Kaminkraftwerk mangelnde Schulbildung oder Betrug ?


Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo Freunde,

unter http://www.kr-kaminkraftwerk.de/ und
http://sonstiges.vivastreet.de/sperrmuell+berlin/investoren-gesucht4
könnt Ihr euer Geld loswerden-
Zuerst dachte ich es sei ein Scherz, dann dachte ich an Betrug, jetzt glaube ich aber eher die glauben wirklich dran !
Die Pisa Studie hat wohl nur den Gipfel des Eisbergs erfasst- es steht wirklich schlimm um unsere Schulbildung !

Aufwindkraftwerke sind bekannt - siehe Manzanares( ich habe es besichtigt :cool: ) http://de.wikipedia.org/wiki/Thermikkraftwerk können auch Strom liefern- so ist Enegieumwandlung aber sicher nicht ökonomisch oder ökologisch sinnvoll.

ärgerliche Grüße

Karl
 

Michael K.

Neues Mitglied
14.01.2007
1
wenn alle glauben es geht nicht kommt einer her der das nicht wußte und machte es einfach.
merke dir dieses Zitat.
Und es ist nicht mit dem Aufwindkraftwerk zu vergleichen.
Denn die brauchen Hitze wir nicht und unser Kaminkraftwerk kostet nicht 700 Millionen denn es soll für Privat Haushalte sein nicht für E-Konzerne
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.793
91365 Reifenberg
Hallo Michael K.

wenn alle glauben es geht nicht kommt einer her der das nicht wußte und machte es einfach.
Leider habt ihr nirgendwo geschrieben, welche Leistung bei welcher Größe ihr erwartet. Ohne diese Angaben nach Investorengeldern zu fragen halte ich für mehr als fragwürdig.

Und leider habe ich eine ganze Menge Erfahrung mit spinnerten Erfindern. Früher hatte ich gerade im Bereich Windkraft eine Menge solcher Vorschläge bei meinem Arbeitgeber "begutachten" dürfen. Letzlich auch im privaten Freundeskreis und sogar im Familienkreis. Leider war bisher nichts wirklich funktionierendes dabei.

Letzlich ist die Praxis der Prüfstein. Wenn es funktioniert, ist es gut. Bei eurem Aufwind-Kaminkraftwerk sehe ich leider nur Ausgangsleistungen im Bereich weniger Watt - oder die Anlagen werden sehr gross und passen nicht mehr in den Schornstein. Und wenige Watt bekomme ich aus kleinen und preiswerten Solarmodulen. Und da gibts kein Lagerverschleiss und keine Frau, die mich nachts bittet, das Ding wegen der Geräusche abzuschalten.

Mit anderen Worten: Noch glaube ich euren Worten nicht. Wenns läuft und Leistung bringt und billiger ist als die Solartechnik, dann ok. Aber voher Geld investieren? Nö, ich würde dringend abraten, wenn mich einer fragt.

Gruss, Roland
Geld schön ausgeben: Geschenke und Frauen
Geld nahrhaft ausgeben: gutes Essen und Trinken
Geld schnell und viel ausgeben: Ingenieure, Techniker, Projekte
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.793
91365 Reifenberg
Hallo Michael K.,
habe mir nochmal eure Web-site angesehen und kann nur hoffen, dass eure Konstruktion weniger (Konstruktions-)Fehler hat als die Ankündigung Rechtschreibfehler.

Trotz allem bin ich daran interessiert, zu erfahren, wenn und wann der Funktionsnachweis erbracht ist. Ich will einfach sehen, dass es funktioniert. Außerdem würde mich interessieren, was das für ein dubioses Institut ist, dass euch ein Zertifikat ausgestellt hat. Dieses Institut ist jedenfalls weithin unbekannt.
Es gibt zwar in Berlin das renommierte "Institut für Wirtschaftsförderung". Es gibt auch - offenbar im HR Potsdam angemeldet - eine Firma sungatedivision. Deren Internetseiten sind sehr wenig aussagekräftig, und Personen sind gar nicht genannt.
Auf den Seiten des (Berliner) Instituts für Wirtschaftsförderung ist aber die "SunGateDivision" nicht erwähnt. Unter den im Internet genannten Mitarbeitern ist die Frau Dr. Cathrin Siegert, die das Zertifikat unterzeichnet hat, nicht erwähnt. Hier wird offenbar noch viel zu viel geheim gehalten oder zuviel verquickt, was nicht echt zusammengehört. Hoffentlich erfährt das Berliner Institut für Wirtschaftsförderung nichts davon, wie ihr deren Namen benutzt.

Veröffentlicht wird aber der Wunsch nach Kapital.

Die Einzelheiten über die Funktion werden deshalb noch geheim gehalten bis die Weltweite Patentierung durch ist.!
Damit es keiner Nachbaut.!!!!!!!!!
Das Patentrecht ist ein gewerbliches Recht und verhindert nur einen gewerblichen Nachbau und in-den-Handel-Bringen. Ein privater Nachbau für Eigenbedarf läßt sich damit nicht verhindern.

Gruss, Roland
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo Roland,
möglicherweise handelt es sich um einen Hoax und es steckt eine "geniale" Werbestategie dahinter?

Andererseits haben andere "hoaxes" vielen Leuten viel Geld gekostet, z.B.: n-gine, aircar (in verschiedenen Ausprägungen), flowtex, Wabag - um nur einige zu nennen.
Wenige Beteiligte wurden eingesperrt, über anderen hängt noch das Damoklesschwert der Verfolgung.

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo Michael,
wenn das Kaminkraftwerk keine "Hitze" ( Wärme oder andere Strahlungsenergie ( Differenz)) braucht , was braucht es dann?
Potentielle Energie ?
Kinetische Energie ?

Über eine kurze Erklärung würde ich mich freuen!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
( auch bei Solarenenergie ist nicht alles Gold was glänzt!)
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.622
Hallo Bernd

Das funktioniert auch ohne 12 km hohen Schornstein, Grund ist die Windgeschwindigkeit, am Boden wo die Wingeschwindigkeit durch Reibung wesendlich geringer ist herrscht ein höherer statischer Druck als ,sagen wir mal in 100m Höhe wo die die Geschwindigkeit höher ist und der Statische Druck geringer als er bei ruhender Luft sein dürfte, über den Schornstein findet ein Druckausgleich statt und es strömt Luft von unten nach oben. die dabei zu gewinnende Energie dürfte aber gering sein. Aber selbst wenn es nur 20W im Mittel sind die man da rausholt, eine Überlegung ist es doch wert zumal der Schornstein ja 9 Monate im Jahr ungenutzt rumsteht.

Gruß

Roman
 

Bernd_M

Aktives Mitglied
22.12.2006
1.550
Hallo Bernd,
also als Norddeutscher würde ich sagen:
das ideale Projekt gegen die Klimaerwärmung !

Bauen wir ein paar Türme auf ,leiten die Warme Luft nach "oben" und schon haben wir die Energie im E-Werk (anstatt im Wirbelsturm).

Also Bernd schau schnell noch mal im Patendamt vorbei.....

Bernd M
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Dann würde ich doch eher sagen, wir lassen die Wolkentürme das Kraftwerk selbst betreiben. Dazu brauchen wir nur alle Energieanlagen Europas mit ihrer Abwärme an einem Ort aufzustellen, dann läuft alles wie von selbst: Der Wolkenturm erzeugt mit vollem Wirkungsgrad von über 30%den Wirbelsturm nach oben und wir brauchen nur kurze Zeit abzuwarten, bis alle Windenergieanlagenhersteller rund um die Basis des Wolkenturms ihre Mühlen aufgebaut haben, die dann Tag und Nacht mit unverminderter Energie laufen: Interessant: Sämtliche Abwärme wird verwertet und es werden Wirkungsgrade von weit ber 100% möglich, wenn man so rechnet, wie ein gewisser rolandus.
Nix Kamin, natura betrieben durch die Industrielandschaft, so sieht das Kraftwerk der Zukunft aus.
Obwohl, es ist schwierig, ohne einen solchen Kamin Aufwinde direkt zu nutzen. An der Erdoberfläche spielt sich in den ersten 100 Metern nur ein Bruchteil der Luftbewegung ab.
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Ein Laufrad in den Kamin gebaut und dann die überzähligen China-Ferkel vom vorherigen Beitrag hinein und schon gehts rund. Es kommt nur auf die Idee an. Es gibt dann immer einen, der es vermarktet. Außer bei NiZn-Akkus. Die baut keiner mehr ordentlich zusammen. Schade.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.793
91365 Reifenberg
Hallo Bernd,
zu Deinem Beitrag vom 28. Oktober 2007 22:06 habe ich hierzu eine Frage (wenn Du mit rolandus mich meinst, ansonsten vergiss es):

Wie rechne ich denn nach Deiner Meinung?

Ich rechne zwar mit fast allem, vor allem mit solar (genauer mit solar betriebenem Taschenrechner, aber auch mit der Erträgen meiner eigenen Solaranlage), ich rechne auch manchmal mit dem schlimmsten (wie hier im Off-topic), aber über 100% ist noch nichts rausgekommen. Auch hier nicht.

Also wo habe ich was so gerechnet, wie von einem gewissen BAD mal wieder äußerst spitzfindig bemerkt ? Ansonsten halte ich das Kaminkraftwerk für Schwachsinn, und einige Kommentare hier im Off-topic auch.

Gruss, Roland
http://www.solarmobil.net
Nicht vergessen: solarmobil und net. Vor allem net. Sogar inter net
 

Manfred aus ObB

Bekanntes Mitglied
12.12.2006
7.086
Hmm, Hmm und nochmal Hmm


"ich rechne auch manchmal mit dem schlimmsten (wie hier im Off-topic),
aber über 100% ist noch nichts rausgekommen. Auch hier nicht."


Also der Satz beist sich ja gewaltig mit den Forumsrgeln, haupsächlich mit den Nachtagsregeln
also den Verständlichkeitsregeln.


" ich rechne auch manchmal mit dem schlimmsten (wie hier im Off-topic) "

Was ist Schlimm, ein völlig Unverständlicher Begriff, weil kann man vieles Versteh drunter,
für mache ist es Schlimm nicht Recht zu bekommen, für andere ist das nur ein Diskusion
wo man wenn man die Dinge kennt auch recht behalten kann, wenn nicht und nur behauptet
das der oder jenner das gemeint, gesagt oder sonstwas hätte auch mal veststellen muß
direkt blöd sind die Offtopicleser nicht.

"aber über 100% ist noch nichts rausgekommen."

Oh da kann ich Dir sachen erzählen, einer hat Behauptet in den Bergen verbraucht man
weniger Energie beim Fahren als in der Ebene, bei Dem stand wohl der Taschenrechner im Schatten ;-)


"Auch hier nicht"


Eben deshalb gibts das Offtopic immer noch obwohl verbannt aus der Quwikansicht und
nur über Inseiderinfos zu finden, aber eben Bunt und kritisch gegenüber 115% Meldungen.

Also Solartaschenrechner Nutzer wie ist das mit der Energie der Berge trägt Sie weiter oder
nicht? Also wen mans Rechnet nicht nur auf Hörensagen behauptet weil das wär ja, wie heißt das
in Englisch bad.




Grüße aus den Bergen Manfred



 

KMax1200

Mitglied
04.05.2007
51
[quote Bernd Schlueter] ...
Verwendet man nun eineen Abgasturbolader als selbstunterhaltendes Gebläse, das bis zu 12% der hineingesteckten Energie in elektrische umwandelt, ist das nicht gerade eine schlechte Idee. Zur Zeit wird die hochwertige Wärmeenergie in unseren Brennstoffen noch für minderwertigere Heizenergie unnötig verpulvert. ...
Bernd Schlüter[/quote]

So was?
http://www.capstoneturbine.com/prodsol/products/index.asp
Das wäre auch ein "Kaminkraftwerk", aber mit in der richtigen Reihenfolge angeordneten Komponenten.
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Das Ding pustet läanger und gleichmäßiger, als jedes Solarzellenkraftwerk und der Browian war an und für sich keine schlechte Idee, denn man könnte damit auf einen Schlag die Windernte mehr als verdoppeln.
Auf die peanuts an Sonnenenergie aus Fotozellen könnten wir dann gerne verzichten.
Roland füllt dann statt unsere seine eigenen Dollars in den Tank und wenn er dann 15 kWh auf 100km benötigt, würde ihn diese Tankfüllung zu 50 Cent die kWh 7,5 Euro kosten, ohne an die Geschwindigkeit und Unabhängigkeit eines Verbrenners heranzukommen. Immerhin weniger, als ein Verbrenner bei höherer Geschwindigkeit durchschnittlich kostet.
Mit Sonnenenergie aus dem Umweg über das Wolkenkaminkraftwerk gewonnen, kostet das Ganze freilich nur ein Drittel.
Der Natur mit dem Hauskamin Konkurrenz machen zu wollen, ist ausgesprochener Unsinn und zeugt von fehlerhaftem Umgang mit Zehnerpotenzen.
Wenn schon Kamin, dann sollten es gleich mehr als ein Kilometer Höhe sein...
 

Anmelden

Neue Themen