Kühlkreislauf


G

günter mundzeck

Guest
#1
Hallo Saxistas!
Anscheinend ist im Batt/boitier-Kreislauf kein Thermostat, so das die Batterie im Winter allein durch den Fahrtwind auf ca. 10° herunter gekühlt wird.
Dem Saft-Manuel www.e-m-w.com glaube ich entnommen zu haben, dass ca. 30°C die günstigste Betriebstemperatur ist.
Habe einen Sensor eines gewöhnlichen Elektronischen Thermometers, wie es sie überall gibt mit Min/Max einfach in den Kühlwasser-Ausgleichsbehälter gehängt,
dort endet der Rücklauf; der Verschluß klemmt das Kabel ein aber nicht ab.
Vorgestern ging die Temperatur beim Laden auf 27°C - sonst nur auf ca. 20°C - und es waren 15kWh statt sonst 13kWh bei ca. 18% geladen worden. Daraus schloss ich, dass eine Ausgleichsladung gemacht worden war, was die Elektronik ca. alle 10 Ladungen automatisch macht - Saft-Manuel. Die Batt.kapazität war an dem Tag merklich größer, wie es nach Aussage eines Saxo-e-Monteurs auch sein soll.
Günter
 
T

Thomic Ruschmeyer

Guest
#2
Hallo Günter,
da scheint ja Dein Saxo (mit neuen Batterien?) wieder zu laufen!.

Der Verbrauch von ca. 15 KMW ist OK und mit den Temperaturen sehe ich das auch so. Aber wenn der Fahrtwind echt so stark kühlt, wären die ja eher zu kalt und das würde das Nachlassen der Reichweite bei tieferen Temperaturen erklären.

Meine Reichweite war zum Schluß leider nur noch 10km und das lag NICHT an den Temperaturen ... weiteres siehe mein Forumbeitrag

(Laß uns mal telefonieren, wie es mit CC-HH gelaufen ist)

Sonnigste Grüße an alle Èlectrique´s
(und eine funktionierende Standheizung)

Thomic Ruschmeyer
TR@solarmobil.net
 
G

günter mundzeck

Guest
#3
An alle!
Hiermit möchte ich hervorheben, was mein Gedanke ist:
die Batterien werden im Winter auf 4°C runtergekühlt - auch wenn sie vorher beim Laden auf 20°C gekommen waren.
Ich habe vor, einen Bypass am Kühler vorbei zu legen, damit die Bat. beim Fahren auf ca. 20°C kommt. Die Fahrbatt. erwärmt sich ja selbst im Betrieb.
Temperaturkontrolle habe ich eingebaut.
Detail: a) ein Ventil im Bypass, mit dem man im Sommer den Bypass schließt.
b) eine Thermostatsteuerung des Bypasses z.B. auf 20°C fest eingestellt.
Dazu will ich den Aldi-Dusch-Thermostaten nehmen. Der hat ein Grad-
Celsius-Skala und Platz ist auch hinter dem Kühler. Das einzige Bedenken ist, ob der den Durchfluß zu sehr behindert. Die Funktion des Thermoschalters, der im Kühler eingebaut ist und den Ventilator anschmeißt, dürfte nicht beeintächtigt werden.
Als Nutzen verspreche ich mir eine Winterreichweite wie im Sommer.

Für alle Stellungnahmen dankbar grüßt
günter
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#4
Hallo,

diesen Gedanken habe ich auch schon lange, mir ist allerdings noch kein passendes Bypassventil eingefallen.

Die Idee mit dem Duschthermostat ist sehr gut, und den ausreichenden Durchfluß kann man doch im Sommer durch Überwachen der Temperatur sicherstellen.

Da ich Elektroniker bin, komme ich nicht auf so einfache Sachen und will immer alles elektrisch machen.

Solltest Du sowas einbauen´, mach ein paar Bilder ich kann Sie dann ins Netz stellen.

Möge die Saft mit uns sein

Jürgen
 
G

günter mundzeck

Guest
#5
Hallo an alle Saxistas,
jetzt haben wir ca 20°C Außentemperatur undn dien Reichweite steigt von unter 20% auf über 20% bei meiner täglichen Fahrt von 65km. Werde demnächst den Thermostat-Bypass installieren und gebe dann Nachricht wie es läuft.
Günter
 
H

helmut

Guest
#6
hallo günter

wenn dein thermostat-bypass installiert(aktiviert) ist, wo fliesst das kühlwasser dann noch überall durch ?
lädst du eigentlich nach deinen täglichen 65km oder wird der saxo dann noch leergefahren ?

servus...helmut
 
G

günter mundzeck

Guest
#7
Hallo Helmut und die anderen Saxistas!
Nach den täglichen 65km ist der Saxo leer, genauer auf ca. 15% jetzt im Winter.
Im Sommer sind es dann ca.25%.
Jedenfalls wird er dann vollgeladen.
Gruß Günter.
 

Anmelden

Neue Themen