Ich suche , also bin ich am suchen, und wer sucht der findet viel, (oder nichts) :-)


Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.094
55
26452 Sande, Breslauer Str.23
Hallo elweb Gemeinde,
im Februar 2021 werde ich so Gott will, 10 Jahre El gefahren haben und bin nicht ganz weit weg von den 100000 Kilometern .
Nach vielen Basteln, Gefahren, und Anstrengungen die das El so mitbringt denke ich seit geraumer Zeit über das Ende des Els nach.
Aber ich finde kein Fahrzeug das zu mir passt. Ich kann z.B, nicht zu Hause laden da ich selbst mit dem Twizy nicht mehr zu Steckdose kommen würde ( Wohnblocks) schmaler Gehweg und Autos die alles zuparken, selbst mit dem El teilweise über Wiese ( wenn richtig Nass ist das sch….)
Also ein bezahlbare Hybrid ? oder kleiner Stinker ?
Gut ich könnte das El auch noch weiter fahren, aber ich merke das ich schon Spaß dran hätte, aber der Verkehr und die Fahrer werden ja immer bekloppter.
bis .10.000 Euros, günstiger Unterhalt und Zuverlässigkeit wären mir wichtig.
Eine Anhängerkupplung für das E-MTB.
Vielleicht wo man drin notdürftig schlafen könnte, ( muss nicht )
Über Sinnvolle Ideen, Anregungen per PN oder hier , würde ich mich freuen.


Herzliche Grüße

Horst
 
  • Angry
Wertungen: wolfgang dwuzet

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.121
91365 Reifenberg
Twingo Vibes? Etwas mehr als die angegebenen 10.000. Aber noch ok dank Zuschüssen. Das gut ausgestattete Vibes-Sondermodell dann um die 15.000.
Vorteile: Klein und gut für die Stadt und das Umland. Kleiner Wendekreis, gut zu parken.
Evtl. über Fremdanbieter eine Anhängerkupplung machbar.
AC Ladegerät macht alles bis 22 kW. Da kannst Du dann komplett öffentlich laden.
An vielen Stellen sogar kostenfrei.
Und Langstrecke machbar da der Akku wassergekühlt ist. Macht also Fahren-Laden-Fahren-Laden und so ganz gut mit (hoffentlich). Man muss schon zwischenladen bei Reichweiten zwischen 160 und 220 km (machbar mit dem 22 kWh Akku nach meiner Einschätzung). Kein DC Laden möglich. Aber bei 22 kW AC ist das wohl verschmerzbar, da es ungleich mehr 22 kW AC Stationen gibt. Und eine Stunde Ladezeit für rund 200 km Reichweite finde ich ganz ok.

Oder hol dir einen gebrauchten ZOE. Wenn er Dir nicht zu gross ist.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland


 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.121
91365 Reifenberg
Gibts den auch nur mit Miet Akku und Fernstilllegung von der Bank ?
Mattheus 7.7.....
... also selber mal suchen und herausfinden...
Ich jedenfalls habe bisher nur Angebote mit Kaufakku gefunden. Nix Miete oder so. Würde ich auch nicht machen.

Aber ich habe zumindest eine Quelle (einen Anbieter), die ihn mit Anhängerkupplung anbietet. Zwar nachgerüstet und aufpreispflichtig, aber immerhin.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 

LudwigJosefFranz

Neues Mitglied
02.06.2019
10
guten Abend, habe eine Lösung für dich, ruf unter 0171 508 46 17 an, dann erzähl ich dir wie man Elekto- Fahrzeuge laden kann, beste Grüße, Josef
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.121
91365 Reifenberg
guten Abend, habe eine Lösung für dich, ruf unter 0171 508 46 17 an, dann erzähl ich dir wie man Elekto- Fahrzeuge laden kann, beste Grüße, Josef
??????? "Eine Lösung" Ich will mehr. Und ich biete mehr.

Aber er hatte nach Fahrzeugen gefragt. Laden kann er wohl selber. Was genau willst Du ihm raten. Lass mich und die anderen Forenteilnehmer nicht dumm sterben. Also wenn es wirklich was bahnbrechend neues ist. Denn der eine oder andere hier hat schon mal ein Elektroauto geladen. Ich auch, mit Wechselstrom, Drehstrom, Gleichstrom aus einer Ladesäule, Gleichstrom solar direkt, Gleichstrom solar indirekt, Strom aus Wasserkraft ziemlich direkt.

Geladen wurde zuhause, beim Arbeitgeber, bei Freunden und Verwandten, beim Verein, bei Firmen, und an öffentlichen Ladesäulen. Bei Veranstaltungen sogar an extra dafür aufgebauten mobilen Ladesystemen.

Und sogar sehr erfolgreich mit freier Energie. Viele Male frei im Sinne von kostenlos und viele Male frei im Sinne von "mit kosmischer Energie". Diese zwei Methoden machen sogar am meisten Freude und am wenigsten Kosten.

Das Laden mit freier Energie im Sinne von kostenfrei haben sogar schon viele Freunde und Bekannte bei mir gemacht. Also andersherum: Ich habe den Strom für deren Autos an meinen Ladestationen geliefert. Vom City-El über Twikes und viele andere Typen bis zum Daimler Sprinter, und natürlich auch Tesla Roadster und Model S. Tesla X und 3er noch nicht. Dafür Citroen AX und Berlingos, jetzt Peugoet Partner, City El und Hotzenblitz.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!