Kewet entfesselt

  • Themenstarter Sönke Voß
  • Datum Start

S

Sönke Voß

Guest
Hallo, meinen Kewet 2 habe ich nun mit 4 Optima Blei-Gel-batterien ausgerüstet. Vorher waren die schweren Blei-Säure Akkus drin. Jetzt ist der Kewet über 100 kg leichter, es riecht nicht mehr beim laden und die Fahrleistung ist erheblich besser. Kann ich einfach noch eine 12V Gelbatterie einbauen. Habe ich hier schon gelesen? Schafft das originale Ladegerät die 60 Volt dann? Ich habe insgesamt 13 Gel-Batts aus meinem Corbin Sparrow, könnte also auch mehr installieren. Platz ist jetzt reichlich da. Die Optima sind so groß wie normale Autostarterbatts. Gruß Sönke
 
G

Gunther Diehl

Guest
Hallo Sönke,

welche Daten haben denn die Optima-Akkus? Kannst Du zum Laden die gleiche Ladekurve und Ladeendspannun nehmen?
Nachdem meine Varta langsam den Geist aufgeben, bin ich auch auf der Suche nach einer neuen Batterie.

Gruß
Gunther
 

Willi Schmidt

Neues Mitglied
09.10.2006
14
Hallo Fangemeinde!
Falls uns der TÜF nicht scheidet ( TÜV Juni) bin ich ebenfalls
auf der Suche nach neuen Akkus. Ich denke dann aber auch
NC Akkus,

Meldet euch!

Gruß Willi
 
S

Sönke Voß

Guest
Hallo, die Optima haben nur 65ah, leider ist die Reichweite mit 4 stück nur ca. 15-20km. Die aber ganz schön flott. Wegen dem geringen Gewicht steht das Auto vorn richtig hoch. Kann ich mehr Batterien einsetzen? Platz ist genug, Wieviel Volt verträgt der Motor? elektrotechnische Ahnung habe ich leider keine.
Gruß Sönke
 
G

Gunther Diehl

Guest
Hallo Sönke,

in erster Linie liegt es am Regler und am DC-DC-Wandler. Der Motor sollte mehr Spannung schon vertragen. Aber der Regler (Curtis) soll einen Überspannungsschutz haben, der ab ca. 60 Volt abschaltet (Info von Herrn Kamm). Wenn Du allerdings mehr Reichweite brauchst, solltest Du die nochmals vier Stück paralell schalten. Allerdings ist dann die Gewichtsersparnis dahin.

Gunther
 
S

Sönke Voß

Guest
Hallo Gunther,
ich habe jetzt die 5. Batterie angeschlossen und wundere mich über die Leistungssteigerung. Der Regler schaltet nicht ab und bisher bin ich auch schon 20 km gefahren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jetzt bei knapp 70km/h, vorher mit Mühe 55. Vor allem die Beschleunigung ist viel besser. Endlich ist der Kewet vernünftig nutzbar. Jetzt stellt sich nur noch die Frage ob mit dem originalen Ladegerät auszukommen ist. Ansonsten nur Vorteile: Leistung, wartungsfrei, geringes Gewicht, Straßenlage besser und es riecht auch nicht mehr nach Batterie im Auto. Die Reichweite ist für mich nicht so entscheidend. Und das alles mit 6 Jahre alten Optima.
Gruß Sönke
 
G

Gunther Diehl

Guest
Hallo Sönke,

mein Kewet elJet2 hat mit seinen 48 Volt schon immer um die 70 KM/h geschafft. Ist bei Dir evtl. der Poti zum stromsparendem Fahren falsch eingestellt. Wenn ich das Poti auf sparsam drehe, läuft mein Kewet auch nur 50.

Gunther
 
S

Sönke Voß

Guest
Hallo Gunther, der Poti scheint zu funktionieren. Im Moment nutze ich ihn. Wenn ich hochdrehe habe ich entsprechend mehr Leistung. Kann ich ihn denn einstellen? Fährst Du mit 48V? Wie groß ist die Reichweite und welche Batterien? Gruß Sönke
 
G

Gunther Diehl

Guest
Hallo Sönke,

zur Zeit fahre ich mit 54 Volt und Varta-Akkus. Sind aber leider nicht zu empfehlen. Schaffe mit den 54 Volt meine 80 KM/h. Allerdings wohne ich am Berg, was die Recihweite sehr einschränkt.

Gruß
Gunther
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!