Lidl plant 400 Elektroladestationen bis März 2020


Während die Zulassungszahlen für Elektroautos stetig ansteigen, hegt Lidl ebenso Pläne. Bis März 2020 plant der Discounter 400 Elektroladestationen zu bauen. Dazu sollen verschiedene Lidl Parkplätze in ganz Deutschland mit einer E-Ladestation versehen werden.

Anzahl der öffentlichen Ladestationen steigt an

Derzeit werden deutschlandweit mehr als 16.000 öffentliche Ladestationen angeboten. Bayern ist hier ein deutliches Vorbild und bietet den Elektroautofahrern 3.618 Ladepunkte. Bei den Großstädten ist Hamburg weiterhin Vorreiter und ist mit 834 Ladepunkten dabei. Doch es sollen noch weitere E-Stationen entstehen.

Das Einzelhandelsunternehmen Lidl gab nun bekannt, in den Infrastrukturausbau der E-Mobility zu investieren. Derzeit bestehen ungefähr 30 Ladesäulen, die frei für Kunden sowie Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Das soll sich allerdings bis zum Frühjahr 2020 ändern. Dann bieten weitere 400 Filialen Ladesäulen für elektrische Autos. Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter der Zentralen Dienste bei Lidl Deutschland, teilte dazu mit: "Um die Mobilitätswende in Deutschland voranzubringen, müssen wir den Menschen die Sorge vor einer begrenzten Reichweite nehmen. Daher ist der flächendeckende Ausbau unserer Ladeinfrastruktur ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Elektrofahrzeugen und eine Investition in die Mobilität von morgen."

Für den Ausbau ist eine Mischung aus DC- sowie AC-Ladepunkten inkl. Leistungen bis 50 kW vorgesehen. Die Filialen, die sich in Autobahnnähen befinden, sollen dagegen leistungsstärkere DC-Anlagen erhalten.

Lidl erhöht das Tempo für die Neuerrichtungen

Um den Plan einhalten zu können, erhöht Lidl die Baumaßnahmen. Dafür werden bereits bestehende Filialen renoviert und Neubauten mit neuen Ladepunkten versehen. Das Ziel: Die Entfernung zwischen zwei Lidl-Ladesäulen soll im Schnitt 20 km und höchstens 50 km betragen. Zudem soll eine Aufladung binnen eines Einkaufs von 30 Minuten ausreichen. Dann soll das Elektroauto über eine Reichweite von 200 km verfügen. Der Strom, den Lidl für das Vorhaben einplant, stammt im Übrigen zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.


Quelle:
automobilwoche.de
cleanthinking.de

4484
Bild: Lidl
 
Zuletzt bearbeitet:

Kommentare

Andreas106

Mitglied
29.03.2011
54
Kennt jemand einen Lidl mit PV auf dem Dach? Bei uns sind nur Aldi mit PV zu sehen.
Ansonsten finde ich das Vorhaben sehr gut. Kaufland (soll doch Lidl sein) hat das ja schon. Und ich war auch schon froh darüber, daß ich dort auf einen kurzen Halt nachladen konnte.
Danke an dieser Stelle dafür. (y)
 

Neue Themen

Anmelden

Neue Themen