Laden ohne Wallbox

Sandylein

Neues Mitglied
06.12.2021
1
Hallo zusammen,
ich möchte gerne für meinen Renault Zoe eine "Not-Lade-Lösung" in meiner Garage schaffen. Hier habe ich eine rote CEE Steckdose 16a. Außerdem vorhanden ist eine gewöhnliches Ladekabel Typ 2. Gibt es irgendeinen - sagen wir mal - Adapter mit dem ich das Ladekabel mit der CEE Steckdose verbinden kann? Oder benötige ich da ein spezielles Kabel oder gar eine Wallbox?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Sandy
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.572
hy sandy,
normalerweise ist es machbar mittels adapter,
ABER
ich weiß NICHT ob das explizied bei der ZOE machbar ist,
weil
soweit ich weiß die zoe mit 22kw lädt, und dafür wäre dann eine 32Amp dose nötig,,,
wenn du bei der zoe den ladestrom einstellen, und somit auf 11kw (oder besser noch etwas weniger) drosseln kannst, brauchst du nur noch eine typ dose, und daran angeschlossen einen cee rot 16A stecker
bye wolle
PS; es kommen garantiert noch andere lösungsvorschläge
 

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
124
ganz wenig Dr. Googel beanspruchen, und es kommen brauchbare Resultate:
nicht dass ich da Aktien hätte, oder sonstwie vom Verkauf partizipieren würde, war einfach die erste vernünftige Antwort
 

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
538
Falls ich es richtig sehe, ermöglicht eine Juicebox in Verbindung mit einer roten , 16 A-abgesicherten CEE-Dose das Laden mit 11kW, allerdings nur, wenn das Auto dafür ausgelegt ist. E-UP und mein Mii bzw. Citygo nicht.
Technisch sind 22kW möglich.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.728
91365 Reifenberg
Falls ich es richtig sehe, ermöglicht eine Juicebox in Verbindung mit einer roten , 16 A-abgesicherten CEE-Dose das Laden mit 11kW, allerdings nur, wenn das Auto dafür ausgelegt ist. E-UP und mein Mii bzw. Citygo nicht.
Technisch sind 22kW möglich.
Nach meinem Kenntnisstand kann Dein Auto, also der Mii, folgendens:
a) AC wird mit max. 16A auf zwei Phasen angenommen, also bis 7,2 kW lädt das Auto.
Das geht vom Auto her über die Typ2 Schnittstelle. Mehr nicht, auch wenn die wallbox oder Station mehr könnte. Mehr nimmt das Auto einfach nicht. Und wenn du nur einphasig anschließt, dann nur die Hälfte.
b) DC über CCS. Das Auto nimmt nicht sehr viel, so bis max. 40kW, meist weniger. Ist auch temperaturabhängig.

Was die Steckdose oder die wallbox hergibt, ist eine andere Sache. Für den Mii reicht in jedem Fall eine 11 kW wallbox mit 3x16A aus. Der Mii nimmt davon nur zwei Phasen. Der Juicebox Adapter ist im Prinzip eine mobile Wallbox, die nicht fest, sondern über einen Stecker angeschlossen wird. Es gibt Juicebox Adapter, die bis 22 kW können.
Dein Auto kann das nicht. s.o.

Aber das weisst du sicher alles ganz genau. Mehr anbieten von der Steckdose her nützt nichts. Das Auto als Verbraucher nimmt nur soviel, wie es nimmt. Nicht mehr.
Ist bei jedem Ladegerät so. Mein 5V Handyladegerät nimmt auch nur rund 10 Watt aus der Steckdose, obwohl diese rund 3,6 kW anbietet. Das Handy wird deshalb nicht schneller geladen, als es sein eigenes Ladegerät zuläßt. Genau wie beim Autoladegerät.

Gruss, Roland
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.572
ganz wenig Dr. Googel beanspruchen, und es kommen brauchbare Resultate:
nicht dass ich da Aktien hätte, oder sonstwie vom Verkauf partizipieren würde, war einfach die erste vernünftige Antwort
halloo. sie will ja nicht schuko sondern cee rot mit 16A (wenn ich es richtig verstanden habe)
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.665
Wenn man keine Wallbox installieren will dann kann man sich einen ICCB beschaffen.

Diese gibt es entweder mit einer integrierten kleinen Box oder manchmal auch direkt ins Kabel im Stecker integriert.

Es gibt auch highend ICCBs wie den JuiceBooster2 mit Adaptern für alle möglichen Stromanschlüsse. Die Kosten übersteigen aber die einer typischen Wallbox.

Günstiger ist da der go-e Charger.
 

Anmelden

Neue Themen