Kewet 2 defekt: Motorsteuerung?


Jörg Keßler

Neues Mitglied
27.04.2006
9
Hallo!
Mein Kewet 2 (92) hat mich im Stich gelassen. Der kleine Widerstand am Hauptrelais war es leider nicht. Curtis Motorregler ?
Wie komme ich zu einem Neuen/Gebrauchten?
Oder kann es doch noch was anderes sein?
Vieleicht sollte ich das Auto auch besser verkaufen?

Jörg
 

Andreas Sch.

Neues Mitglied
01.07.2006
16
Hallo Jörg,
nicht gleich die Flinte ins Korn werfen!
Den Curtis repariert dir Gero (john), falls er defekt ist. Könnte theoretisch auch das Poti am Gaspedal sein, das zum einen 12V zum Curtis schaltet (Hauptschütz schaltet), aber andererseits auch einen veränderlichen Widerstand liefern muß. Kannst du prüfen, indem du von den drei Kfz-Steckern am Curtis die unteren beiden abziehst und ein Ohmmeter dran hängst. Das mit dem Geruch passt allerdings nicht zu dieser Diagnose.
Beschreib doch mal genauer wie der Ausfall vor sich ging (Umschdände, Fahrsituation usw...)

Gruß Andreas
 

Jörg Keßler

Neues Mitglied
27.04.2006
9
Hallo Andreas!

Danke für Deine Antwort.
Das Hauptrelais schaltet, die 48 V liegen am Curtis an.
Der Kewet hatte bestimmt 14 Tage gestanden, Batterien waren voll (allerdings sind diese in jedem Fall bald zu tauschen, da müde).
Zugegeben ich hatte das Auto gescheucht, sprich sofort 2 km Vollgasfahrt.
Dann der Geruch. Die rote Isolation der dicken Leitungen ist direkt an den Kabelschuhen leicht verschmort...kann aber schon länger sein, ist mir vor aber nicht aufgefallen. Der Curtis sieht äußerlich unveränert aus.
Welche Werte muß ich dann an den KFZ Steckern des Curtis messen?
Kann das Poti defekt sein?

Liebe Grüße
Jörg
 

GDE

Aktives Mitglied
03.04.2006
513
Hallo Jörg,

schaltet der Schütz, wenn du leicht aufs Gaspedal trittst?
Notausschalter ist nicht gedrückt?

Gruß
Gunther
 

Andreas Sch.

Neues Mitglied
01.07.2006
16
Hallo Jörg,
bist Du sicher daß du einen 2er Kewet hast (mit Schaltgetriebe)? Oder ist das vielleicht doch ein 3er( mit Automatikgetriebe? Da hab ich nämlich auch solche Erfahrungen gemacht, daß die Kohlezuleitungen durchgeglüht sind bei sehr starker Beanspruchung. Das riecht auch ziemlich stark. Die verschmorten Kabelenden könnten von nicht angezogenen Schrauben an den Polklemmen stammen. Prüf doch mal ob sie gut angezogen sind. Könnte aber auch vom einlöten der Polschuhe stammen.
Den Widerstand des Potis kenne ich leider nicht. Müßte so um 5 KOhm liegen. Auf jeden Fall muß er sich beim Treten des Pedals verändern. Ist aber eher unwahrscheinlich, daß sich so ein Poti so plötzlich verabschiedet.
Gruß,
Andreas
 

Jörg Keßler

Neues Mitglied
27.04.2006
9
Hallo Gunther!

Ja, das Schütz zieht an.
und dann liegen die 48 Volt am Curtis an...aber nicht am Motor :-((

Jörg
 

Jörg Keßler

Neues Mitglied
27.04.2006
9
Hallo!

Ich habe einen 4 Gang Kewet, keine Automatik.
Die Vermutung mit den Kohlen hatte ich zuerst auch.
Aber dann stellte ich fest, dass am Motor keine Spannung ankommt?!
Das Poti teste ich dann doch mal genauer....
Danke nochmals für die konstruktive Mitthilfe!

Jörg
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Miss doch einfach die Spannung, die am Potieingang des Curtis anliegt, wenn Du aufs Gas trittst!
Bis 5 Volt soll die ansteigen, wenn ich mich richtg erinnere. Tut es das, liegt es nicht am Poti. und auch nicht an den Zuleitungen. Gero wartet dann schon.

 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo!
Sobald der Hauptschütz angezogen hat, muss am Motor +48V zu messen sein.
Der Curtis choppert dann gegen Masse.
Wenn Du am Cutis misst; mess nicht mit einem Digitalvoltmeter sondern mit einer Glühbirne.
Mess nicht gegen Fahrzeugmasse sondern am Curtis-.

Es gibt eine Verbindungssicherung-Fahrzeugmasse-Batterieminus!
normalerweise fliegende Sicherung im Motorraum...
oder am DCDC; (3 Sicherungen)

Z.B. 220V/60W in Fassung mit 2x 1m langen Anschlussdrähten.
Die brennt nicht voll, aber ist sicherer als das voltmeter.
Schaltplan für dieses Fahrzeug findest Du...
Hat der Curtis am 1. Flach-Pin die Versorgung? (+48V)
Die anderen 2 sind das Poti.
Ich hatte auch schon mal einen defekten Hauptschalter!!! (Knochen)
es gab verschiedene Anordnungen;
Hauptschalter im Plus; in der Masse.
Der DCDC blaibt aber eingeschaltet! (Warnblinker funktioniert)

Ich habe aber umgeklemmt; jetzt ist alles aus; besser zum überwintern....

Dass ein Cutis hochgeht ist im Sommer schon mal möglich.
Ist mir selber auch schon passiert.
Gero ist derzeit in Italien; mitm E-Golf...

Wenn Du den Curtis ausbaust und schüttelst, sind da innen lose Teile?
Wenn ja -defintiv defekt...Transistorgehäuse....
Tschau
Reinhold
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!