Kontakt zu Erfindern und Unternehmen des CityELs

Lukas

Neues Mitglied
29.12.2021
6
Hallo an alle,
schön dass ich euch gefunden habe hier.

Mein Name ist Lukas, ich leite das Review Programm von Open Source Ecology Germany e.V. . (https://www.ose-germany.de/)
Wir unterstützen Open Source Hardware Projekte dabei, vollständige und verständliche Baupläne nach DIN Spec 3105 zur Verfügung zu stellen.

Jetzt bin ich schon lange heimlicher Fan des CityELs und da er nicht mehr produziert wird, würde ich gerne die Entwickler motivieren, die Baupläne zu veröffentlichen.
Damit das Wissen nicht verloren geht man die bestehenden Modelle leichter reparieren kann und wer weiß vielleicht wollen sich ja ein paar Menschen noch einen selbstbauen.

Leider kann ich leider keinerlei Kontakte zu den Erfindern finden und wollte deshalb hier mal Fragen ob euch da was einfällt, wie man am besten an die herantritt.

Vielen Dank und einen guten Rutsch,
Lukas
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.218
Hi Lukas,
Steen Jensen ist leider bereits verstorben. Aber hier und hier findest du die Wikipedia-Eintraege zur Produktion in Daenemark und Deutschland.

Uebrigens besteht bereits ein Projekt zur Erhaltung des Wissens rund um das EL, naemlich dieses Forum und die von Ralf initiierte Datenbank.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.561
91365 Reifenberg
Leider kann ich leider keinerlei Kontakte zu den Erfindern finden und wollte deshalb hier mal Fragen ob euch da was einfällt, wie man am besten an die herantritt.
Gut, dass Du Dich hier im Forum meldest. Offenbar hast Du diese Seite noch nicht gefunden. Hier ist viel Wissen gesammelt.
Insbesondere im wiki und mehr noch im Archiv findest Du eigentlich alle verfügbaren Pläne und Unterlagen. Und in den anderen elweb.info Teilen viele Bilder, Erfahrungsberichte und mehr.

Schriftliche Unterlagen, z.B. das komplette Werkstandhandbuch, sowie zwei Fahrzeuge, könntest Du noch im Solarmobil Verein Erlangen finden.

Am besten, Du verlinkst dies elweb.info ganz einfach. Nicht jeder muss alles wieder von vorne dokumentieren. Ich kenne kein anderes Elektrofahrzeug, zu dem so viele Dokumentation, Pläne und Erfahrungsberichte im Internet verfügbar sind. Und zusätzlich noch eine kleine verschworene Gemeinde, die fast alle Fragen beantworten kann und vielfach mit Rat und Tat helfen kann.

Die Geschichte der Firma habe ich selbst mehrfach beschrieben und lange Berichte dazu in den Solarmobil Mitteilungen und der Zeitschrift "EMobile plus solar" veröffentlicht. Ich war ja aktiv bei der Firmengründung und der Umwandlung in eine AG dabei. Mit persönlicher Arbeit und Finanzierungshilfe. Vor vielen Jahren. Die Geschichten sind alle im Archiv noch vorhanden. Außerdem viele Reiseberichte und Erfahrungsberichte, bis hin zu Reiseberichten nach Spanien und nach Tunesien. Auch eigene Erfahrungen und Berichte und Fotos. Schau in mein Profil.

Gruss, Roland
 

Lukas

Neues Mitglied
29.12.2021
6
Hallo Roland,
vielen dank für deine Antwort!

Insbesondere im wiki und mehr noch im Archiv findest Du eigentlich alle verfügbaren Pläne und Unterlagen. Und in den anderen elweb.info Teilen viele Bilder, Erfahrungsberichte und mehr.
Welches wiki meinst du? Meinst du damit dieses Forum? Die Beiträge gehen ja bis ins Jahr 2001 zurück... Da liegt sicher viel! Vielen Dank schonmal dafür.

Schriftliche Unterlagen, z.B. das komplette Werkstandhandbuch, sowie zwei Fahrzeuge, könntest Du noch im Solarmobil Verein Erlangen finden.
Hast du einen Kontakt zu dem Verein?
ich hab die Website aber keinen Kontakt gefunden

Am besten, Du verlinkst dies elweb.info ganz einfach. Nicht jeder muss alles wieder von vorne dokumentieren. Ich kenne kein anderes Elektrofahrzeug, zu dem so viele Dokumentation, Pläne und Erfahrungsberichte im Internet verfügbar sind. Und zusätzlich noch eine kleine verschworene Gemeinde, die fast alle Fragen beantworten kann und vielfach mit Rat und Tat helfen kann.
Unser Plan ist auf keinen Fall alles neu zu dokumentieren, aber zu sammeln und ein Gesamtpaket zu schnüren, damit alles in einem großen Ordner ist. Wir würden anschließend so viel nachkonstruieren, damit die Dokumentation der DIN Spec 3105 entspricht. Das ist ein Standard zu Open Source Hardware. Um zu testen ob alles da ist würde wir abschließend den CityEL einmal nachbauen.
Da wir ein Verein sind würden wir einen Förderantrag dazuschreiben, damit natürlich alle bezahlt werden die mitwirken.

Es gibt aber wohl noch rechtliche Probleme, weil die wohl bei einer Person in Polen liegen, weiß dazu jemand was?

Die Geschichte der Firma habe ich selbst mehrfach beschrieben und lange Berichte dazu in den Solarmobil Mitteilungen und der Zeitschrift "EMobile plus solar" veröffentlicht. Ich war ja aktiv bei der Firmengründung und der Umwandlung in eine AG dabei. Mit persönlicher Arbeit und Finanzierungshilfe. Vor vielen Jahren.
Klingt super spannend hast du einen Link zu der Geschichte? Du hast so viele Beiträge verpasst, dass ich nichts konkrettes Finden konnte.

Vielen Dank für all die Auskunft,
Lukas
 

Lukas

Neues Mitglied
29.12.2021
6
Hallo Sascha,

Steen Jensen ist leider bereits verstorben. Aber hier und hier findest du die Wikipedia-Eintraege zur Produktion in Daenemark und Deutschland.
Das ist sehr schade.
Vielen Dank für die Links.

Uebrigens besteht bereits ein Projekt zur Erhaltung des Wissens rund um das EL, naemlich dieses Forum und die von Ralf initiierte Datenbank.
Das ist wirklich super! Dieses Forum verstehe ich noch nicht ganz. Immer wenn jemand ein Problem hatte, hat er hier nachgefragt und so wurde viel Wissen gesammelt?
Wo liegt diese Datenbank? Ich telefnoiere heute abend eh mal mit Ralf.

Vielen Dank auch für deine schnelle Antwort ist wirklich alles sehr spannend.
Schöne Grüße,
Lukas
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
Um zu testen ob alles da ist würde wir abschließend den CityEL einmal nachbauen.
Ich bin mir sehr sicher, dass sich etliche Leute hier bei dir melden werden, um Ersatzteile mitbauen zu lassen, wenn du ohnehin Teile fertigen lässt.
Einige Teile des EL sind nämlich praktisch nicht mehr zu bekommen und Nachbauten sind in größerer Stückzahl bedeutend günstiger als Einzelanfertigungen. :)

Viel Erfolg bei deinem Projekt!
 
  • Like
Wertungen: microcar

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.561
91365 Reifenberg
Wo liegt diese Datenbank? Ich telefnoiere heute abend eh mal mit Ralf.

Schöne Grüße, Lukas
Wie das? Hast Du nicht auf den link geklickt, auf den ich Dich hingewiesen habe. www.elweb.info. Dann auf info klicken. Oder hier direkt und ohne Umwege:


Die Datensammlung findest Du ganz gut geordnet im "Archiv". Einfach mal ein wenig stöbern. Aber nimm Dir ein paar Tage Zeit.

(M)eine Zeitschriften Sammlung findest Du hier:
www.solarmobil-zeitschrift.de

Gruss, Roland
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
Hier hat sich vor einiger Zeit übrigens der Sohn (?) des (letzten) Herstellers gemeldet.
Evtl kann der dir auch bei deinem Vorhaben helfen. Insbesondere die Rechtssituation sollte er kennen. :)

 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.215
na ja das das gerendert ist sieht man sofort und auf den anderen Bildern sind ja nur normale ELs
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.218
Jo,
zu Werbezwecken is das ja ok, aber ist das ne komplette Windnummer? Kommt da gar nix?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Lukas

Neues Mitglied
29.12.2021
6
Das war übrigens die gefakte polnische Zukunft des El ... rein graphisch gut gemachter Courier Bird Oberteil auf dem El Unterteil... ( übrigens komisch wenn man von Zukunft in der Vergangenheitsform schreibt ) https://heronelectric.pl/cityel-courier-bird/
Ich find die Bilder auch cool, schade dass daraus nichts geworden ist. So ein moderner CityEL könnte schon einiges hermachen.
Wenn wir es schaffen die Pläne zu Open Sourcen dann könnte man die Weiterentwicklung auf jeden Fall leichter vorantreiben, über Unikurse zum Beispiel.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.570
43
Hannover
www.litrade.de
Eigentlich KANN es doch in der jetzigen Form gar kein neues El auf der Basis des Alten geben.
Nach der geänderten EU Gesetzeslage, ist doch gar keine Zulassung als 63km/H Version mehr möglich.
Somit ist es doch so doer so gestorben.
Ein Umrüstkitt auf das neue Oberteil wäre "cool" nur würde ich und viele andere es nicht kaufen, da es kein Targa ist.
Eine rein geschlossene Version würde ich mir nie kaufen
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.213
Heidenrod
Bei kleinen Stückzahlen kann man es über Einzelzulassungen abwickeln. Ein Großserienfahrzeug wird es wahrscheinlich nie?

Zudem kann man die Version über 45 km/h auch als L5e beschreiben:


Dass die Bremswirkung nach EU-Vorgaben bis 63 km/h ausreichend ist, dazu gab es ja sogar die entsprechende Bescheinigung vom Hersteller (Wolle hat die bestimmt irgendwo, das war diese Bescheinigung, in der es auch um den Scheibenläufermotor ging).

Die ehemaligen Prüfer in Würzburg hätten da bestimmt auch noch Ideen.

Unabhängig davon wäre aber eine neue, verfügbare (und stabilere?) Haube eine signifikante Verbesserung: Die Haube geht nunmal am schnellsten kaputt. Diverse haubengeschädigte ELs könnte man so wieder nutzbar machen.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.570
43
Hannover
www.litrade.de
und genau das geht doch eben seit einiger Zeit nicht mehr.,
Deshalb ist ja auch jeder irre, der ein 63km/h El kauft und auf 45 umschreiben lässt, damit ist faktisch dauerhaft die Möglichkeit genommen es jemals wieder auf 63km/h anzumelden und ein EL weniger am Markt:-(
Dafür steigt der Wert der 63er ELs:)

Das polen El baut ja auf der Basis des jetzigen Els auf, daher würde dann keine größere Zulassung machbar sein:-(
 

Anmelden

Neue Themen