Idee-Frage : Wärmefarbe

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Ich habe mir das AT3 , ein Trainings- und Analysegerät, ausgeliehen und mustere jetzt erst mal meine Uraltnicads (15 Jahre) und NiMhs durch. 4 Mignons gleichzeitig, Streuindex wird angezeigt. Erster Zyklus: für verschiedene Zellen: Soll/Ist: 500mAh/370 mAh Nicad
800 mAh/380mAh 1200 mAh/870mAh 2300 mAh/1650mAh (neu) Der Istwert ist die entnommene Ladung nach einer Volladung mit einem Delta-U-Ladegerät in dieser Woche. Gleich werde ich das Training beginnen.und berichten.

Aber hier die wichtige Frage:

Wo gibt es Wärmefarbe, die den Wechsel von 30 nach 35 bis höchstens 40 Grad anzeigt? Ich hatte solch eine Wärmefarbe einmal besessen. Damit kann man problemlos Millionen Mignons nach ihrer Kapazität ordnen. Eine Wärmekamera braucht man dann nicht. Wärmefolie wäre noch besser geeignet. Nur billig muss sie sein, bei 9000 Zellen in 30 Schubladen für meinen Elektrolandrover. Könnt Ihr alle mal nachfragen?

Ich bin nach Euren Berichten über Akkus wild entschlossen, es mit den Mignons zu versuchen! Ohne Lötfahnen, nur durch Kontakt. Dann gehts los mit der Umsortierei.
Nach Kapazität, Alter, Innenwiderstand, und, was besonders problematisch ist, Selbstentladung. Papierkorb bzw. Umsortier/Ersatzkiste immer dabei.

Auf jeden Fall bin ich jetzt, während das Zyklieren noch läuft, erst mal wild begeistert, was die Kapazitätssteigerungen angeht, denn gut behandelt habe ich meine Zellen nicht und es sind Feld- Wald- und Wiesen- uns Conrad-fabrikate, Der Zyklus läuft mit 470 mA, in beide Richtungen, jede Zelle separat.
Wüsste ich gerne, ob Ihr von dem Konzept nichts haltet, Ihr seid schließlich erfahrener als ich und habt mich schon vor Optimismus, was Batterien angeht, bewahrt..
 
M

Mario Volkmann

Guest
Das Problem könnte meiner Meinung nach der gleichmäßige Strom sein.

Aber die Wärmefarbe ist eine gute Idee, macht das Batteriemanagement bestimmt einfacher:
Alle Akkus komlett eintauchen, Photowiderstände mit Farbfolie und billiger Schaltung verbauen, definierte Beleuchtung, fertig!
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Bernd

Könnte das die Farbe sein, die von der Firma Stainer angeboten wird. Oder vielleicht eignet sie sich für Dein Vorhaben.

http://siebdruck-stainer.com/druck-veredelung/temperaturlack.htm

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Ich dachte an die Kinderpuppe die ihr güldenes Haar in rosa verwandelte, oder das kleine Pferdchen von grün in rosa, wenn man sie streichelte, als ich auf die Idee kam. Die streichbare technische Thermofarbe, die ich einmal benutzte, wechselte von citronengelb in orange irgendwo innerhalb 5 Grad im Zimmertemperaturbereich.Ich weiß, dass es diese Thermofarben für alle Temperaturbereiche gibt, bis hinauf in den Temperaturbereich für die Porzellanherstellung.
Die Farben der Firma Stainer scheinen aber geradezu ideal sein, wenn darunter plötzlich eine Schrift auftaucht...Ich werde gleich einmal um ein Muster bitten...Danke, Jürgen!
Leider habe ich allerdings festgestellt, dass die Temperatur nicht die einzige Batterieeigenschaft ist, nach der geordnet werden muss. Selbstentladung erscheint mir eher noch schwieriger zu beherrschen...
 
J

J-O

Guest
Bei Pearl gibt´s Mousepads, die sich bei Wärme verfärben.
 

Anmelden

Neue Themen