Lithium Polymerbatterie


Adolf Höötmann

Neues Mitglied
13.07.2006
3
0
#1
Hallo zusammen,
Hier ist ein Link für Frühlingshoffnungen. Leider aber nur C/4 18 A und bislang nur für OEMs aber sonst gute Werte. Mit Ultracaps aber doch brauchbar... und jetzt hör ich auf zu träumen.
Gruß A.H.
http://www.avestor.com/se48s70.ch2
 
T

Thomas Hackl

Guest
#2
Auf der Homepage von Saft gibt es Li/Ion Zellen. 41 AH C/3
Weitere Daten unter http://www.saftbatteries.com
Automotive => electric vehicles => System batteries => Li/Ion
Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit konnte ich auf den Seiten leider nicht finden. Die Leistungsdaten sind ansonsten sehr beeindruckend.

Viele Grüße

Thomas Hackl

p.s.: Auch NiMH findet sich, neben den allseits bekannten NiCd-Modulen
 
M

Markus

Guest
#3
Die Firma AVESTOR hat erstmals auf der EVS17 ihre Batterie präsentiert. Es soll ein Testfahrzeug gegeben haben, das konnte aber nur von den Presseleuten und Politikern gefahren werden. War zumindest die Aussage eines anderen Wartenden, der mit mir in der Schlange stand um den damal nageneuen Think zu fahren.

Die Batterie selbst hatte einen hohen Schaltungsaufwand zur Sicherstellung der Funktion und zur Vermeidung von Schäden. Ich denke, da steckt noch eine große Kostenfalle. Der Aufwand der betrieben werden muß, um hier ein heftiges Abreagieren der Zelle zu vermeiden ist nach meiner Einschätzung beträchtlich höher als bei bekannten "kleinen" Lithium-Zellen.

Falls die Module tatsächlich erhältlich sind und jemand ein Angebot hat, bin ich an den Kosten pro Modul sehr interessiert.

Gruß,
Markus
 
07.12.2004
79
0
#4
Ich hab mal SAFT kontaktiert um da näheres herauszufinden.

2 Emails Dezember und Januar, immer noch keine Antwort...

Dasselbe bei einem Amerikanischen Anbieter (www.yardney.com)

Bezüglich Li Batterien hab ich lediglich die Offerte des chinesischen Herstellers, der diese auch relativ günstig anbietet, aber ich weiss nicht wie es mit Garantie aussieht.

Gruss,
Wolfgang
 

Horst Gutmann

Neues Mitglied
19.03.2008
48
0
#5
Hi all,
der link zu Saft ist zwar noch aktiv, aber der Laden ist jetzt umgezogen und sitzt in Nantes, daher keine Antworten auf E-Mails und nur der Anrufbeantworter am Telefon.
Ich habe eine französischen Spezi darauf angesetzt, der sowohl für Peugeot als auch für Alcatel gearbeitet hat.
Die Saft-Leute hatten da einige Rückfragen und wollen nun klären, ob ihre Module den "Saft" für ein EL aufbringen können (50A Dauer, 250 A Spitze)
Einen Preis wollen sie erst nennen, wenn sie sich bezüglich der Leistungsdaten rückversichert haben.
Allerdings wollen sie bei den 7,2 V 123 Ah Modulen nur ab einer Menge von 10 Stück liefern =2x36V, d. h. wenn der Preis stimmt, brauche ich noch mindestens einen Mitstreiter, falls es mehrere werden, können wir evtl. einen Staffelpreis aushandeln.
Ich halte Euch auf dem laufenden.
Gruß

Horst
 

Horst Gutmann

Neues Mitglied
19.03.2008
48
0
#6
Merde,
habe gerade die Rückmeldung von Saft France erhalten,
die wollen 2000-25500 Euro pro KWh je nach Anzahl der gefertigten Module, d.h. 9000-11.000 Euro für eine 36V 123 Ah Batterie.
Das wäre für das EL die Mindestkapazität, um auch die Stromspitzen schadlos zu überstehen.
Die Module sind noch in der Nullserienfertigung und werden jeweils pro Auftrag zusammengestellt.
Schade, hörte sich auch zu gut an, Lade-und Entladelogik incl. Temperaturüberwachung im Modul integriert - aber bei dem Preis.

Gruß

Horst
 

Horst Gutmann

Neues Mitglied
19.03.2008
48
0
#8
Hallo Herbert,
Der Block aus 6 Zellen à 3,6V und 41 Ah ist 232X116X175 mm = 4,7 dm3
und wiegt 7,15 Kg Max Ladespanung 4 V
min. Entladespannung 2,7 V Spitzenstrom pro Zelle 150 A (=,2 sec)
Gruß

Horst
 
07.12.2004
79
0
#9
Hallo Horst,

nachdem ich keinen Erfolg mit meinem Kontakt hatte, kannst Du mir Deinen Kontakt mitteilen ?
Ich würde gerne nochmals für mein Twike anfragen. Der Vorteil beim Twike ist, dass ich mindestens 100 oder auch 200 Zellen brauche. Der Nachteil ist dass ich ebenso 100 oder 200 mal ein Ueberwachungsprint benötige.

schöne Grüsse,
Wolfgang
 
K

Karl Weippert

Guest
#10
Hallo Li-polymer Freunde!

In meinen Saxi würden locker Module mit 18kWh passen, macht dann ca. 36.000 €, die Reichweite würde dann, bei vernünftiger Fahrweise, 200 km betragen!
Wer kennt einen Sponsor ?

mit sonnenelektrischen Grüßen ( endlich taut der Schnee von den Solarpanels ab!)

Karl
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge