Innenwiderstand einer Batterie?

  • Themenstarter Stefan Werner
  • Beginndatum

S

Stefan Werner

Guest
#1
Was sagt der Innenwiderstand bei einer Bleibatterie aus? Warum verändert er sich? Wie wird er für die Kapazitätsmessung verwendet?

Grüsse
Stefan
 
06.04.2006
208
0
#2
Hallo Stefan,

eine geladene Bleibatterie besteht aus zwei Bleiplatten die durch eine dünne poröse Platte getrennt sind und verdünnter Schwefelsäure. Die aktive Masse der positiven Platte ist Bleidioxid, die der negativen Platte reines Blei.
Beim entladen geht ein Teil der Säure in die Platten, die aktive Masse der positiven und negativen Platte wandeln sich dabei in Bleisulfat, die Säure wird mit Wasser verdünnt, die Säuredichte sinkt.

geladene Batterie:
PbO2 + Platte
2 H2SO4 Säure
Pb - Platte

entladene Batterie:
PbSO4 Bleisulfat
2 H2O Wasser
PbSO4 Bleisulfat

Da reines Wasser ein Isolator ist erhöht sich der Innenwiderstand der Batterie wenn die Säuredichte sinkt.

Ein weiteres Kriterium für den Innenwiderstand ist die Bauform, eine Batterie bei der die Platten ganz dicht zusammenstehen hat einen kleineren Innenwiderstand wie eine Batterie mit größeren Plattenabständen.

Mir ist nicht bekannt das der Innenwiderstand für die Kapazitätsmessung verwendet wird.

Zur Kapazitätsprüfung wird die Batterie mit einem konstanten Strom bis zur Entladeschlußspannung entladen.

Wenn Du zum Beispiel eine Batterie 100Ah C5 hast bedeutet das, das Du eine vollgeladene Batterie über 5 Stunden mit einem konstanten Strom von 20 A entladen kannst. Erst dann darf die Batterie ihre Entladeschlußspannung erreichen. Wenn Du bei einer älteren Batterie die Entladeschlußspannung bereits nach 4Stunden erreichen würdest, hätte sie nur noch eine Kapazität von 80%.

Je höher der Strom ist den man aus der Batterie entnimmt umso weniger Kapazität steht einem zur Verfügung.
Ich habe eine Batterie mit einer Kapazität 5-stündige Entladung 60AH, 20-stündig 75Ah, 100-stündig 85Ah.
Da im Elektrofahrzeug beim Anfahren oder am Berg sehr hohe Ströme benötigt werden kannst Du ca. mit 50% der 5-stündigen Kapazität rechnen die Dir zur verfügung steht bis die Batterie an ihre Entladeschlußspannung kommt.

Mit freundlichem Gruß

Frank
 
S

Stefan Werner

Guest
#3
Danke Frank!
Weiss jemand Bescheid wie die Batterie-Prüfgeräte welche ohne Last (keine Amperzangen etc.) funktionieren. Messen solche Geräte den Innenwiderstand?

Ciao, Stefan
 
R

Ralf Albert

Guest
#4
Hallo Stefan,
diese Geräte messen tatsächlich den Innenwiderstand. Allerdings ist die Technik doch etwas komplizierter, als bei einem reinen Ohmmeter. Die Batt-Prüfgeräte verwenden zur Messung eine Wechselspannung und arbeiten über den komplexen Widerstand. Zudem ist eine zuverlässige Aussage über die verbleibende Restkapazität nur mit relativ hohem Aufwand zu erzielen. Einfache Geräte, die günstig sind, sind alles andere als zuverlässig. Möchtest Du zuverlässige Geräte bis Du schnell ein paar 1000 Euro los.

Gruß Ralf
D"EL"ORIAN
 
K

Karl Weippert

Guest
#5
Hallo Ralf!
also das mit den Batterieprüfgeräten interessiert mich!
was ist ein komplexer Widerstand?
wie kann das Prüfgerät vorhersagen ab welcher Stromstärke die jeweilige Einzelzelle zusammenbricht?
Wenn das in dem Gerät simmuliert wird, dann müssen ja viele kW kurzfristig "verbraten" werden (besser wäre natürlich Netzrückspeisung !)
Das würde die Kosten erklären .
mit zusammengebrochenen Zellen hab ich ein wenig Erfahrung, mein Skoda ( Batteriealter relativ unbekannt ca. 4-5 Jahre) hat jetzt auch wieder zumindest eine kaputte Zelle, die ist schon einigermaßen lokalisiert.
Fakt ist , daß die Spannung ( nach einigen Kilometern Fahrt) in Sprüngen nach unten zu gehen scheint!
Bei niedriger Belastung ( <100 A) ist kaum etwas zu bemerken, bei 400 A wird es dann ganz schrecklich !
Wie man das mit Wechselspannung testen kann ist mir unklar-

sonnenelektrische Grüße
Karl
 
P

Preuss

Guest
#6
Was will Herr Klein mit dem Innenwiederstand einer batterie? zumal es bei einem
wieder Aufladbaremsystem Akku heist.
Wenn jemand mit Technik umgeht, dann sollte er die grundbegriffe und die
Zusammenhänge kennen. Oder besser die Finger davon lassen.
Es ist mir auch nicht klar ob es sich hier um eine Frage oder um einen Scherz
handelt.
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.393
52
Filderstadt
www.elweb.info
#8
Na, ein Scherz ist die Sache sicher nicht. Der Innenwiderstand von Akkus ist abhängig von Bauform und Ladezustand. Wir kennen alle den Effekt daß die Batteriespannung "weich" wird, d.h. abfällt, wenn der Akku leer wird. Zur Batterieüberwachung /Ladungsanzeige gibt es diverse Methoden. Auf meinen Technikseiten hier könnt Ihr sie nachlesen. Die Amperestundenbilanzierung unter berücksichtigung der Temperatur, des Entladestroms und natürlich der Batteriecharakteristik ist aktuell die gängigste Methode.

Grüße
Ralf
 
W

Werner Weiß

Guest
#9
na ... vielleicht gibts von dir eine "richtige version" davon. in einer form, die wir als el-nutzer( 0/815 bürger) auch verstehen, bitte! :)
wenn wir "fachmänner" wären würden wir sicher nicht mehr darüber diskutieren!
wobei mich schon der begriff akku oder batterien schon schierig wird zu erklären! ab der wievielten ladung ist es ein akku? denn selbst eine "starterbatterie" wird ja beim fahren aufgeladen!:confused:
euer el- flitzer weiss:D
auf das, dass wir noch alle wissend werden!
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.393
52
Filderstadt
www.elweb.info
#10
Beim Begriff Thema Batterie und Akku gibts auch manchmal durcheinander.
Es gibt Primärbatterien, die sind nur einmal entladbar, z.B. die klassische nicht wiederaufladbare Taschenlampenbatterie und es gibt Sekundärbatterien, die sind wiederaufladbar.
Ein Akku oder Akkumulator "Sammler" meint üblicherweise eine wiederaufladbare Batterie. Eine Autobatterie ist ebenfalls keine Primärbatterie sondern eine wiederaufladbare Batterie, die Ladung übernimmt ja die Lichtmaschine. Die Autobatterie hats gut, kurz nach dem Start wird sie schon wieder von der Lichtmaschine "gefüttert", ganz im Gegensatz zu unserer Batterie im Elektrofahrzeug, die warten muß bis wir wieder am Netz sind.

Sonnige Grüße
Ralf
 

Anmelden

Neue Themen