Idee zur Drehstromliste: Schukosteckerliste

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
383
Drehstrom gibt es heute endlich fast überall und ich tanke fast nur Gleichstrom. Eigentlich brauchen wir den Drehstrom nicht mehr, Schuko genügt für den Notfall. Bei den neuen Autos ist das Kabel bereits auf 10 Ampere gedrosselt, das Notkabel.
Mein Vorschlag wäre, die Drehstromliste zu erweitern zur Schukosteckerliste. Sozusagen ein Verein, der sich gegenseitig hilft. Wildfremde Leute wegen Strom anzubetteln macht keinen Spaß und eine Schukosteckdose mit 10 Ampere Sicherung hat jeder. Bei mir in der Gegend hängt eine im Birnbaum, hat schon oft gute Dienste geleistet. Ich habe auch eine hier liegen. Da darf sich jeder dran bedienen und um Hilfe fragen. Steht im Lemnet. Nur die Stadt Krefeld mag das nicht. Nicht weitersagen: es gibt trotzdem Strom (lemnet.org). Aus Sicherheitsgründen hochempfindlichen FI-Schalter nicht vergessen! 14 ma oder so!
Wäre eine gute Hilfe für neue Mitglieder. Willkommen!

Die Drehstromstecker könnten noch einmal wichtig werden, wenn die Strompreise zu sehr steigen.
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.505
hy bernd,
schön, das du nur noch gleichstrom tankst,,,
ABER es gibt immernoch sehr vele aus der ersten garde, die wenn möglich viel lieber an der DREHstromkiste laden, als an irgendwelchen , oft nicht funktionierende öffentlichen, belagerten ladesäulen,,,

liebe grüße
wolle
der dann aber mindestens 3 besser 4 schukkos brauen würde
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.180
Heidenrod
Hi allerseits,

ich hätte ja schon eine Drehstromkiste, wenn ich denn von der Hausinstallation schon Drehstrom hätte... Eine Phase 16A wäre ich sofort dabei.

Aber vielleicht wird es noch was, hier sollen demnächst die Freileitungen entfernt werden. Bei der dann nötigen Neuinstallation wirds dann sicher auch 3 Phasen und in der Folge ne Drehstromkiste geben.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: wolfgang dwuzet

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
672
Bei mir gibt es für Foristen immer eine Lademöglichkeit (aktuell Schuko oder CEE rot 16A - bald auch Typ2 bis 11kW bei Sonne).
In der Drehstromkisten-Liste stehe ich trotzdem nicht, da es mir nicht möglich war, mich eintragen zu lassen ohne eine genormte Drehstromkiste zu kaufen. Diese hat aber nicht zusätzlich in der Nähe der Stellplätze Platz.
Außerdem weiß ich ganz gerne wer lädt - deshalb muss man eben nachfragen (entweder per Telefon oder klingeln - zu >90% der Zeit ist jemand zuhause).
ELs, Pedelecs und andere Exoten mit kleinem Akku laden natürlich kostenlos Sonnenstrom. Bei Riesenakkus wäre mir eine kleine Unkostenbeteiligung ganz recht. (Interessanterweise finde ich an den kostenlosen Ladesäulen überdurchschnittlich oft Fahrzeuge mit sehr großem Akku, und ich habe keine Lust solchen "Freibier-Rüsseln" ihre Fahrzeuge zu finanzieren/subventionieren. Notladung für die Strecke zur nächsten öffentlichen Ladesäule geht natürlich auch für kWh-Monster immer. Aber eben mit Rücksprache. :) )
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.188
Hi Bernd,
die Idee einer Erweiterung im Angebot des Drehstromnetzes wuerde dir aber selbst nichts bringen, da du immer nocht nicht Mitglied bist. Wieso eigentlich nicht?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: wolfgang dwuzet

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.553
55
Egweil
In der Drehstromkisten-Liste stehe ich trotzdem nicht, da es mir nicht möglich war, mich eintragen zu lassen ohne eine genormte Drehstromkiste zu kaufen. Diese hat aber nicht zusätzlich in der Nähe der Stellplätze Platz.
Hallo Rick,
da hast du bestimmt etwas falsch verstanden. Du kannst dich sehr wohl ins Drehstromnetz eintragen lassen ohne genormte Drehstromkiste.
Die Voraussetzung ist ein Drehstromanschluss der 24/7 ohne !! Voranmeldung zugänglich ist. Es reicht also eine einfache 16A CEE rote Dose !
Der Vorteil der DSK ist halt dass derjenige auch Zugang zu den Sicherungen hat, sprich der Benutzer auch den Strom an der Dose ein und ausschalten kann.
Gruß
Christian
 
  • Like
Wertungen: wolfgang dwuzet

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
672
Die Voraussetzung ist ein Drehstromanschluss der 24/7 ohne !! Voranmeldung zugänglich ist.
Joa. Und das fällt eben im Zeitalter von 100kWh+-Akkus für mich aus.
Ein paar kWh sind mir egal aber die dicken Schüsseln subventioniere ich nicht. Insbesondere nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit (also zum normalen Netzstrom-Tarif; Sonnstrom wäre mir auch egal).
Dafür fahren mir inzwischen leider zu viele Schmarotzer herum. Also kein Eintrag in die Liste für mich, aber wer will kann trotzdem laden. Der muss eben anrufen oder klingeln. Hat nebenbei auch den Vorteil, dass es sich mit einem Kaffee auch bequemer wartet. :)
(Ganz inoffiziell sind die Buchsen auch 24/7 zugänglich,wenn man weiß wo man danach gucken muss, aber das mache ich eben nicht außerhalb dieses Forums öffentlich.)
 
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.553
55
Egweil
Eigentlich ist es üblich im Drehstromnetz dass eine Spende in höhe der geladenen Menge in der DSK deponiert wird. Das ist sozusagen ein Ehernkodex und es hat ja auch nur derjenige der auch im DSK-Netz ist den genauen Standort wo er laden kann. Wir sprechen da von etwa 500 Nutzer Deutschlandweit.
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.195
Bei mir gibt es für Foristen immer eine Lademöglichkeit (aktuell Schuko oder CEE rot 16A - bald auch Typ2 bis 11kW bei Sonne).
In der Drehstromkisten-Liste stehe ich trotzdem nicht, da es mir nicht möglich war, mich eintragen zu lassen ohne eine genormte Drehstromkiste zu kaufen. Diese hat aber nicht zusätzlich in der Nähe der Stellplätze Platz.
Außerdem weiß ich ganz gerne wer lädt - deshalb muss man eben nachfragen (entweder per Telefon oder klingeln - zu >90% der Zeit ist jemand zuhause).
ELs, Pedelecs und andere Exoten mit kleinem Akku laden natürlich kostenlos Sonnenstrom. Bei Riesenakkus wäre mir eine kleine Unkostenbeteiligung ganz recht. (Interessanterweise finde ich an den kostenlosen Ladesäulen überdurchschnittlich oft Fahrzeuge mit sehr großem Akku, und ich habe keine Lust solchen "Freibier-Rüsseln" ihre Fahrzeuge zu finanzieren/subventionieren. Notladung für die Strecke zur nächsten öffentlichen Ladesäule geht natürlich auch für kWh-Monster immer. Aber eben mit Rücksprache. :) )
Hallo

erzähl keinen Unsinn als Mitglied der Drehstromliste genügt eine 16 A cee rot und ein 3 phasiger LS schalter dazu am besten eine Vorsicherung mit 20 A damits selektiv ist und gut ists
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.505
und im äußersten notfall genügt ein altes schaltschrankschloß denn bevor es den drehstromkastenschlüßel gab, waren die meißten mit dem 3kt schaltschrankschloß von rital verschlossen, dannn ist zu, und nur die mitglieder der DSL kommen rein (wenn sie den schaltschrankschlüßel dabei haben)
bye wolle
PS; meine kiste war noch nie abgeschlossen,,, und bisher hat jeder (ich steh auch in goingelektric) der da war auch gelöhnt,,,
dsc03244-jpg.10120
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Anmelden

Neue Themen