kleine elektronische Abschaltung bei 150V

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Hallo liebe Forenmitglieder.

Ich habe folgendes Problem: Mein Saxo ist auf Lithium umgebaut und bisher hat alles gut funktioniert, bis mir im Mai diesen Jahres die Sagembox abrauchte. Die Sagembox war modifiziert für meine Lithiumzellen, indem eine externe elektronische Schaltung per Optokoppler den Lader auf der Hochvoltseite durch Pulsweitenmodulation bereits bei 150V drosselte, sodass die Lithuimzellen bis zum Schluss geladen und balanced werden konnten (genial).
Nun funktioniert der Lader dank einer professoinellen Reparatur wieder (danke Dieter).
Leider war vom defekt aber die externe Pulsweitengeschichte betroffen. Da ich selbst nicht der findige Bastler bin, der das ganze entworfen hat und nun eine schnelle andere Lösung brauche hier nun meine Anfrage:

Ich möchte dies, wie es die meisten von euch machen, über die Abschaltung durch die Ladeklappe lösen. Ein solches Sicherheitssystem wurde vom Li-Umbauer meines Fahrzeuges zwar auch noch entworfen, aber dies löst erst bei 160V aus, und das ist zu viel.
Ich suche also nach einer einfachen Schaltung, die bei ca. 150-155V (per Poti einstellbar)
ein kleines Relais steuern kann, mit dem ich das öffnen der Ladeklappe simulieren kann.
Balanced wird dann mit einem kleinen 1A-Ladeteil, das ich ebenfalls besitze.

Wer kann weiterhelfen? Gibt es sowas zu kaufen oder kann mir jemand so was bauen?

Danke
Gruß Stefan
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Ich baue das Gleiche auch gerade, weil ich meine Zeitsteuerung ersetzen will, also genau das gleiche Problem. Mein Lader arbeitet, aber schaltet ab Werk unzuverlässig ab. Kein Problem, die Schaltung zu verdoppeln.
Ich werde dann zunächst mit 11kW laden. Mal sehen, wo die Abschaltspannung dann liegen wird...
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.564
55
Egweil
Hallo Stefan,
hast du kein BMS für deine Akkus ?
Bei mir steuert das BMS die Abschaltung, ebenfalls über die Simulation Ladeklappe offen.
Gruß
Christian
 
Hallo Stefan,

das was du brauchst nennt sich 3UG4633-1AL30 oder ....2AL30
und ist von Siemens.
Ist nicht über Poti einstellbar sondern über Taster und hat das Relais schon integriert.
Hat eine sehr hohe Genauigkeit.
Sowas gibt"s manchmal in der Bucht für unter 30€.
[size=x-small](Naja, jetzt wohl nicht mehr)[/size]

mfG
Peter
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Wo unterbrichst Du die Ladeklappenleitung am besten? Noch schalte ich die 230 Volt mit einer Adi-Schaltuhr.
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.204
Hallo

Zehnpoliger Stecker zwischen Ladeklappe und Rechner.

Gruß

Roman
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
...und schon mache ich mich auf die Suche nach dem zehnpoligen Stecker, damit ich endlich die Uhr im Auto, und dazu ebenfalls noch eine Spannungskontrolle anschließen kann. Ich stelle gerade fest, wirklich für alle Fälle gibt es Schutzschaltungen und Relais! Sogar aus deutscher Fertigung zum gut erschwinglichen Preis. China bleibt da draußen. Einfach wegen der Unzuverlässigkeit einiger schwarzer Schafe und der zeitlich langen Transportwege. Miauen kann ich schon ein wenig, aber nicht einmal die Chinesen verstehen alle untereinander.
Danke!
Wenn wir bei diversen Relais fündig geworden sind, schreiben wir es einfach hierhin.
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Danke erstmal für die vielen Antworten.
Zunächstmal habe ich ein BMS, aber das Laderabstellen kann es nicht bzw. Nicht mehr ( selbstgebaut von Eginhard)
Ich unterbreche die Ladung an der Ansteuerung der Klappe, ist ein oranges und ein graues Kabel vorne links neben dem Wischwasser im Kabelbaum.
Danke Peter für dem Tip. Werd gleich mal suchen
Vielleicht liest Eginhard ja auch mit: kann man die Abschaltspannung in deinem schwarzen Kästchen einstellen?
Gruß Stefan
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Es sind auch noch Pins frei am Zentralstecker. Mir ist aber die Kabelanzapfung lieber
Gruß Stefan
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Vielen Dank nochmal an alle. Aber ich habe es heute geschaft, die Pulsweitenmodulation zu reparieren. Von daher brauche ich die Abschaltung erst mal nicht.
Trotzdem Danke für alle Hinweise.
Gruß Stefan
 

Anmelden

Neue Themen