LEDsterben - Elektroauto Forum

LEDsterben

Responsive Image
J

Jürgen

Guest
Bei meinem Display verabschieden sich immer mehr LED´s in der Geschwindigkeitsanzeige und der Spannung/Stromanzeige. Anfangs flackern sie und nach ein paar Wochen steigen sie ganz aus. Mitlerweile sind es schon 7 Ausfälle. Hatte schon jemand solch eine Erscheinung und kennt die Ursachen?

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.270
hallo jürgen :-(
neee, bei meinem 1992-el sind noch alle intakt...

vielleicht sind es kontaktprobleme (lötstellen,kabelbruch, steckerprobleme usw.)
sind die LED in 3-4packeten ausgefallen? d.h. haben immer 3-4 gleichzeitig angefangen zu "blinken" oder einfach aus zu fallen?
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
J

Jürgen Thiesen

Guest
Hallo Juergen,
so ein aehnliches Problem hatt ich auch schon mal.
Kontrollier mal die M3 Senkkopfschrauben, mit denen die Platine an die Alu Frontplatte geschraubt sind. Mach einfach mal die Schrauben lose bzw. Kunststoff U-Scheibe und versuchs dann. Der Grund ist, dass einige Leiterbahnen sehr dicht an den Schrauben vorbei gehen und sich die Schrauben einarbeiten, so dass es zum Kurzschluss kommen kann.
Wenn das bei Dir der Fall ist, die Schrauben durch entsprechende Kunststoff- Schrauben ersetzen.
Gruss
Juergen
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Werner und Jürgen

Heute bin ich endlich dazu gekommen, mich um die Reparatur zu kümmern. Mit einem Diodentester habe ich direkt an den Lötpunkten der Chipdioden getestet. An den defekten LED`s keine Reaktion. Nachlöten sofortiger Erfolg. Also kalte Lötstellen. Alles geht wieder.
Werner, Du hast richtig getippt. Vielen Dank für Eure Ratschläge.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde
 
K

Karl

Guest
Hallo Jürgen,
das macht mich jetzt schon nachdenklich, mein über 14 Jahre altes Amaturenbrett hatte noch nie ein Problem- ( außer, daß ich aus eigener Dummheit mal die Surpresseordiode geliefert habe) und du hast kalte Lötstellen ?
Woran liegt das bitte ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.270
hallo karl :)
das liegt nur an der "luftfeuchtigkeit" zum beispiel:
lange stillstandszeit im freien
zu nasses putzen der anzeige bei offener haube
die wanne mal mit dem hochdruck gereinigt (auch das gibts!) mit dem schlauch alleine reichts auch schon
und was für ganz besondere...
lange standzeit bei nasszellen batterien OHNE motorabdeckung bei geschlossener haube...
euer weiss aus dornbirn am bodensee

ps: noch fragen?? :)
 
K

Karl

Guest
Hallo Werner,

all das ( außer mit der Reinigung , geputzt hab ich das El noch nie) mache ich seit 14 Jahren, viele Jahre hat es auch ordentlich reingeregnet, die Anzeige geht aber immer noch!
Ich denke, es wurde schlechte Löttechnik verwendet, evtl. auch schlechte Platinenlackierung.
Sonnenelektrische Grüße
Karl
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Karl

Ich kenne nicht das alte Armaturenbrett. Kann es sein, daß dort noch nicht SMD-Bauteile zum Einsatz kamen?
Ich habe das neue , mit SMD-Bestückung. Ich habe eine Diode ausgebaut und festgestellt, daß bei dieser die Anschlußflächen korodiert sind. Deshalb ließ sie sich auch schlecht verzinnen. Nun weiß ich nicht, ob vielleicht vor der Montage schon Oxid auf der Anschlußfläche war, und somit von vornherein keine sichere Verbindung bestand. Es reicht ja auch eine schlechte Verbindung, um nur 20 mA fließen zu lassen, so daß es dadurch einige Jahre ging.
Vielleicht waren auch die Bedingungen bei der Montage nicht optimal( Löttemperatur, Flußmittel).
Andererseits könnte auch Feuchtigkeit eine Rolle spielen, da mein Fahrzeug immer draußen steht. Die Platine ist ordnungsgemäß mit Lack versiegelt.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.270
hallo jürgen
Jürgen schrieb:

Hallo Karl

Ich kenne nicht das alte Armaturenbrett. Kann es sein, daß
dort noch nicht SMD-Bauteile zum Einsatz kamen?
Ich habe das neue , mit SMD-Bestückung. Ich habe eine Diode
ausgebaut und festgestellt, daß bei dieser die
Anschlußflächen korodiert sind. Deshalb ließ sie sich auch
schlecht verzinnen. Nun weiß ich nicht, ob vielleicht vor der
Montage schon Oxid auf der Anschlußfläche war, und somit von
vornherein keine sichere Verbindung bestand. Es reicht ja
auch eine schlechte Verbindung, um nur 20 mA fließen zu
lassen, so daß es dadurch einige Jahre ging.
Vielleicht waren auch die Bedingungen bei der Montage nicht
optimal( Löttemperatur, Flußmittel).#

...das sind reine "fretigungsprobleme" auf die haben wir keinen einfluss!

Andererseits könnte auch Feuchtigkeit eine Rolle spielen, da
mein Fahrzeug immer draußen steht. Die Platine ist
ordnungsgemäß mit Lack versiegelt.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.

...wenn unsere el´s auf der sonnenseite rumstehen, dann nützt auch die beste versiegelung der plattien nichts mehr! nichts frisst sich schneller durch als tauwasser (kalt - warm usw.) und wenn das mal angefangen hat kann man es soviel wie nicht mehr stopen. :(
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge