LED-Frontscheinwerfer 2018


Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.889
91365 Reifenberg
Oh Wolle,
ich habe versucht, auf einigen dieser ebay Schweinwerferangebote Hinweise auf eine Zulassung für den KFZ Bereich zu finden. Fehlanzeige. Jeder Anbieter würde das - sofern vorhanden - sofort veröffentlichen. Wäre schließlich ein Wettbewerbsvorteil.
Eine ECE Nummer im Glas bedeutet nur, dass das Glas irgendeine Zulassung hat. Das muss sich nicht zwingend auf den kompletten Scheinwerfer beziehen.

Auf ebay wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen. In der aktuellen CT Zeitschrift Heft 22-2018 ist ab Seite 66 gerade mal wieder ein Beitrag über Testkäufe von dreist gefälschten Videokarten für Computer. Da werden reihenweise GTX1060 Karten für kleines Geld angeboten, die allesamt gefälscht sind. Konkret: es sind umgelabelte billige alte GTS450 Karten. Das besondere, das wohl auch hier gilt: Auf direkte Anfrage wird dreist gelogen und behauptet, dass es sich um Orginalware handelt.

Und am liebsten fälschen die entsprechenden Anbieter aus Fernost so komische Zeichen und Label, deren Bedeutung dort sowieso nicht verstanden wird. Also CE, EAN, ECE und so. Mach mal den Test und such bei ebay billige und leistungsfähige 18650 Li-Akkus. Da werden Dir ganz frech noch immer Akkus mit 8000 oder 9900 mAh Kapazität angeboten. Wenn im Namen schon was mit "fire" ist, weißt Du gleich, woran Du bist (oder möglicherweise, womit Du rechnen kannst).

Das Schlimme daran: Es gibt genug Bericht über die Gefahren solcher Fälschungen. ebay, Amazon und co wurden vielfach auf Fälschungen hingewiesen und sollten wissen, dass es keine 18650 Akkus über wesentlich mehr als 3000 mAh gibt. Hat noch kein Hersteller geschafft. Aber solange die Geschäft mit sowas machen können, juckt die der offensichtliche Betrug gar nicht. Gefälscht wird alles, was Gewinn bringt, und ich denke, Auto- und Motorradzubehör gehört vermehrt dazu. Leider. In Deinem ureigensten Bereich, nämlich den Akkus für e-Zigaretten, solltest Du das wissen. Könnte gefährlich werden.

Gruss, Roland
Hatte mir selbst über Amazon mal 14500er Li Akkus bestellt, die mit 800 mAh angegeben waren. Alle nachgemessen zeigte, dass von den 10 Stück alle bei rund 200mAh lagen. So hatte es übrigens in den Kundenbewertungen klar gestanden. Amazon war mehrfach auf den Produktbetrug hingewiesen worden. Verkauft wurde fröhlich weiterhin. Vorteil bei Amazon: problemlose kostenfreie Rücksendungen mit voller Erstattung des Kaufpreises.

Die Moral von der Geschicht: Glaube dem Internet nicht. Es heißt nur so. Es ist nicht net(t).

Hier noch der Hinweis der CT Autoren:
"
Erkennbare Sanktionen gegen die Betrüger, die uns die Fälschungen verkauft haben, gibt es nicht.
eBay wollte sich zu den konkreten Sanktionen für die von uns getesteten Händler nicht äußern und nannte lediglich eine Liste möglicher Maßnahmen. Interessant war an der Stellungnahme vor allem ein Punkt: Fünf der acht Testkäufe wurden eBay-intern nicht als Käuferschutz-Fall betrachtet, da die Händler einer Erstattung des Kaufpreises zugestimmt hatten. Diese Händler haben dann natürlich auch keinerlei Sanktionen zu befürchten. Das ist ein hübsches Schlupfloch für Betrüger: Sie können weiterhin ihre Fälschungen auf eBay anbieten und müssen nur darauf achten, bei Kunden, die sich auf die Hinterbeine stellen, rechtzeitig eine Erstattung des Kaufpreises zu veranlassen. "
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.185
Ich habe - jetzt nicht alles gelesen aber der Überflug - Bestätigt mir mal wieder - Stehter Tropf höhlt den Stein.

JA - da seit ihr inhaltlich nun auf den richtigen Weg.
Dann muß man nur noch schauen was noch besser ist als die Halbleiter von CREE, denn je mehr Lumen pro Chip, desto Weniger Halbleiter brauche ich und desto weniger Ausdehnung hat mein Leucht-Wendelersatz.
Denke aber das einen ExtremKompakte Bauform mit Heatpipe Technik den Halbleiter besser bedient - auf der anderen Seite überlege ich schon seit 12Monaten ob nicht ein kleiner Lüfter nach vorne blasend für die "Enteisung" vorteilhafter wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.322
Selbst LED-Lampen zu bauen klingt zwar spannend, ist aber dann doch etwas "too much" - es sei denn du willst in die professionelle Lampenproduktion einsteigen.:unsure::ROFLMAO:
Das ist es, was ich speziell an diesem Forum so schätze:
Dass hier so einige unterwegs sind mit einer unglaublichen und bewunderungswürdigen Kreativität/Konstruktivität/Schöpfungskraft, die einfach Spass daran haben, sich selbst etwas auszudenken, und dies dann auch in die Praxis umzusetzen, sich damit einen immensen praktischen Wissensschatz anzueignen, und dies dann auch mit anderen zu teilen ... ohne gleich unbedingt eine eigene Lampenproduktion (o.ä.) ankurbeln zu wollen ;)
Genau solche Menschen, die sich in ihrem Denken nicht von "institutionellen" (Industrie, Kirchen, Behörden) Vorgaben beschränken lassen, haben unsere Zivilisation auf den heutigen Stand gebracht.
Deshalb sollte man sie imho nicht (mal mit mittelalterlicher Analogie) als "Ketzter" auf den vermeintlich "rechten Pfad" zurückzuziehen ("bekehren") versuchen.
Nicht vergessen: Ohne solche "Freidenker" gäbe es gar kein City-EL :eek::eek::eek: ... und am EL wiederum fällt vieles ja auch sowieso nicht unter "Standard-Zulassung".

@Lars
So sehr ich Deine Ausführungen auch bewundere, ist es für viele hier (mich eingeschlossen) aber wahrscheinlich tatsächlich "too much", so einen Scheinwerfer komplett selbst zu bauen.

Wie wäre es denn mit einem Zwischenweg; in dem unüberschaubaren Wust ein geeignetes fertiges Modell zu finden, und dieses dann ggf. "nur" etwas zu "optimieren"?
Es gibt ja die unterschiedlichsten Bauformen. Diese hier (https://www.ebay.de/itm/H4-9003-HB2-LED-SCHEINWERFERBIRNE-Hi-Lo-BEAM-CAR-CONVERSION-KIT-WEIS-110W-9600LM/223134557161?hash=item33f3db23e9:g:gcYAAOSwRtNbkilh:rk:1:pf:0) hat ja z.B. ein schmales Platinchen mit je einer LED auf der Vorder- und Rückseite.
Allerdings scheint es, anders als bei Dir, so ausgelegt, dass die LEDs seitlich abstrahlen, und der Lichtkegel offenbar durch 2 "Nasen" nach oben begrenzt ist.
Kernproblem wird (und leider findet man dazu fast nie eine Angabe :cry:) aber vermutlich sein, dass High-Beam vs. Low-Beam bei den meisten Modellen vermutl. einfach über die Stromstärke geschaltet werden, und nicht über separate LEDs.
 
  • Like
Wertungen: No_One
Hallo, (Hartmut)
habe meine oben benannte LED mal genauer betrachtet.
3 LED"s sind ringsum 120 Grad versetzt angebracht. Die 2 Oberen leuchten beim einschalten des Abblendlicht und beim Fernlicht kommt einfach noch die untere hinzu. Diese ist etwas weiter nach hinten versetzt als die beiden anderen. Da wird also nicht irgendwie die Helligkeit verändert. Im Vergleich zur meiner "normalen"
Nightbreaker ist sie an der Garagenwand jedenfalls viel heller und deshalb als reines Fahrlicht irgendwie schon zu gebrauchen. Auch kann ich keinerlei Streulicht nach oben erkennen, halt auch nicht beim einschalten des Fernlichtes. Diese dritte LED bringt vielleich auf Grund der Geometrie des EL-Scheinwerfers absolut kein Zugewinn.

@No_One
Diesen Test hatte ich auch gefunden. Wenn"s demnach nicht unbedingt "regelkonform" sein muss, wär"s dann doch wieder die
teure "Philips LED Retrofit". Allerdings gibt"s da keinen Hinweis auf Streulicht usw. Da wird so wie"s aussieht nur die reine Helligkeit bewertet.

mfG
Peter
 

No_One

Neues Mitglied
24.08.2017
17
@ Peter End.
Ja, Peter da sind sich ams und ADAC einig. In der ams heißt es ja dann auch so schön:
"Die Philips LED Retrofit ist der absolute Überflieger im Test. Aber: LED-Lampen mit H4- oder H7-Sockel sind in der EU nicht zugelassen. Schade, denn die Performance der hochwertigen Philips-Lampe ist schlichtweg überragend.
...
Testergebnis: Nicht legal, keine Wertung"
Hmmmm....:unsure:
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.322
3 LED"s sind ringsum 120 Grad versetzt angebracht. Die 2 Oberen leuchten beim einschalten des Abblendlicht und beim Fernlicht kommt einfach noch die untere hinzu. Diese ist etwas weiter nach hinten versetzt als die beiden anderen.
Diese dritte LED bringt vielleich auf Grund der Geometrie des EL-Scheinwerfers absolut kein Zugewinn.
Hallo Peter,

vielen Dank für die Info!
Obwohl ich das nicht begreife: Wenn die 3 LEDs gleich sind, müsste es über das Zuschalten der dritten LED ja 50% mehr Licht geben.
Hinzu kommt, dass dieses auf den unteren Bereich des Reflektors strahlt, und somit nach oben reflektiert wird.
Also eigentlich soz. klassisch für die Ferne.
Ob es daran liegt, dass die untere High-Beam-LED, wie Du sagst, nach hinten versetzt ist??? :unsure:

Für mich klingt das jetzt so, dass
- das Abblendlicht gut und richtig focussiert ist (keine nennenswerte Streuung) (y)
- das Fernlicht separat über eine dritte (nach unten strahlende) LED zugeschaltet wird (y)
- diese dritte LED aber vermutlich ungünstig (zumind. für den EL-Scheinwerfer) positioniert ist (n)

Ob man daraus was machen könnte?
 
Hartmut, ich denke das wäre eine tolle Lampe wenn man das Fernlicht nicht braucht.
Also für El"s bei denen das Licht hauptsächlich deshalb eingeschaltet wird um besser gesehen zu werden.
Also als Tagfahrlicht oder für Stadtfahrer die sowieso kaum Fernlicht nutzen.

mfG
Peter
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.322
So, ich habe mir jetzt mal so eine wie oben bestellt, bei der 2 LEDs jeweils nach rechts und links abstrahlen.
https://www.ebay.de/itm/LED-Scheinwerfer-H4-Leuchte-Headlight-Lampen-Canbus-200W-25200LM-6500K-iSincer/223186363659?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649
Mein Foto zeigt die Lampe mal von der Unterseite:
lampe.jpg

Angeblich pro Lampe 100 W und 12.600 lm.
Die Lampe ist zwar auch ein Blender, aber weniger des Gegenverkehrs, als mehr wegen dieser Angaben:
Mein Powermeter zeigte jedenfalls bei 12,5 V (obwohl die ja m.W. eh CC arbeiten):
Abblendlicht: 12,5 W
Fernlicht: 13,5 W
Aber vermutlich sollte man sie passender Weise mit chinesischen 18650er Zellen mit 10 Ah betreiben. Vermutlich zeigen sie erst dann ihre Qualitäten ;);)

Wenn ich das Garagentor anleuchte, sieht man zwar, dass sie im Vergleich zu Halogen mächtig streut. Die obere Lichtkante ist jedenfalls sehr verschwommen, und man muss, im Gegensatz zu Halogen sehr genau hinschauen (und leider ist mir auch das Bild der LED-Lampe ziemlich verwackelt ... sorry :().
halogen.jpgled.jpg

Der subjektive Eindruck bei Nachtfahrt ist immer noch weniger Licht als bei den 2 Scheinwerfern (Halogen 08/15) des Saxo und auch insbes. weniger (obwohl mir da der direkte Vergleich fehlt) als ich es von der Xenon-Lampe in Erinnerung habe.
Wenn ich mich selbst (in div. Abständen) vor das EL stelle, fühle ich mich auch trotz der Streuung durch Abblendlicht nicht geblendet.

Allerdings ist sie doch deutlich heller, und gibt mir, vermutl. zusätzlich auch durch die Lichtfarbe (6500 K), eine wesentlich bessere Sicht während der Nachtfahrt (Landstrasse) als die Osram Nightbreaker.

Das Fernlicht ist mir allerdings ein Rätsel. Es schaltet keine zusätzliche LED, und auch der Strom wird gem. meiner Offline-Messung (im City-EL wird mir gar kein Unterschied in der Leistungsaugnahme Abblendlicht-Fernlicht angezeigt) ja nur um läppische 1 W erhöht.
Trotzdem ist ein deutlicher Unterschied erkennbar.
Ich könnte zwar nicht beschwören, dass überhaupt mehr Licht emittiert wird, aber der Lichtkegel ist anders focussiert:
Während das Abblendlicht relativ flach und die Breite strahlt, ist beim Fernlicht der Kegel schon fast rund und mehr in die Höhe/Ferne gerichtet. Die Seiten werden dadurch allerdings etwas schlechter ausgeleuchtet.
Ich habe echt nicht den geringsten Schimmer, wie die sowas bei dieser Bauform realisiert bekommen.

Mein Fazit: Ich bin zwar nicht hellauf begeistert, aber im Vergleich zu dem Gegenverkehr-Blender Xenon und dem Kerzenlicht aus der Halogen-Nightbreaker ist es für mich bis dato mit Abstand das Beste (soz. als Kompromiss), was ich bisher im EL hatte.

Zusätzliche "Bonbons": Der Preis von EUR 6,99 und der geringe Stromverbrauch

Und sollte sich jetzt jemand von Euch daraufhin diese Lampe bestellen,
über nehme ich
1. keine Zufriedenheitsgarantie
und würde mich
2. sehr freuen, wenn Ihr hier kurz Euren Eindruck mitteilt.

P.S.: Noch mehr würde mich aber natürlich freuen, wenn jemand noch eine bessere Lampe findet.
 
Zuletzt bearbeitet:

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.185
Und falls noch was unklar sein sollte ist ja immerhin kein Unbekannter China-Hersteller - Neben Listen-Preis 160€ wie kommen die nur darauf - dafür würde ich mir anfangen Zugelassene LED-Kompl.Scheinwerfer holen.

https://www.philips.ch/c-p/12901HPX2/x-tremeultinon-led

Man lese zuerst (vor dem ganzen Vertriebsgeschwafel ) ganz unten rechts den Absatz.
Zitat:
  • Nicht zur Nutzung auf öffentlichen Straßen in Europa
    Wichtig: In der EU und einigen anderen Gebieten darf LED-Retrofit-Beleuchtung nur im Fahrzeuginnenraum und außerhalb von öffentlichen Straßen verwendet werden. LED-Scheinwerfer-, Nebelscheinwerfer- und Signallampen sind derzeit nicht ECE-homologiert und daher nicht für die Verwendung auf öffentlichen Straßen zugelassen. Bei der Verwendung von LED-Scheinwerfer-, Nebelscheinwerfer- und Signallampen auf öffentlichen Straßen kann ein Verlust der Fahrerlaubnis und Fahrzeugversicherung drohen. Philips LED-Beleuchtung ist nicht in allen Ländern verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Philips Händler.

Technische Daten - Technologie LED
Anwendung
  • Fernlicht
  • Abblendlicht
Bereich
X-treme Ultinon LED
Typ
H4
ECE-Homologierung NO
Sockel
P43t-38
 
Zuletzt bearbeitet:

Helixuwe

Aktives Mitglied
31.12.2011
448
Also ich fahre nun schon seit Jahren im EL, Vectrix und auch meinen Skodaoldies LED´s. Bis auf das diese recht schnell Himmeln möchte ich sie nicht mehr missen. Und was Streulicht und Blendung angeht so muß man nur diverse Bauformen testen. Bekommt man eine scharfe hell-dunkel Kante hin ist Blendung kein Problem. Aber egal welche Bauform man auch nimmt spätestens beim Fernlicht schwächeln alle. Da fehlt die komplette Rundumabstrahlung um den Reflector zu beleuchten. Was die Wärmeabfuhr angeht so gibt es beim EL keine Probleme. Das hat noch die Erste drin. Beim Vectrix löten sich die LED´s doch schon mal ab und verbrennen. Und was Skoda angeht so gab es dort bisher noch keine Probleme. Und bisher hat kein Plakettenkleber was zu bemängeln gehabt. Eher das Gegenteil. Glühlampen haben immer eine Tolleranz was den Faden angeht und so muß nach jedem Tausch neu eingestellt werden. LED´s sind immer gleich gebaut. Und was gibt es besseres nun das Reh am Straßenrand zu erkennen bevor es auf die Straße läuft. Und wie viele Katzen doch so am Straßenrand sitzen.
Gruß Uwe
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.322
Und was Streulicht und Blendung angeht so muß man nur diverse Bauformen testen. Bekommt man eine scharfe hell-dunkel Kante hin ist Blendung kein Problem.
Hallo Uwe,

das ist genau der Grund, warum ich diesen Thread gestartet habe: In dem riesigen Wust von LED-Lampen was geeignetes (für's EL) zu finden, ist gar nicht so einfach. Mancher hat schon eine regelrechte Sammlung unbrauchbarer LED-Lampen-Fehlkäufe rumliegen ... was natürlich den unschönen Nebeneffekt hat, dass dieses "Zeug", wenn es verkauft wird, dann auch weiter produziert wird ... direkt für den Elektro-Schrott (n)(n)(n)

Wenn Du brauchbare LED-Lampen gefunden hast, die gutes Licht geben bei geringer Streuung, wäre es super, wenn Du uns da einen Kaupftip geben würdest!
 
Hallo, auch ich probiers nochmal.

Am vielversprechendsten sind für mich diese:

https://www.ebay.de/itm/KOYOSO-H4-Lampen-LED-10000LM-Auto-Scheinwerferlampe-Birnen-Ersatzlampen-für-H/253890791396?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

Die werben sogar mit irgendwelchen gleichen Positionen der LED zum Glühfaden der normalen H4-Lampen und haben bei Ama.. gute Bewertungen erhalten. Im Gegensatz zu den meißten anderen Led"s. Naja, mal sehen. Werde jedenfalls hier berichten. Habe sie gerade bestellt!

mfG
Peter
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.185
Hallo, auch ich probiers nochmal.

Am vielversprechendsten sind für mich diese:

https://www.ebay.de/itm/KOYOSO-H4-Lampen-LED-10000LM-Auto-Scheinwerferlampe-Birnen-Ersatzlampen-für-H/253890791396?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

Die werben sogar mit irgendwelchen gleichen Positionen der LED zum Glühfaden der normalen H4-Lampen und haben bei Ama.. gute Bewertungen erhalten. Im Gegensatz zu den meißten anderen Led"s. Naja, mal sehen. Werde jedenfalls hier berichten. Habe sie gerade bestellt!

mfG
Peter

Die haben den gleichen mechanische und optischen Aufbau wie die Philips !
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
939
@no one: nein, ich will garantiert nicht in die professionelle Lampenproduktion einsteigen! Als ich mich damit zu beschäftigen begann, gab es halt nur Schrott auf dem Markt! Die Philips Ultinon scheint gut zu sein, sieht auch von der Wärmeableitung her solide aus. Ganz wie mein Konzept ;-)

@Hartmut: bei Deiner erstgenannten "bronzefarbenen" 9003 kann ich mir nicht vorstellen, daß die mit nur einem riesigen Chip eine vernünftige Hell-Dunkel-Linie hinbekommt. Würde mich aber eines Besseren überzeugen lassen. Der nächste Kritikpunkt wäre dieses unendlich lange "Hinterteil" mit dem Lüfter dran: in welches Scheinwerfergehäuse soll denn so etwas reinpassen? Ins El vielleicht schon noch, da stört es vll auch nicht, wenn man hinten eine Abdeckung wegläßt, aber in meinen Motorradscheinwerfer paßt die garantiert nicht. Und wenn doch, wäre der Lüfter sinnlos, weil er nur "im eigenen Saft" rotiert ...
Die andere genannte (aus dem XR-Forum, wo der Link letztlich zu "dealextreme" geht) überzeugt mich von ihrer Bauart her schon mehr, man sieht letztlich aber auch wieder 2 Stück 4-fach Chips auf einer relativ großen Fläche bzw. Länge. Hmmm. Und dann noch das Geschleuder mit dem riesigen Vorschaltgerät. Und der Preis ist auch nicht gerade so, daß man's einfach mal ausprobieren möchte. Übrigens: die auch im Forumbild zu sehende andere LED Lampe (die mit der Linse ganz vorne dran) ist absoluter Schrott! Bitte die Finger von dem Modell lassen, das hatte ich schon mal ausprobiert. Also zB sowas hier: Schrott
Die Lampe die Du dann gekauft hast, entspricht doch der bronzefarbenen, oder? Die Angaben "100W 12.600lm" sind eigentlich ein Nichtkauf-Grund, aber naja. Paßt die denn ins El rein, ohne etwas anderes "wegmachen" zu müssen? Und, hat Dich schon jemand damit angeblendet, weil ER sich geblendet fühlte? Gar schon mal von den Uniformierten angehalten worden? (Obwohl, hat bei mir jetzt auch deutlich nachgelassen; früher bestimmt 4x im Jahr bei nur 5tkm pro Jahr auf jetzt nur noch 1x im Jahr bei über 15tkm ...)
Hattest Du früher bei den Halogenern (zB den Nightbreakern) denn auch schon die Spannung des DCDC auf 14.4V angehoben? Also schon "alle Register gezogen"? Oder war der noch wie original bei 12.7V?

@Uwe: kannst Du uns ganz konkret (mit Link) sagen, welches Modell Du richtig überzeugend findest? Und ggf auch, welches bei Dir "floppte"?

@peter: Auch bei Deinen "Koyosos" wird leider wieder geprahlt, was das Zeug hält: auf den Abbildungen "5000lm" und im Titel dann gar "10.000lm". Dafür müssten die mehr als 100W da "durchzwängen", das geht rein thermisch nicht, bei der Anbindung des Chips an den Ableiter und dem Querschnitt des Alus! Ganz ehrlich, mir würden "echte 1400lm" in guter optischer und thermischer Qualität reichen ...
Sie scheinen hinten etwas kürzer als die von Hartmut gekauften zu sein? Bin gespannt auf Deine Erfahrungen damit! Insbesondere Fokussierung (Hell-Dunkel-Grenze/Streulicht) und natürlich Leuchtkraft. Das nächste Kriterium wäre Leuchtkraft nach 300 Betriebsstunden, aber das dauert naturgemäß noch ein wenig ...

Jetzt, ganz zuletzt doch nochmal über die (technische) Optik der letztgenannten LED-"Birnen" nachgedacht: ein Nachteil bleibt dort auf jeden Fall: wahrscheinlich aus produktionstechnischen Gründen setzen sie Fern-UND Abblend-Leds jeweils auf eine (gleiche) Trägerplatine. Das klappt nur, weil sie die eigentlich seitlich angeordneten/abstrahlenden Abblend-LEDs über einen Mini-Reflektor umlenken, zur eigentlichen oberen Reflektorhalbkugel hin. Das ist eine (verlustbehaftete!) Reflektion mehr als bei meinem Design! (und übrigens auch der Glüh-H4!) Ja, ich mußte da nochmal drauf Rumreiten, tut mir leid.

Viele Grüße, Lars
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.185
@no one: nein, ich will garantiert nicht in die professionelle Lampenproduktion einsteigen! Als ich mich damit zu beschäftigen begann, gab es halt nur Schrott auf dem Markt! Die Philips Ultinon scheint gut zu sein, sieht auch von der Wärmeableitung her solide aus. Ganz wie mein Konzept ;-)


Jetzt, ganz zuletzt doch nochmal über die (technische) Optik der letztgenannten LED-"Birnen" nachgedacht: ein Nachteil bleibt dort auf jeden Fall: wahrscheinlich aus produktionstechnischen Gründen setzen sie Fern-UND Abblend-Leds jeweils auf eine (gleiche) Trägerplatine. Das klappt nur, weil sie die eigentlich seitlich angeordneten/abstrahlenden Abblend-LEDs über einen Mini-Reflektor umlenken, zur eigentlichen oberen Reflektorhalbkugel hin. Das ist eine (verlustbehaftete!) Reflektion mehr als bei meinem Design! (und übrigens auch der Glüh-H4!) Ja, ich mußte da nochmal drauf Rumreiten, tut mir leid.

Viele Grüße, Lars
Da haste recht aber ich dachte solle mal eine anderer den Meckergaul reiten.;)

Ich denke alle sind sich darüber im klaren das was die Daten angeht gelogen wird was die Tastatur und der Bildschirm hergeben.

Was das Design angeht - ist es es egal sofern was brauchbares rauskommt!

Was das angeht gibt es auch noch die Lösung - Die LED dort hinzubringen wo die Wärmeableitung stattfindet also da wo üblicherweise der Lüfter sitzt. Die Strahlung duch einen Hohlleiter zu der Stelle zu bringen wo es hingehört und dort auf einen winzig kleine hochreine Quarzglasperle treffen zu lassen deren Oberfläche eine Struktur hat. Die Fernlicht Abblendung wie üblich über einen Shutter wie bein Xenon-Entladungslampen im H4-Sockeldisign.
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.322
Hallo zusammen,

ich hatte mir die andere Lampe auch noch bestellt:
https://www.ebay.de/itm/2x-H4-HB2-9003-Cree-CSP-LED-Scheinwerferlampe-140W-Einzelstrahl-21000LM-Weis/273382667446?hash=item3fa6e074b6:g:sy0AAOSwUrlbYVxI:rk:2:pf:0

Insbes. nachdem ich durch Peters Link und Olivers Kommentar dann erst bemerkt hatte, dass das wohl auch ein Nachbau der Philips zu sein scheint, hatte ich mir grosse Hoffnungen gemacht, als ich sie dann vor ein paar Tagen eingebaut habe.
Das Ergebnis war enttäuschend: Das Fernlicht ist zwar klasse, aber das Abblendlicht subjektiv schwächer als bei Halogen, und insbes. fürchterlich gestreut (vermutl. daher "praktisch schwächer")... jedenfalls in keinster Weise eine Kante, wie man sie auf den Fotos des Anbieters sieht. Beschi**? Oder liegt es an der Bauform des EL-Scheinwerfers?
Ich werde also definitiv auf das "Billig-Teil" zurückbauen. Die ist (für's EL) tausend mal besser.

@Lars
Die Lampe die Du dann gekauft hast, entspricht doch der bronzefarbenen, oder?
Vom Aufbau scheinen die beiden identisch.
Paßt die denn ins El rein, ohne etwas anderes "wegmachen" zu müssen?
Sie ist etwas fummelig einzubauen (die o.g. Lampe geht einfacher ... hat auch nur einen Kühlkörper, keinen Lüfter), da das Kabel am dicken Lüftergehäuse ausgerechnet an der Unterseite sitzt, aber sonst kein Problem. Die Gummi-Kappe passt natürlich nicht, die müsste man ggf. etwas aufschneiden. Ich hatte sie jetzt erstmal ohne Kappe drin.
Und, hat Dich schon jemand damit angeblendet, weil ER sich geblendet fühlte? Gar schon mal von den Uniformierten angehalten worden?
Nein, aber, wie gesagt, fühle ich mich, wenn ich davor stehe, nicht geblendet, was ich im Verkehr nicht von jedem entgegenkommenden Fahrzeug behaupten kann. Ich schätze, ich bin da nicht unempfindlich
Hattest Du früher bei den Halogenern (zB den Nightbreakern) denn auch schon die Spannung des DCDC auf 14.4V angehoben?
Den DCDC hatte ich aus diesem Grund irgendwann mal auf Poti umgebaut, und rumprobiert. Ich habe es gerade nicht auf dem Schirm, auf welche Spannung ich den letztlich eingestellt habe, aber ich glaube, er steht auf 13,8 V oder 14,0 V
Übrigens: die auch im Forumbild zu sehende andere LED Lampe (die mit der Linse ganz vorne dran) ist absoluter Schrott! Bitte die Finger von dem Modell lassen, das hatte ich schon mal ausprobiert.
Kann ich bestätigen. Hab die auch hier. Macht aber einen super Eindruck ... solange man keinen Strom drauf gibt ;)

bei Deiner erstgenannten "bronzefarbenen" 9003 kann ich mir nicht vorstellen, daß die mit nur einem riesigen Chip eine vernünftige Hell-Dunkel-Linie hinbekommt.
Das ist mein wirklich überraschendes (kann ich mir auch nicht erklären) Fazit aus dem Vergleich dieser beiden Lampen:
Offenbar kann eine Lampe mit nur zwei (2*1)LEDs (zumind. im EL-Scheinwerfer) besser focussieren als eine mit 12 (2*3*2) versetzt angeordneten LEDs.
Keine Ahnung, wie die das machen ...:unsure:
Eigentlich würde mich mal interessieren, ob das in normalen PKW-Scheinwerfern genau so ist, oder ob es wirklich an der Bauform des EL-Scheinwerfers liegt, aber mein Saxo ist leider gerade Baustelle :(
Allerdings ist, wie man auf meinen Fotos oben imho erkennen kann, die Hell-Dunkel-Linie mit Halogen sehr viel deutlicher.

Hier nochmal die 2-LED-Billiglampe mit Lüfter (links Abblendlicht, rechts Fernlicht)
FILE0184.JPGFILE0186.JPG

Und hier der vermeintliche Philips-Nachbau (links Abblendlicht, rechts Fernlicht):
FILE0188.JPGFILE0190.JPG

P.S.: Habe gerade das dumpfe Gefühl, dass es hierzu heute Abend noch einen Nachtrag geben wird ... ... ...
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.322
Aua! :eek::eek::eek:
Als ich heute Mittag die Fotos für Euch hochgeladen hatte, kam ich drauf:
Die Lampe (Philips-Nachbau, Link aus letztem Post) strahlt(e) in die falsche Richtung (im Auslieferungs-Zustand).

Die H4-Halterung ist aber nur aufgesteckt, und man kann sie abziehen und um 180° gedreht wieder aufstecken.
Nachdem ich dies nun gemacht habe, gibt es eine astreine Abrisskante ohne jede nennenswerte Streuung, die der Halogen diesbzgl. nicht nachsteht:
FILE0181.JPGFILE0184.JPG
links Abblendlicht, rechts Fernlicht

Diese Lampe ist etwas weniger hell als "der Konkurrent mit dem Lüfter", braucht 11 W bei Abblendlicht und 13 W bei Fernlicht, ist aber in jedem Fall heller als Halogen und die Lichtfarbe kommt für die wesentlich bessere Sicht hinzu.

Auch wenn viell. nicht ganz so hell, ziehe ich sie aber aufgrund der kaum vorhandenen Streuung der anderen vor.
Die Helligkeit reicht imho, und man ist auf der (selbst sehen ohne zu blenden) sicheren Seite. (y)
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge