Ioniq Laden an den Ionity Säulen!


waarskipper

Neues Mitglied
05.12.2018
2
Ich bin Langstreckenpendler (45000km/Jahr) und fahre fast täglich zu den Ionity Ladesäulen Brohltal Ost/West. In letzter Zeit kommt es vermehrt zu Abbrüchen. Liegt das an meinem Auto, oder habt ihr ebensolche Erfahrungen an Säulen dieses Ladenetzes?
 

Konalieschen

Neues Mitglied
05.12.2018
6
Hallo waarskipper....

am Auto liegt es mit Sicherheit nicht. Die Säulen sind einfach noch nicht zuverlässig.
Ich war selbst kürzlich dort und es funktionierte nur eine einzige Säule.
Aber wen wundert's, wenn die deutschen Petrol-Lobbiisten versuchen eine Ladeinfrastruktur aufzubauen ohne wirklich selber funktionierende E-Autos zu haben, mit wenigen Ausnahmen.
Die Säulen werden erst dann zuverlässig funktionieren, wenn VW und Konsorten genug Modelle anbieten können, fürchte ich.
Ich hoffe, ich täusceh mich.
 
Wertungen: CeBe11

umrath

Neues Mitglied
05.12.2018
9
Die Antwort ist ein klares: Jein!

Da ich jetzt selbst durch meinen Norwegen-Tour (Bericht kommt, sobald ich etwas Zeit habe), die eine oder andere Ionity-Säule testen konnte (Himmelkron, Hohenwarsleben, Aabenraa), bilde ich mir ein, einen ganz guten Überblick zu haben.

  1. Ionity hat technische Probleme
    Es gibt hier nichts schönzureden. Die Jungs haben ihre Technik noch nicht unter Kontrolle
  2. Die Hersteller halten sich nicht an die Spezifikationen
    So weit ich weiß (Hörensagen), implementiert nur BMW CCS korrekt und spezifikationsgetreu.
    D.h., dass die Ladesäulenbetreiber bei allen anderen Herstellern mehr oder weniger große Probleme haben.
    Fastned kann das. Ionity (noch) nicht.
Die Ergebnisse meiner Ladeversuche:
  • Eichenzell
    • eine funktioniert
    • Rest weiß ich nicht (nicht getestet)
  • Himmelkron
    • eine inaktiv
    • eine defekt
    • eine funktioniert
    • eine weiß ich nicht (nicht getestet)
  • Hohenwarsleben
    • zwei defekt
    • eine bringt nicht volle Leistung (auch beim IONIQ nicht)
    • eine funktioniert
  • Aabenraa
    • eine konnte ich nicht freischalten
    • eine funktioniert
    • zwei weiß ich nicht (nicht getestet)
Die Zuverlässigkeitsquote liegt also auf dem Niveau von E.ON oder sogar noch darunter. Die Auswirkung ist allerdings weniger dramatisch, da immer 4 Ladesäulen an einem Standort stehen und aktuell mindestens eine davon ihren Job auch tut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wertungen: Berlingo-98

Bavaria EV

Neues Mitglied
04.02.2019
1
Ich stehe als EV-Techniker langsam auf Kriegsfuß mit den Säulen von Ionity! Erst gestern holte ich für einen Kumpel und mit ihm einen Ioniq in Rosenheim ab. Da er in Hessen lebt, war es eine einfache Fahrt von 600km. Runter war kein Problem, da er einen 2016´er Golf GTI besitzt und in einem Rutsch durchfahren konnte. Als wir nach dem Kauf von Rosenheim los fuhren (er im Ioniq und ich im GTI hinterher) wurde uns bei dem Schneechaos schnell klar, dass wir wesentlich mehr Stopp´s zum Laden einplanen müssen. Alle Ladesäulen funktionierten problemlos auf der Strecke mit der New Motion Tankkarte......bis auf die Ionity Säulen, welche statt mit RFID über ihre App freigeschalten werden. Alleine die 7,95 Euro pro Ladung sind eine Frechheit, wenn wie bei uns auch nach zwei Veruchen die Ladung sofort als "Beendet" erklärt wird, obwohl noch kein einziges KW durch das Kabel lief! Die Hotline konnte den Ladevorgang starten und begrenzte diese auf 15 Minuten, obwohl wir schon fast 16 Euro für zwei Ladeversuche abgebucht bekamen! Mein Kumpel zweifelte gestern echt, ob es die richtige Entscheidung war, den GTI gegen den Ioniq einzutauschen. Er ist vom Auto begeistert, aber bei solch einer Ladewüste mit teilweise defekten Ladern oder halsabschneiderischen Zahlungstarifen und Methoden verging im bisserl die Lust. Da ich öfter mal im Kundenfahrzeug gezwungen bin so eine Säule anzufahren weiß ich auch, dass es nicht am Ioniq liegt, sondern am technischen Support an den Säulen. Die werden wenig bis gar nicht gewartet ist meine Vermutung.
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.453
Filderstadt
www.elweb.info
Dann hoffe ich mal dass IONITY so schlau ist wie TESLA und in den diversen Foren mitliest. Ich gehe davon aus, die kennen das Thema.

Die IONITY Säulen in Deutschland sind von Tritium und die hatten bei der 50 KW Version ganz brauchbare Ladestationen abgeliefert. Die HPC sind natürlich eine andere Nummer in der Technologie. Ich hoffe die bekommen das schnell in den Griff.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge