
Worauf muss ich beim Laden achten um die Batterien zu schonen? Habe hier schon öfter von einem Batteribrand gelesen, was mir auch große Angst bereitet.
Wäre eventuell für unterwegs, das laden mit einem kleinen Notstrom Generator möglich?
Freue mich schon über euren Rat.
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.680
3
53
26452 Sande, Breslauer Str.23
#2
Hallo Simon,
wenn du weißt was Plus und Minus ist, und weißt wie rum eine normale Schraube los oder fest gedreht wird hast du schon fast gewonnen.
Ich persönlich würde das neuere nehmen.
Dann Batterien möchte ich gerne Lithiums haben...wie kann ich die beim Privatkauf kontrollieren?
Dann Benzin möchte ich gerne 98 Oktan haben....wie kann ich die beim Privatkauf kontrollieren?
Notstrom Generator ist ein altes Thema, beim Tesla usw.soll das auch kommen.

Macht ein CityEL Viele Probleme?
Macht eine Frau Viele Probleme? Man weiß die Antwort schon vorher, dennoch fragt man :)

Worauf muss ich beim Laden achten um die Batterien zu schonen? Habe hier schon öfter von einem Batteribrand gelesen, was mir auch große Angst bereitet.

Gut ist schon mal das du Angst hast ( Respekt ) Wenn das beim Vorgänger lief ???? Am Tag brennen 30 Benzin PKW in Deutschland. Da muss ab und an zum Ausgleich auch mal ein E- brennen, Aber nur wenn du ein Fehler machst beim basteln oder einfach Pech hast, Das ist das Leben.

Mein Rat, schlag zu und hole dir das El, dein Leben wird dann nie wieder wie vorher sein, es wird jeden Tag dann besser,

Hoffnungsvolle Grüße Horst
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Arno Schütz

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
7.842
11
#3
Falls Du noch keine Vergleiche hast..versuch mal ob Du irgendwo einen F4 mit Sportlenkgrad als oben Fun fahren kannst...viele Neukäufer sind hin und weg vom Unterschied.
Das Fahrgefühl alleine durch das Lenkrad ist ein völlig anderes.
Ich habe mit meinem jetzt über 100.000 und bin nur 3 oder 4x liegengeblieben..und eigentlich dann immer nur bei mir im Umkreis, so das ich nie abgeschleppt werden musste.
Mit Lithium brauchst Du keine Reichweitenangst zu haben..ist halt die Frage welche Reichweite Du willst..200km sind möglich..für die meisten reichen 100km aus.Plane aber nicht an LAdestationen zu laden....es muss! bei dir zu hause gehen, sonst würde es keinen Sinn machen.
Unterwegs gibt es das Lemnet..aber das kommt später...wie gesagt..musst Du immer zuhause laden können, wenn das nicht zuverlässig einzurichten ist.....
Evtl ginge es noch beim Arbeitgeber, aber so oder so musst Du laden können und für das Alltägliche darfst Du nicht mit Ladestationen planen, davon werden nur wenige und die auch nur selten gebraucht, die wenigsten El Fahrer werden jemals eine brauchen, weil die meisten Els wohl eher für die Kurzstrecke genutzt werden
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.111
7
52
Egweil
#4
An der Ladestation zu laden kannst du vergessen für den alltag, das ist nur was für unterwegs. Wie Sven schon erwähnte entweder zuhause oder beim AG.
Ansonsten sind es meist nur kleine Sachen die zu machen sind. Wenn einer nicht 2 linke Hände hat geht das, und für größere Sachen ist ja noch die Fa. Schnippers da.
Ich würde auf alle fälle auf einen möglichst "Jungen" EL gehen und vor allem unverbastelt !!
 

Peter Ka

Mitglied
12.04.2012
74
1
#5
Hallo Simon,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Plan. Ich habe mit einem 2008er recht gute Erfahrungen gemacht, bin in knapp 7 Jahren um die 75.000 km gefahren.

Ich habe das Schrauben am EL schon oft gehasst, vor Allem im Winter. Erfahrung hilft natürlich, dann geht's schneller. Karsten Schippers ist sehr nett, wenn ich in der Nähe wohnen würde wäre mein EL 2 mal im Jahr zum Kundendienst dort. Motorkohlen, Bremsflüssigkeit, Reifen, Kette, etc. Sonst ist das Werkstatthandbuch, also der A4 Ordner, auch recht hilfreich.
Ich bin sehr zufrieden und wundere mich oft, dass immer noch alles so gut läuft..

Gruß, Peter
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.407
15
#6
Jedes El ist heute alt.. da muß man sich im klaren sein daß es immer wieder was zu reparieren gibt . Ein bißchen Oldtimer angehaucht sollte man schon sein ..Horst hobbie hat zwar gesagt daß das Leben immer besser wird dadurch... Na ja man darf sich das nicht linear vorstellen ..es geht auch zwischendurch mal bergab..
Wie man mit dem El im Straßenverkehr seinen Platz findet hast Du ja bei den Probefahrten schon gesehen..

Wenn man sich fürs El entscheidet muß man sich es wohl für den geplanten verwendungszweck konfigurieren. Meins ist für die Stadt, da genügt 45 Spitze dzt recht gut auch außerhalb der 30er zone in der ich daheim bin ..Der Verkehr wird immer zäher und mit dem El schlüpft man oft neben den wartenden Linksabbiegern gut vorbei wo sich die fossilen Riesensaurier hoffnungslos verfilzen.. Parkplatzsuche geht auch meist super da die Parkplätze für normale PKWs heute zu schmal sind und jeder dritte fürs El freibleibt

Täglich überland würde ich mit meinem 45 kmh Thrige el nicht fahren wollen , da muß schon was schnelles her das ca 65 geht...Scheibenläufer spart Strom und erweitert die Reichweite . Wenn Scheibenläufer aber alt ist gibts Probleme mit Reparatur und Ersatz..Die werden anscheinend sauteuer gehandelt... alte Thriges gibts eher noch mehr und aus den meisten läßt sich noch was machen. Auch die Akkus sollten auf den Verwendungszweck abgestimmt sein
 
Zuletzt bearbeitet:

microcar

Mitglied
02.08.2010
246
6
#7
Bei den "jüngeren" Els würde ich aber die Wanne v.a. am Dombereich gut checken u. vor der hinteren Vertiefung wo das Ladegerät normalerweise drin steht.................
Die Risse kann man zwar meistens stabilisieren u.kleben.......... aber da bevorzuge ich selbst lieber ältere Els mit unbeschädigter Wanne, zumindest im Dombereich haben die seltenst Risse.................
Wenn das El ein gutes Li-System drin hat , hast Du schonmal 50% weniger Fehlerquellen und die Brandgefahr des Kontrollers lässt sich durch einen Batterietrennschalter eliminieren......... zumindest zu dem Zeitpunkt wo der Stromkreis unterbrochen wird...........
Im übrigen entschädigt das El mit seinem Spass u. Sparfaktor einige "angeborene" Nachteile bzw. Unzulänglichkeiten.....
Und wenn Du in unmittelbarer Nachbarschaft zu Schippers wohnst kannst Du mit dem Erwerb eines guten Els eher wenig falsch machen v.a. wenn Du es immer regelmässig zur Wartung dorthin bringst.......
Könnte mir vorstellen dass die Gefahr des Liegenbleibens dann auch nicht höher ist als mit einem üblichen PKW....
Ich tendiere sogar zu sagen wenn man ein sichtlich gutes El mit Li-System erwirbt darf man sogar zwei linke Hände haben, wenn eine noch aktive El- Vertretung in nächster Nähe verfügbar ist.........
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
7.842
11
#8
"Brandgefahr des Kontrollers "
????
Was soll da brennen?!?
Der geht kaputt und das wars.
Ich denke 99% der Els fahren ohne Trennschalter, der auch nicht wirklich zwingend ist, wie ich finde und nur eine zusätzliche Fehlerquelle darstellt.
 
Gefällt mir: Horst Hobbie

microcar

Mitglied
02.08.2010
246
6
#9
Im Gegensatz zu den meisten anderen E-Fahrzeugen steht der Kontroller vom El unter Dauer-Batteriespannung.
Bei einem Bekannten von mir führte genau diese Eigenart zu einem Kontrollerbrand der bei ihm aber glücklicherweise nur im Gehäuseinnern ablief.........da war alles verkockelt u.hinüber ............