Lagerung Bleifließakku

  • Themenstarter Siegfried Kötzle
  • Beginndatum

S

Siegfried Kötzle

Guest
#1
Hallo,
ich habe einen Block SSB 100Ah zersägt. Und jetzt die Frage:
Wie Lagere ich am besten einen 3 Zellen Block mit 6V?

Ich möchte in gerne als Ersatz wenn im eingebauten Akkusatzt eine Zelle Zusammenbricht.

Viele Grüße vom Fuße der schwäbischen Alb S.Kötzle
 
14.05.2006
489
0
#3
Hallo.
Das kann richtig gut Funken, wenn man mit der Säge einen Kurzschluss zwischen den Platten macht. Da ist etwas Vorsicht geboten. Aber es geht recht gut und wenn man es richtig macht hat man 2 gute Blöcke danach vor sich. Einmal 2 Zellen mit 4 Volt und einen mit 6 Volt und 3 Zellen. An der Seite ist dann der Plattenhalter als Anschlusspol zu sehen. Den kann man gut zum Anschluss gebrauchen, bitte nicht mit durchsägen!
Gruss
Karl-Heinz
 
14.05.2006
489
0
#4
Da hab ich doch glatt meinen Senf zum eigentlichen Thema vergessen. Aber so eine Blei-Flies-Batterie hat eine geringe Selbstentladung, so das es sicher reicht sie alle paar Monate aufzuladen, oder besser noch sie auch mal kontrolliert zu entladen z.B. mit einer kleinen Lampe (kann auch für 12 Volt sein). Und dann wenn der Tag X gekommen ist, ist sie so frisch das sie immer als letztes leer wird, und als erstes voll sein wird, sodas sie sicher in ein paar wochen dann bei der nächsten Zellentauschaktion mit raus fliegen muss. Denn die Zellen sind ja auf gedei und verderb in einer sch... Serienschaltung zusammengekettet. Da ist halt der schwächste immer zuerst ok und der beste immer zuerst voll.
Gruss
Karl-Heinz
 
C

Christian Ecke

Guest
#5
Ein Wahnsinn, eine verschlossene Batterie zu zersägen !
Das Arbeitsprinzip dieser Batterien ist die innere Rekombination. Gelangt Luftsauerstoff ins Innnere "verbrennt " diese und wird dadurch unbrauchbar.
Ich hoffe immer noch die Frage ist ein Witz !

MfG

Christian Ecke

www.batterie-ecke.de
 
14.05.2006
489
0
#6
Hallo Christian.
Da ist doch nichts dabei. Nur die zersägte Zelle bekommt Sauerstoff. Die anderen sind doch Gasdicht vergossen. Nur ein Überdruckventil läßt ggf. Gas entweichen. Und wenn man den freien Plattenhalter noch zur Sicherheit abdichtet ist die Batterie wie Neu und auch Mechanisch stabil.
Gruß
Karl-Heinz