Lifter für Blei-akkus oder andere?

K

Karl

Guest
#1
Hallo Freunde,

vielleicht könnten wir ja das Gewichtsproblem der Akkus so lösen:


http://jlnlabs.imars.com/lifters/arl_fac/0211001.pdf

dann bleibe nur noch das Volumenproblem !

Spannung haben wir ja an Bord - die müßte nur um 2-3 Zehnerpotenzen hochgesetzt werden!
Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
04.04.2006
55
0
#2
Hallo Karl,

das wär ja mal richtig interessant. Leider kennt keiner meiner Kollegen aus der Elektrotechnik diesen Effekt. Die Literatur erwähnt ihn nirgends und im Internet wird er nur bei den Kollegen von der freien Energie beschrieben. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die US Armee auf dem gebiet forscht...
Also. Wer macht sich die Mühe, so einen Bericht zu faken?

Grüße

Peter
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Peter,

ich hab mal den orginal link gesucht,

http://www.arl.army.mil/main/ResearchHighlights/default.cfm?Action=GetAbstract&ReportID=708

Ich habe mich auch gewundert, aber irgendetwas scheint da dran zu sein!

Energetisch rechnen zum "Akkuliften" wird sichs wohl kaum, aber ich finde es interessant!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
D

Dieter Seeliger

Guest
#4
Hallo Ihr,
bin gerade dabei so ein Ding mal nachzubauen.

Das Patent das der Geschichte zugrundeliegt ist schon sehr alt, ich glaube aus den 20er oder 40er Jahren, ich habe es auch noch irgendwo in Papierform rumliegen.
Es muss so ca. 30 Jahre hersein, als mir ein damals schon emeritierter Prof. dieses Patent in die Hand gedrückt hat.
Er meinte ich solle mich irgendwann mal darum kümmern......???
Leider ist er schon lange verstorben und ich kann ihn nicht mehr fragen.
Diese Seiten aus Frankreich habe ich schon vor einiger Zeit mal beim googeln gefunden.

Sieht jedenfalls nicht so aus, als ob da jemand was faken wollte, dafür sind die
Fotos auf der Seite zu viel und zu unterschiedlich.

Gruss Dieter
 
K

Karl

Guest
#5
Hallo Dieter,

falls Du die Papiere findest, mail sie mir doch bitte!
Ein Problem besteht natürlich, wenn da Amateure rumbasteln, werden die immer weniger, die Spannung von 20-50 kV ist ja nicht ohne Gefahr!
Welchen Generator nutzt Du ?

Sonnenenlektrische Grüße

Karl

p.s. die Solarmodule sind ja meist nur für ca. 800V Systemspannung ausgelegt, eine direkte Nutzung scheidet daher leider aus!
 
K

Karl

Guest
#6
Hallo Peter,
Du hast schon recht, das Umfeld in dem sich die "lifter" im Netz befinden, ist meist nicht sehr seriös.
Daraus kann man aber nicht immer sichere Schlüsse ziehen -
Auch auf meiner sparsamen m-gesundheit.de sind zwei Themen verquickt welche je nach Betrachtungsweise von manchen als "unseriös" betrachtet werden könnten!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
p.s. 40 cm Schnee auf den Modulen mindert die Stomproduktion doch erheblich! wie soll ich da jemals 30 kV erzeugen!??
 
D

Dieter Seeliger

Guest
#7
Hallo Karl,
wenn man mal tiefer taucht auf den französischen Seiten findest Du da einen Bauvorschlag mit einem Zeilenendtrafo aus einem alten Farbfernseher.
Die wenigen mA die die Schaltung erzeugt, reichen wohl aus um das Ding zum
Schweben zu bringen.

Ich habe mir den Schaltplan mal gespeichert und will es nachbauen, so als kleinen Gag für unseren Bastelabend bei meinem örtlichen Amateurfunkclub.

Wegen der Spannung mach ich mir weniger Sorgen, unsere HF Endstufen laufen
auch mit einigen KV Anodenspannung...


Gruss Dieter

auf die Dauer hilft nur power,
life`s to short for QRP
 
K

Karl

Guest
#9
Hallo Manfred,
da bin ich ja froh, daß mein Beitrag noch vor der Sendung abgeschickt wurde!
vermutlich ist es aber so, daß die hier mitlesen! :cool:
Der Nachbau ist ja an einem Tag möglich!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#10
Noch ein Nachtgedanke
Wär ein Kettenzug ( http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=65523&item=3878273456&rd=1 ) nicht Billiger und Umweltfreundlicher?;-)

Wünsche ein Schneefreies Wochenende allerseits Manfred
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#11
Na Schau mehr Mal

http://www.heise.de/newsticker/meldung/66040

Das Offtopic Leseproblem bliebe aber davon unberührt ungrührt vom Liften
oder entschweben

Grüße aus den Bergen Manfred
 
#12
Hallo Manfred,

schöner Wortwitz im Patent (Orginaltitel):

"Space vehicle propelled by the pressure of inflationary vacuum state"

Die USA als "Vacuum State" - also als komplett leeren Staat zu bezeichen, ist an sich schon Witz genug, wenn auch gar nicht so gemeint. Die Bezeichnung "inflationary state", also inflationärer Staat triff da schon eher zu.

Dass durch die Inflation der Staat USA eigentlich pleite ist (jedenfalls nach Berichten vom Freitag im Handelsblatt) mag ja stimmen. Dass man dadurch Fahrzeuge in den Weltraum schiessen kann, ist mir neu. Oder war das schon wieder nicht so gemeint?

Gruss, Roland