Interessanter Lader! HF 48V/65A

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Gibts hier:
http://cgi.ebay.de/Ladegeraet-HF-Lader-48V-65A-Belatron-Garantie_W0QQitemZ140027328788QQihZ004QQcategoryZ78716QQrdZ1QQcmdZViewItem
Wer wohnt da in der Nähe? (Herten)
Tschau
Reinhold
(Elektrotreffen 1/10!)
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.769
44
Hannover
www.litrade.de
Aber nicht geeignet für das El
Er ist viel zu schwer.
Der Originale von Citycom ist leichter.
Akkus bis 100-120Ah sollten nicht mit Strömen höher als 30A geladen werden.
Steht auch so in allen Datenblättern.
Außer bei gewickelten Akkutypen die aber im EL nicht eingesetzt werden

 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.835
Hallo Sven

Akkus bis 100-120Ah sollten nicht mit Strömen höher als 30A geladen werden.

Da gibt es unterschiedliche Meinungen!

Schau mal hier nach: http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=kugelhaufenmodell

"...Daher sollten Bleiakkus mit etwa den gleichen Strömen geladen werden, mit denen sie auch entladen werden." (!!)

Das man mit der Ladetechnik noch längst nicht am Ende ist, zeigt schon die ständige Diskussion darum.

Grüsse Sebastian
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.769
44
Hannover
www.litrade.de
Der Akku nimmt dann aber vermutlich auch Schäden auf Dauer.
Sicherer wäre es, wenn der Akku normal geladen wird, und nur Hochstromimpulse bekommt danut das Blei wieder fest verbacken wird.
Eine dauernde Schnelladung ist af jeden Fall schädlich.
Da wären die Akkuhersteller sonst sicherlich schon selber drauf gekommen.
Ich rate auf jedenfall davon ab.

 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
ssalbach schrieb:

Der Akku nimmt dann aber vermutlich auch Schäden auf Dauer.

Im Buch "Batterietechnik" (mehrfach erwähnt in den elweb-Foren) wird von einem Versuch berichtet, bei dem eine Batterie mit sehr hohen Strömen geladen wird (natürlich nur bis knapp unter die Gasungsspannung) und dennoch oder gerade deswegen eine hohe Lebensdauer erreicht hat. Leider habe ich das Buch einem Kollegen geliehen, kann aber demnächst die genauen Zahlen liefern.

 

Karl-Heinz Jurkiewicz

Aktives Mitglied
14.05.2006
490
...so ein Mist aber auch, wenn ich länger Bergab fahre rekuperiert meine Kiste mit bis zu 60 Ampere zurück in die Batterien. Werde das mal beim Hersteller reklamieren.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.769
44
Hannover
www.litrade.de
da dfies nur kurzzeitig ist, bzw im allgeimeinen die Batterien in dieseem Fahrzustand nicht völlig leer sind, schadet es nicht.
Siehe Starterbatterie.
Diese wird auch mit 60A geladen, allerdings ist sie auch nicht leer sondern meist zu mehr als 50% geladen.
Ich versuche hier nur meinen glauben zu vertreten :)
Mache meine Spielereien seit meinem 10 Lebensjahr mit Bleiakkus .-9

 

Anmelden

Neue Themen