Kühlwasserpumpe austauschen ?

Rody

Neues Mitglied
21.08.2014
0
Hallo Leuts :xcool:

seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Peugeot 106 electric. Seither habe ich mir ein wenig einen Überblick über die anstehenden Wartungsarbeiten gemacht. Da steht nun in diesem Kundendienstheft, die Kühlwasserpumpe für die Akkus solle alle 20.000 Kilometer ausgewechselt werden. Ich habe mich dann auf die Suche nach dieser Pumpe im Fahrzeug gemacht und siehe da ich wurde fündig. ;) Nun gut, es ist eine Bosch-Pumpe (schwarz, Plastik, eine genauere Bezeichnung konnte ich nicht finden) verbaut, die mit einem Kabelbinder befestigt wurde. Daher gehe ich davon aus, dass dies wohl nicht die Originale ist. Hier im Forum wurde ich fündig, dass es ja auch wartungsfreie Pumpen gibt. Nun meine Fragen:
Könnte die Bosch-Pumpe nun so eine wartungsfreie Pumpe sein? - Kann ich die drinnenlassen ohne Bedenken? - Sollte ich vorsorglicherweise eine andere wartungsfreie Pumpe einbauen?
Ich bin dankbar für jeden hilfreichen Rat. :)

Grüße
Bernhard
 

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.229
Hallo Bernhard,

Glückwunsch zum 106er und viele pannenfreie km!

Die Bosch hat glaub ich Kohlen und deswegen wohl schon mal getauscht (Kabelbinder).
Wartungsfrei sind Pieburg, manche bauen auch was von Laing ein, nimm mal die Suchfunktion hier.

Was ist auf dem Zähler, ab 40-50tkm auch nach den Antriebsmotorkohlen schauen, oder überhaupt mal nach dem Kollektorbild!


Gruß Martin
 

Rody

Neues Mitglied
21.08.2014
0
Hallo Martin,

danke für die Glückwünsche zum Peugeot und die prompte Rückantwort natürlich, welche mir meine Vermutung bestätigt, dass ich die derzeit verbaute Pumpe bei Gelegenheit mal austauschen sollte. Laut dem Vorbesitzer, wurde sie von ihm nicht gewechselt und das heißt, dass sie mindestens 20.000 km auf dem Buckel hat.

Habe da nun nach geeigneten Pumpen im Netz gesucht:

Pierburg:
http://www.teiledirekt.de/product_info.php/products_id/1073624/cPath/100335_100625

Lowara (= ehemals Laing):
http://www.pumpenscout.de/Hersteller-oxid/LOWARA/Gebaeudetechnik-Umwaelzpumpen/Umwaelzpumpen-mit-Gleichstrommotor-D5-vario/LOWARA-Umwaelzpumpe-D5-38-790-N.html

Eine der Beiden müßte also passen?

Auf dem Tacho hat er 40.000 km. Die Bürsten wurden laut Vorbesitzer bei ca. 35.000 gewechselt, das sollte also derweil passen. Was versteht man unter dem Kollektorbild? - Ist damit der Zustand des Kollektors=Kommutator gemeint?

Grüße
Bernhard
 

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.229
Hallo Bernhard,

die Pierburg sieht gut aus, sollte sogar der Stecker reinpassen.
Aber aufpassen bei mir war doch glatt die Polarität anders, ging zum Glück nichts kaputt - nur halt garnicht bis die Kabel gedreht waren.
Am besten mit Kontaktfett/Vaseline zupampen, da unten kann Wasser hinkommen und zu Ausfällen führen was der SAGEMbox nicht gefällt.

Die Lowara hat dieses keramische Lager? Da haben manche etwas Bauchweh bzgl. automotiver Anwendung obwohl lt. Hersteller dafür freigegeben.

Ja, die Lamellen vom Kollektor/Kommutator sollten halt schön blank sein und keine Riefen haben.
Ist wenn das Auto mal aufgebockt ist schnell geschaut, der Deckel hält mit ein paar Schrauben (10er Nuß).
Da sieht man dann auch die unterste Kohle und die sollte wenn fast neu ordentlich aus dem Führungskragen schauen.

Bei mir hat sich der Blick "gelohnt": Nachdem der Verkäufer sagte Kohlen wären gemacht waren sie leider total runter ( und auch der Kollektor)
Achtung bei allen Arbeiten an Teilen wo Fahrstrom hinkommt natürlich "Zündung" aus oder besser noch Sicherungen an den BAtt_Kästen ziehen!


Gruß Martin
 

Rody

Neues Mitglied
21.08.2014
0
Hey Martin und alle Anderen im Forum,

schön langsam bekomme ich ein bißchen Gespür für diesen elektrifizierten Peugeot, auch dank Deiner Tipps! :cheers:
Muß mich nur wundern, wie manche Leute noch hinter dem Mond leben, was die Elektromobilität betrifft, als ich heute mit ein paar Kumpels darüber ins Gespräch kam! Oh yeah!!! :rolleyes:

Nun gut, zum Sachlichen:
Es scheint klar zu sein, dass ich mich um die Pierburg bemühen werde. Insofern zupampen mit was auch immer und auf die Polarität achten, das sollte kein Problem darstellen, was ich so auf den ersten Blick von unten an meinem Fahrzeug gesehen habe. Die unterste Motorkohle schaue ich mir von meiner Grube in meiner Garage auf jeden Fall nochmal näher an, schaden kann das nie. - Da hast Du auf alle Fälle einmal recht! - Mit den Sicherheitsrelevanten Dingen zwecks Spannung habe ich mich auseinandergesetzt, das dürfte also auch funzen. - Danke für all die Hinweise und Tipps, Du hast mir wirklich gut weitergeholfen! :)

Was mich noch desweiteren beschäftigt ist der Umbau zum Viersitzer. Derzeit ist die typische Ladefläsche angebracht, beim TÜV habe ich angefragt und die wollen eine sogenannte Unbedenklichkeitsbestätigung (welche es scheinbar bei Peugeot Deutschland gibt), damit die Bleche aus statischen Gründen aus dem Fahrzeug problemlos entfernt werden können. - Scheinbar ein morz engagierter TÜVler, der sehr besorgt ist, dass die Kiste ja nicht auseinanderbricht! - Ich gehe mal davon aus, dass die Zulassung möglich sein sollte, da es ja die ganz normalen Viersitzerausführungen ja ohnehin gibt?! - Der weitere Beitrag zu Thema im Forum ist mir bekannt! Wenn hier irgendjemand noch was Interessantes zu dem Thema weiß, dann schießt gerne los! Ich bin dankbar für alles! :confused:

Was mich zu guter Letzt noch beschäftigit ist die Ausstattung mit einer Akkuüberwachung. - Da ja das Fahrzeug bereits einige Kilometer auf dem Buckel hat, und der eine oder andere Akku sicherlich in seiner Leistung nachlassen wird, würde ich gerne alle einzelnen 6-V-Akkus überwachen und die Spannungen entsprechend abgreifen wollen. Hat hier schon jemand Erfahrung? - Welche Voltmeter wurden verwendet? - Welche Leitungen, Sicherungen? - Reicht es aus, die Gesamtspannung der einzelnen Batteriekästen zu messen? - Unter Belastung eben? :confused:
Mir ist es auf jeden Fall wichtig, dass ich zukünftig relativ problemlos und schnell ein defekten Akku auswechseln kann, da ich das Fahrzeug beruflich täglich verwenden muß. Es muß also schnell wieder flott zu kriegen sein! - Diese Voraussetzungen möchte ich schaffen?!

Ganz allgemein: Gibt es noch irgendwelche weitere relevante Aspekte rund um dieses Auto, was es für einen Neueinsteiger, wie mich, zu beachten gibt? - Ich bin dankbar für alles, was auch immer ihr mir posted! :xcool:

Und morgen mache ich die erste Akkuwartung mit "Beckers Relight"... schau mer mal wie das klappt! :p

Viele Grüsse aus der Oberpfalz im schönen Bayerischen Wald
Bernhard
 

marwerno

Neues Mitglied
10.04.2014
3
Hallo Bernhard,

ich habe auch erst vor kurzem eine Wasserpumpe gekauft, allerdings wesentlich günstiger (89EUR). Habe ich hier bekommen:
Der Link wurde entfernt (404).
Hab sie noch nicht eingebaut, scheint aber auf die Originalbefestigung zu passen.

Das mit der Sitzbanknachrüstung habe ich mir selbe auch überlegt, hätte Interesse daran wie die Unbedenklichkeitserklärung von Peugeot aussieht.
Mein TÜVler meinte er hätte bedenken wegen der Gurtbefestigung, wenn die nicht original vorhanden sind, wird er das Fahrzeug nicht abnehmen....!

Hier gab es mal was was dich interessieren könnte:
http://21639.foren.mysnip.de/read.php?10510,395086

Grüße,

Markus
 

Rody

Neues Mitglied
21.08.2014
0
Hallo Markus :xcool:

danke für Deine Links.
Die Pumpe hatte ich dann auch noch entdeckt, die liegt bei mir mittlerweile in meinem noch zerlegten Vehikel. Morgen möchte ich sie einbauen. Leider ist noch eine Menge dazugekommen (siehe meine weiteren Anfragen im Forum). Aber nachdem nun eh alle Akkukästen herunten sind geht der Batterietausch, Pumpentausch, Einzelakkspannungen abgreifen, Schlauchtausch... alles in einem Aufwasch. Auch einige Tage habe ich frei von Arbeit, was sich eben gut trifft.
Da wurde ich doch gleich zu Beginn meiner E-Mobil-Ära gehörig ins kalte Wasser gschmissen! :eek:

Derzeit bin ich also noch nicht mit dem Umbau auf Viersitzer beschäftigt, dennoch die Bilder und Infos dazu sind mehr als hilfreich. Subbi. Schön, dass Du an mich gedacht hast, zum gegebenen Zeitpunkt werde ich auf die Infos auf alle Fälle zurückgreifen. Diese Unbedenklichkeitsanfrage läßt allerdings ohnenhin noch auf sich warten. Ich steh da auf irgendeiner Warteliste, und das nicht unbedingt weit vorne! Was heißt, dass das noch einige Wochen dauern kann. Wenn ich den Schrieb habe, werde ich ihn Dir gern zukommen lassen! :)

Schöne Grüße
Bernhard ;-)
 

Anmelden

Neue Themen