Ladegerätumbau

F

fidi

Guest
Hallo Leute!

Auf Ralf Wagners Technikseiten ist unter "Ladegeät" der "Umbau auf Gelbatterien" beschrieben:
-------------------------------------------------------------------
folgende Widerstände tauschen:
R87 gegen 0 Ohm
R11 gegen 1k
R10 links 100k gegen Masse (breites Mäander)
--------------------------------------------------------------------

Meine Fragen dazu:

1.
Das gilt doch wohl auch für die SSB-Batterien, bzw. die von Effekta (Glasfaservlies, AGM= Absorbing Glass Matt Technology) ?

2.
R10 also nicht entfernen?

3.
Was bewirkt die Änderung, im Unterschied zum Laden von normalen Blei-Akkus?


4.
Auf der selben Seite ist der "Umbau 42 V" beschrieben:
--------------------------------------------------------------------
Für den Betrieb mit 42V muß am R15 ein Widerstand mit 75k parallel gelötet werden. Die Spannung mit P2 danach neu einstellen.
--------------------------------------------------------------------
Kann man durch einen anderen Wiederstand das Ladegerät auch auf 48 V umbauen?


Also schon mal Danke für eure Antworten

fidi
 
F

fidi

Guest
Na, sind denn alle Spezialisten noch im Urlaub?

Oder hat wirklich niemand den Umbau des Orginal-Ladegeräts wie bei Ralf beschrieben gemacht?

Ich dachte einige setzen die SSB-Batterien, bzw. die von Effekta ein.
Mit was ladet ihr denn die?

Mit dem unveränderten Trafo-Lader vom EL --- ist das für die Blei-Vies-Akkus ok?
Oder habt ihr alle andere Ladegeräte?
Oder hat doch jemand Erfahrungen mit dem beschriebenen Umbau ?

Bin doch mal gespannt ...

Gruß,
fidi
 
W

wotan

Guest
Hallo Fidi
Ich habe damals, im Mai 2003 den Lader-Umbau in einer Nacht u.-Nebelaktion durchgeführt.Kam danach allerdings nicht ganz an die Ladeendspannung v.49,35V ? heran. Musste dann (nicht ganz korrekt nachvollziehbar, warscheinlich einen 100k-Widerstand statt 75k parallel zu R15 löten um die Ladeendspannung zu erreichen. Das ist jetzt ein Gedächtnisprotokoll. Ohne absoluten Anspruch auf Richtigkeit. Melde mich noch mal ,wenn ich das verifizieren konnte.
Eigendlich könnte ich diesen Lader (auf 42V eingestellt+ Trafo) auch entbehren.
(ist in diesem Modus wie nagelneu). Wenn ich dafür ein Thrige Titan- Lüfterrad ohne Zahnausfall erweben könnte.Oder ein Mini-El im Bestzustand zur Ersatzteilversorgung.(braucht dieses Ladeteil dann natürlich nicht).
wotan
 
F

fidi

Guest
Ja Danke wotan,

aber ich brauch kein Ladegerät für 42V (eher eins für 48 V).

Ich wollte in erste Linie wissen, ob der beschriebene Umbau auf Gel für die SSB/Effekta Viles-Batts passt,
und ob man den orginal R 10 rausnehmen muss oder drinnlassen
("folgende Widerstände tauschen:
...
R10 links 100k gegen Masse (breites Mäander)")

Zweite Frage war, ob man statt des beschriebenen Umaus auf 42 V das Ladegerät ev.auch auf 48 V umbauen kann.

Gruß,
fidi
 
W

wotan

Guest
Hallo fidi
Habe glatt übersehen, dass du die 48V Version anstrebst. Das wird wohl mit dem alten Equipment nicht mehr hinzukriegen sein.
sorry
wotan
 

Anmelden

Neue Themen