LED für KFZ Beleuchtung

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
0
#1
Hallo Leute,

habe da etwas nettes gefunden.

http://www.ledtronics.com/

Diese Firma bietet LED Lampen für KFZ an. Man spart sehr viel Energie für die Beleuchtung aber leider sind die Dinger noch sauteuer.

Grüße
Claus
 

Detlef Waldeck

Neues Mitglied
18.03.2003
44
0
#2
"Überpassat" oder VW "Phaeton". Die Kiste hatte Doppeltrückleuchten ähnlich wie die alten 02 er BMW. Nehme an, dass es "LED" war.
Die doppelten Rücklichter hatten fast die Stärke von Nebelrückleuchten.

Gruss
Detlef
 
S

Stefan S.

Guest
#3
Jaja,
das ist der Neueste Gag auf dem Kfz-Sektor.
Ob diese Technik wirklich NUR Energie spart, sei mal dahingestellt.
Sicher ist auf alle Fälle, dass die Zeiten, an denen man sich an jeder Tankstelle Ersatzbirnchen kaufen konnte, vorbei sein dürften. In jedem Bremslicht stecken da ja bald ein Dutzend LEDs, und nicht eines hat ne Fassung....

Gruß,
Stefan S.
 
07.12.2004
79
0
#4
Hi Stefan,

die Lebensdauer dieser Dioden ist ja so hoch, dass sie sicher jedes Auto überleben werden, von daher kann man sich die Fassung sicher sparen.
Aber mit Energiesparen hat das sicher nichts zu tun, da würde man mit sinnvolleren Autos und umweltbewusstem Fahrverhalten einiges mehr rausholen.

Gruss, Wolfgang
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#5
lange lebensdauer???hahaha....ich habe bei meiner arbeitsstelle(bosch-car-service)mal seitenstrahler mit led-technick am lkw angebaut.ein halbes jahr später war schon eine kaputt.das hätten ja glühbirnen besser gekonnt.ich vermute,dass das auch was mit den herstellungskosten zu tun hat-ist einfach billiger,dieser plastikkram!

gruss,Carlo

 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.357
40
Filderstadt
www.elweb.info
#6
Ein Auto hat eine Lebensdauer von rund 2500 Stunden... manchmal auch das doppelte. Die LEDs sollten 80.000 Stunden halten, also kein Problem. Für die Rückleuchten werden vermutlich Bauteile kommen, auf denen eine hohe Anzahl von LED drauf ist, vielleicht am Stück hergestellt. Bei den Verkehrsampeln haben sich die LEDs schon durchgesetzt. Bei den Rettungszeichenleuchten im Gebäude kommen die LEDs auch. 10 Jahre Dauerbetrieb sind einfach praktisch.
Grüße
Ralf
 
04.09.2007
115
0
#7
Hallo Carlo,

ich habe bei meinem Twike auch schon eine dritte Bremsleuchte auf LED-Basis verheizt :-( . Die Dinger sind anscheinend so billig zusammengeschustert, dass durch Vibrationen schnell mal ein Lötkontakt kaputt geht oder eine LED durch Überspannung zerstört wird. Da immer vier LEDs mit einem Widerstand in Serie geschaltet sind, reicht eine ausgefallene LED aus um die anderen drei auch funktionsunfähig zu machen. Ausserdem habe ich mal gelesen, dass der Wirkungsgrad der LEDs zum Teil gar nicht so hoch ist, wie immer behauptet wird. Es hängt auch hier von vielen Faktoren ab. Man müsste sich mal etwas in die Materie einarbeiten um abschätzen zu können, ob die LED-Beleuchtung was bringt.

Gruß
SternFuchs