Kennt jemand einen guten E-Roller


thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.163
1. Viel Zeit nehmen und sich rein arbeiten in das Thema.
Denn a. hat man einen "schlechten" weil auch unerFahrenen "BErater-Verkäufer" ist das Unglücklich-sein schon fast vorprogrammiert.

b. Wenn man sich schlau macht - weiß man erst was für ein "Nutzungsprofil" man hat und kann das angebotene darauf ab"checken". - DENN merke nur weil ein EV - vieles von Natur aus besser kann als Verbrenner - ist das was dann umgesetzt wird immer eine Frage von KostenNutzenWillen. Und da das meiste aus China kommt und die dortigen Hersteller Gewährleistung nicht zu fürchten brauchen, ist dann meist mit dem Willen schon nicht weit her.

c.Und fast alles - das für einen unbedarften Thema sein könnt macht sich erst mal um den Akku fest.

d. Wenn man Kostennutzten kalkuliert - grade bei dem ganz billigen können meist keine langlebeigen Akkutechnik drin sein. - als PIMALDAUMENFORMEL an Reichweite ; Topspeed; Lebensdauer einen Sicherheitsabschlag von mindestens 30%; mindestens !

Und mit dem bekannten Nutzungsprofil sieht man unter den oben gegeben Eck-Rechenwert, was von den angeboten so paßt oder gleich aus dem Such/Entscheidungsraster fällt.
 

Elektrozweirad

Neues Mitglied
09.05.2019
3
Hi Daniel, ich bin ebenfalls gerade auf der Suche.
Meinst Du einen der neuen kleineren E-Roller, die so mit 25km/h unterwegs sind, oder einen richtigen E-Scooter, der dann bis zu 45km/h fahren soll?
Ich suche letztere und habe zunächst nach einer Recherche einen kleinen vergleich der beliebtesten Roller gefunden, die mir aber nicht so viel gesagt haben.
Dann bin ich auf einen Vergleich zwischen 2-Takter und E-Scooter gestoßen, mittlerweile überlege ich fast, doch noch einen 2-Takter zu nehmen. Aber das sprengt hier das Thema ;)

Bei den kleinen "Rollern" würde ich auf jeden Fall von der Preis-Leistung her einen Xiaomi M365 in den Raum werfen, der soll wirklich gut sein.

Lange Rede kurzer Sinn: Welche "E-Scooter-Klasse" suchst Du genau?
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.163
Dann bin ich auf einen Vergleich zwischen 2-Takter und E-Scooter gestoßen, mittlerweile überlege ich fast, doch noch einen 2-Takter zu nehmen. Aber das sprengt hier das Thema ;)

Lange Rede kurzer Sinn: Welche "E-Scooter-Klasse" suchst Du genau?
Wieso Sprengt?

Etwa der Bruttoenergieeinsatz von mindestens 25 kWh auf 100 km? beim Verbrenner Roller - dann kannste auch einen supppper auf ECO-Betrieb getrimmten 3L Kleinstwagen fahren - Mit zusätzlichen Verbrauchsmeter zur Eigenkontrolle der zudem mindesten gleich gute Abgaswerte haben wird.
 

DH@SoKa

Mitglied
09.05.2012
91
Hallo,

in der 45km/h - Kategorie gibt es noch den Unu (https://unumotors.com/de). Ein Kollege fährt ihn seit einiger Zeit (ich meine, damals war er noch ziemlich neu am Markt gewesen) und ist bislang zufrieden. Es hat auch mal das eine oder andere Problem mit Akku oder Technik gegeben, aber das wurde dann immer zur Zufriedenheit geregelt (z.B. Ersatzakku, als einer der alten frühzeitig an Kapazität verloren hatte). Akku ist entnehmbar, kann also problemlos irgendwo im Keller geladen werden. Das Modell läuft allerdings aus, über den Nachfolger ist noch nicht viel bekannt. Soweit ich weiß hat die Firma aber einen guten Ruf.

In der Kategorie "Autobahnfähig" (120km/h) wird es schwierig; ein Vereinskollege hatte sich den PUMA 9000 importiert, ist so aber anscheinend nicht mehr zu bekommen.

Mit sonnigen Grüßen
Dirk
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.674
Autobahnfähig wäre für mich nur der Vectrix, gebraucht recht billig und Umrüstung auf Lithium dann klappts. Ist aber ein echt schweres Teil
 

Welke

Neues Mitglied
04.06.2019
1
Wie ist es den aktuell mit der Gesetzeslage bei den Steh drauf E-Scootern? So einer würde mich schon interessieren, vor allem wenn man ihn zusammenklappen und mittragen/nehmen kann. Die werden ja überall verkauft, die von micro https://www.microscooter-shop.de/escooter/ würden mich schon reizen, auch preislich. Für mich stellt sich nur die Frage ob man diese dann auch "Verkehrstauglich" bekommt, wenn das Gesetz mal draußen ist. Oder lieber warten bis alles feststeht?
 

dl3daz

Neues Mitglied
28.10.2018
34
Kenne mich null aus und suche einen schönen E-Rooler?
Kann mir da jemand helfen?
Ich fahre seit 1,5 Jahren einen billigen Nova Motors Egrace. Der hat 1300€ gekostet, hat 72V 20Ah Blei-Gel Akkus und (angeblich) 3000W und bis zu 50km Reichweite und 45km/h Höchstgeschwindigkeit.
Für meine tägliche Fahrt zur Arbeit mit 17km hin und zurück reicht der völlig aus.
Die Qualität ist typisch für einen Billig-Roller: Das Lenkkopflager hat zuviel Spiel und die Schrauben an der Bremszange lösen sich gerne mal.
Für den Preis bin ich nach 2400km völlig zufrieden. Wie die Reichweite wirklich ist, kann ich nicht sagen, da ich nach jeder Fahrt lade.

Gruß,
Falk
 

Anmelden

Neue Themen