Kewet 4


Martin Langlotz

Neues Mitglied
18.12.2005
1
Hallo,
ich bin neu in dem Forum.
Habe mir einen gebrauchten Kewet 4 gekauft.

Erste Frage gibt es dafür Schaltpläne?

Außerdem welche Stoßdämpfer sind dort verbaut (Marke?, Bezeichnung?)?
Wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Ich habe vor den Wagen mit einer eigenen Steuerung auszustatten in 48V-60V Asynchrontechnik.

Ursprüglich hatte ich den Plan ein Zweimotorenantrieb zu realisieren mit einem elektronischem Differenzial. Leider sprechen die Platzverhältnisse dagegen :-(
-> teure Lösung über Kreuzgelenkwellen mit Einzelgetrieben

Das nächste Thema ist die leidige Batteriewahl. Mein erster Gedanke ist NiCd.
mit ungefähr:

12 kWh/233AH
Un=54V

Ich lege das Fahrzeug auf v_max=100km/h aus. -> n_max=7100U/min i=7,13
Errechnete Motorleistung ca. 10kW S2 60min
ETA = 85%
Errechneter Batteriestrom bei 100km/h ca. 250A
Was habt Ihr für Erfahrungen was Verbrauch und Maximalströme angeht?

Gruß
Martin
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Für das Einfachrekuprojekt von Felix Jäger
http://www.alternativmobile.ch/76576.html
brauche ich dringend einen Schaltplan für die Motoransteuerung, insbesondere die Steuerelektronik. Du hast einen Kewet4. Also, bitte denkt dabei an mich, bzw. Felix.
Einen groben Schaltplan habe ich von Felix, den darf ich Dir, glaube ich, zumailen.
Auch würde ich gerne mithelfen bei Deinem Projekt, falls Du in erreichbarer Nähe von Düsseldorf wohnst. Felix wohnt zu weit.
Mal rechnen, was Du vorhast, also, 13,5 kW Aufnahmeleistung, ja , das sind 10 kW netto, das müsste hinkommen. Die Batterien, wenn sie vom Hochstromtyp sind, sollten auch reichen, das geht nur mit Nicads. Da kommst Du ja 90 km weit mit voller Geschwindigkeit. Allerdings verbrauchen die meisten etwas mehr, bei deutlich geringerer Geschwindigkeit: Felix Seite ist da ideal für Dich. Aber ich glaube, der wotan würde auch nicht donnern, wenn Du ein wenig nach ihm suchst, der hat nen Kewet mit Schaltgetriebe. So sparsam, wie der Carlo, wirst Du jugendlicher Raser nie fahren.
Aber bedenke, die fahren meist Thrige mit Bleiakkus. Da kommst DU nicht weit mit. Wotan und Andreas, die fahren Nicads...

 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo Martin!
Wenn es Dein Geldbeutel zulässt kannst Du mal bei Saft/Alcatel nachfragen; wg NC;
Falls nicht: schau mal in der Rubrik "Verkauf"
Da bietet jemend NC STM 140 an.
Wenn Du 72V reintust macht auch der verbaute Antrieb Spass.
Ich habe 54V; seit etlichen 1000 Km drin; traumhaft.
Stossdämpfer: es passen die vom "alten" Mini.
Welchen 3~ Motor willst Du reintun?
Ich kann Dir schon gleich sagen; einfach wirds maschinenbautechnisch nicht;
Da passt nur ein Motor mit BG 112 rein; und der hat 4Kw...
Der Aufbau ist so, dass der verbaute Motor kein Stirnlager hat.
Vielmehr steckt die Welle durch einen Simmerring in das Getriebe.
Dort ist ein Konus mit Keilnut; es sitzt ein schrägverzahntes Zahnrad drauf.
Dann muss der 3~ Motor die hohe Drehzahl ~10 000 können.
Die Untersetzung ist 2 stufig; ~ 7:1 eine Änderung aufwendig.
Herkömliche 3~Antriebe können nur ca 6000 umin.
Einfacher umzubauen wäre der 2er Kewet; der hat ein Schaltgetriebe; ansonsten in den Abmassen baugleich aber nicht so viel Elektronik.
Aber für Geschwindigkeiten von> 100 würde ich Dir eher was grösseres Empfehlen; so was wie einen Panda oder Polo.
Das Schaltgetriebe erlaubt eine einfache Abstimmung auf die Endgeschwindigkeit;
Oder falls Du nicht so viel basteln willst gleich einen fertigen Golf vom Roland Gaber; mit Siemes Drehstromtechnik.
Schaltpläne habe ich welche da; vom Fahrzeug- 12V oder von den 48V?
Tschau
Reinhold
 

Ingo Bösch

Mitglied
09.08.2005
63
Reinhold Schebler schrieb:

Da passt nur ein Motor mit BG 112 rein; und der hat 4Kw...
Ich habe hier einen Katalog mit einem Drehstrom-Asynchronmotor der Baugröße 112 mit 12kW.
Die wichtigsten Daten:
Bezeichnung DKF 112MI 1604
Bemessungsleistung 12kW
Bemessungsspannung 3x100V
Bemessungsfrequenz 200Hz
Bemessungsdrehzahl 5920 U/min
Bemessungsstrom 86A
Wirkungsgrad 91%
Drehzahlbereich 0-10000U/min
Gewicht 31kg

Der Motor ist für Elektrofahrzeuge ausgelegt und wurde von der Firma Thien E-Motoren hergestellt. Ich habe die Daten aus einem Katalog von 1993, wahrscheinlich wird dieser Motor heute nicht mehr hergestellt. Die Daten zeigen aber, dass ein Asynchronmotor der für eine höhere Frequenz und Drehzahl ausgelegt ist sehr viel mehr Leistung liefern kann als ein Normmotor für 50Hz.
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo Martin!
Die 100er Stm bekomms Du um ca 450.-/stk.
Parallelschaltung dürfte problemlos sein.
Ladetechnik (Vollspannung) 1,55VxZ also bei 54V ~70V!
Aber ausprobiert hat das wohl noch niemand.
Woher kommst Du eigenlich?
Hast Du irgendwas mit Gabelstaplertechnik am Hut?
Ach ja: einen so ähnlichen Motor habe ich auf der Werkbank...
Der hat Nennleisung S1 4Kw bei ca 50 Kg Eigengewicht.
Phasenspannung 30V; Dreieck.
Controller Zapi AC1 180; für 48V ausgelegt.
Kannst ja zur Inbetriebnahme vorbeikommen :cheers:
Tschau
Reinhold
 
A

Andreas

Guest
Hallo Martin,

habe Interesse an der Differenzielzeichnung...

Viele Grüße
Andreas
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
Hallo

Fehlt der orginal Motor bei deinem Kewet oder
warum machst du dir so viel arbeit ?

85 % Wirkungsgrad plus die Verluste vom Derhstromsteller
sind ja kaum besser als der orginale Antrieb.

Meiner Meinung nach ist der einzige Vorteil vom Drehstromantrieb
das man keinen Kohlenverschleiss mehr hat.

MFG John
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Martin, wenn ich das richtig sehe, schafft der Motor keine lange Steigung von 12%, wenn ich mal annehme, dass der Kewet eine Tonne schwer wird. Nicht mal den Mülheimer Saarnberg käme der hoch. Aber super, Du scheinst Dich auszukennen mit dem Selbstbau von Motoren, fast so gut wie der Reinhold.
Einiges verstehe ich noch nicht: G//4 wicklung, 1:9 Nutensprungverhältnis, oder, wie das heißt.
36 Nuten haben ja wohl die meisten Bleche. Ist Wasner eine gute Adresse für Blechpakete? Wo lässt Du fertigen? In einer normalen Motorwickelei? Hier in der Gegend um Mülheim-Ruhr gibt es noch einige Spezialisten, u.a. Italiener.

Ich würde mir ja gerne einmal einen Außenläufer mit Neodymerregung bauen, mit mehr als drei Phasen. Bin ich bei fünf oder sieben Phasen auf Selbstbau des Wandlers angewiesen und wo bekomme ich besonders verlustarme Bleche?
Jetzt sage mir bloß nicht, ich solle den Thrige-Titan umbauen.

 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo Bernd!
Einen 5 poligen Motor nebst Steller hatte mal BMW als Lüftermotor einbaut.
Kannste bei mir abholen...
Der ist noch mit konventionellen Magenten aufgebaut und schreit: Her mit Neodym!
Warum mehr als 5 Pole? ab 6 wiederholt sich das doch nur( 2x3)...
Tschau
Reinhold
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Ich wollte solch einen "Drehstrommotor" immer einem Gleichstrommotor nachempfinden, die erzeugen ja mit ihren vielen Sektoren einen sehr vielphasigen Drehstrom. Da ich ohnehin die Motorlast auf viele Transistoren aufteilen würde, ist die Vielphsigkeit, abgesehen von der Ansteuerung, keine Aufwand. Die Endtransistoren werden gleich am Motor integriert, und da ich dann ja schon beim Kühlen bin, kann auch der Motor gleich flüssigkeitsgekühlt werden. Der Vorteil eines solchen "vielphasigen" Gleichstommotor ist ja sehr gute Laufruhe und ein Nutenverlust von praktisch Null. Das einzige, was noch stört, ist der Wirbelstrom im Blechpaket des Teils mit den Spulen, der dann bei mir zum Stator mit hohler Welle würde. Zu den Neodyms gehören ja eigentlich auch vertärkte Joche und Stege der Pole. Ich muss ja unbedingt mal den Reinhold besuchen, mein neuer Katalysator ist bereits im Anmarsch. Immer noch keine Asu.

 

Groß Jürgen

Neues Mitglied
09.07.2006
1
Hallo Bernd,

den Reinhold zu besuchen, würde ich nicht zu lange auf die Wartebank schieben.
Das ist fast wie ein Lottogewinn. Der ist, in meinen Augen der beste auf diesem Gebiet. Er ist halt immer sehr zurückhaltend. Wenn einer seinen Weg gehen will, dann wird er in nicht hindern. Aus fehlern lernt man.
Sag bescheid wenn Du kommst, dann komme ich auch.

Grüße aus Regensburg

Groß Jürgen

PS: Außerdem hat er das Überauto. ja genau, den Mazzierri.
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
Hallo Jürgen

Wenn in deinen Augen der Reinhold der Beste auf dem Gebiet ist
dann kennst du entweder noch nicht viele oder du bist einfach nur naiv.
Die meisten hier haben alle ein Gebiet wo sie die "Besten" sind.

Reinhold ist halt DER Macher hier ...
(nicht lagne quatschen sondern ab in die Werkstatt ! )

MFG John
 
T

Thomas

Guest
Hallo Martin
Die Zeichnung des Differentials würde mich interessieren.

Gruss Thomas
 
W

wotan

Guest
Hallo John
hätte dieses Statement fast nicht geglaubt.War nach "El-Cids" Schleimungen eigendlich Pflicht.Nichts für Ungut Reinhold.Es geht um anderes.
Bin im Moment sprachlos (im positiven Eindruck)
wotan
(Gero,grüss Marlies)
 

Groß Jürgen

Neues Mitglied
09.07.2006
1
Hallo,

das von Wotan nur Schrott kommt, weiß ja jeder. Der ist aus dem Stadium des Teenagers nicht herausgekommen.
Die Meinung von John ist da eher zu sehen. Der ist auch einer der guten.
Mit Naivität oder Schleimungen hat das doch nichts zu tun. Ist meine Erfahrung mit " Schraubern" und viel lesen hier und selektieren.
Zu den Dampfplauderen gehört an erster Stelle " Wotan ".

Grüße aus Regensburg ( ob jetzt naiv oder angeschleimt sei dahin gestellt )

Groß Jürgen
 
W

wotan

Guest
Hallo "EL-Cid"
Wollte auf deinen qualifizierten Beitrag eigendlich nicht antworten.
John hat sich "bisher" nie in Diskussionen eingemischt die sich ausserhalb seines technisch geprägten Bereichs befanden.
Nach deiner Lobhudelei auf Reinhold "musste" sich John langsam äussern.
Das kannst du mit deiner Informationssammlung aus den Beiträgen natürlich nicht wissen. Da geht einiges im Hintergrund.
wotan :)
 

Groß Jürgen

Neues Mitglied
09.07.2006
1
Hallo "EL-Cid"
Wollte auf deinen qualifizierten Beitrag eigendlich nicht antworten.
John hat sich "bisher" nie in Diskussionen eingemischt die sich ausserhalb seines technisch geprägten Bereichs befanden.
Nach deiner Lobhudelei auf Reinhold "musste" sich John langsam äussern.
Das kannst du mit deiner Informationssammlung aus den Beiträgen natürlich nicht wissen. Da geht einiges im Hintergrund.
wotan

Hmmmmmmm!!!!!???????????????????

Ach weißt Du?
Ich bin für Reinhold, Du bist für John.
Auch ich bin für John. Weiß mehr als Du denkst.
WOTAN?????? Ist das Russisch??? Na dann gute Nacht! Geh heim nach Kasachstan. Wenn Du jetzt ein Problem bekommst, bist herzlichst bei mir EIngeladen, diese Dinge persönlich aus dem Weg zu räumen. Sachlich natürlich, bin ja kein Russe.
Wotan ( hab schon ein Problem damit, wenn sich einer immer Anonym meldet und nicht mit seinem "NAMEN " )
Ich bin Groß Jürgen, Gärtnerstraße 8, 93059 Regensburg, Tel. 0160/5507380
Hab damit kein Problem, Reinhold ist der Beste, was das Technische betrifft oder was der Aufbau eines Netzwerkes von Hilfesuchenden betrifft.
DU, Wotan, bist bisher ja nur als Negativperson aufgefallen, der mit div. Personen Abrechnungen macht. Halt einfach die Klappe und Schluß.
Der John hat ja das recht was zu sagen, ist mit Sicherheit nicht schlechter als Reinhold. Sind ja eh in Kontakt miteinander.
Weißt, mit 40 Jahren auf dem Buckel, im Leben alles erreicht zu haben, da muß man nicht schleimen oder naiv zu sein ( Vielleicht auch von John zu voreilig bewertt ). Ich kann mich in die Lage von Hilfesuchende reinsetzen, da ist man froh, eine Adresse zu bekommen, die einem günstig weiterhilft.

Soviel zu dem Thema "WOTAN" ( wer immer anonym dahintersteckt )


Grüße aus oben besagter Adressse


Groß Jürgen

Ja, genau... der den Mazzieri von ..REINHOLD testet

und der neidische Antworten bekommt, die nicht testen können.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.204
91365 Reifenberg
Bei aller Liebe oder so, anonym ist Wotan nicht, siehe seinen Beitrag vom 30.7.05:

Gruss, Roland

Autor: wotan (213.198.84.193)
Datum: 30.07.2005 01:11

Und bevor mir von anderer,mehr oder weniger qualifizierter Seite vorgeworfen wird mich hinter einem Nick-Name zu verstecken, meine vollständige Identität, welche ich in Zukunft nicht an jeden Beitrag anhängen kann ,und werde.
Bernhard Brüggemann
Springstrasse 10
59494 Soest
Fon: 02921/62102
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0


Genaueres kann man im Open Source Internet Lexikon WIKI nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wotan


oder

Wuotan
(ahdt., auch Wodan, Vodan, Vodams, Guodan, Gudan, Voden, nord. Odin) Der höchste der von den Germanen verehrte Götter.

Wuotan ist die allesdurchdringende, schaffende und bildende Kraft. Er gibt allem einschließlich des Menschen Gestalt und Schönheit. Er lenkt im Krieg und führt zum Sieg, ist Spender der Dichtkunst. An seine Rolle als Fruchtbarkeitsspender erinnert das niederbairische Wort wueteln für „sich regen und bewegen, wimmeln, üppig wachsen und gedeihen”.
In wütend und Wüterich steckt das von Wuotan und seiner Gemahlin (Holda, Mare) angeführte Heer der Wilden Jagd.
Nach J. GRIMM wurde durch die Christianisierung der Gott Wodan als Anführer des wilden Heeres zum Teufel entstellt. „der teufel heißt darum hellejäger”. (Dt. Myth., 840f.)

Aus seiner himmlischen Wohnung schaut Wodan zur Erde nieder.

Im grauen Mann, einer Gestalt mancher Sage, ist nach Ansicht des Volkstumssammlers Adalbert KUHNs Wuotan zu erkennen. Er steht für die Hochzeit, während seine Gemahlin als weiße Frau den Tod ankündigt. Unter Schutz dieser beiden Götter fügt und vollendet sich die Ehe (Nordeutsche Sagen, Märchen und Gebräuche, A. Nr. 366, S. 507)

Dem Wuotan ist der Mittwoch, der Wuotanstag, gewidmet. Bei den Germanen des Nordens heißt dieser Gott Odin.

Der Römer Tacitus setzt ihn mit dem Mercurius gleich (TACITUS, Germania 9.1). So hielt es auch der Bischof Robert Wace (1220 bis 1275) der schrieb „Wotan, der in anderen Sprachen Merkur genannt wird” (n. GEBELEIN, 260). Darum mag Wotan auch als Begründer der Alchemie gelten (ebd.)

Im Brauchtum zum Michaelistag und zum Martinstag soll sich vieles aus dem Kult um Wuotan erhalten haben. (KUHN u. SCHWARTZ, SA. 310)

http://www.sungaya.de/schwarz/germanen/wuotan.htm



Im ElWEB wotan (bernhard brüggemann) http://forum.myphorum.de/top.php?f=569&top=100

Platz 89
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!