Hybrid zum xten mal

W

Wolfgang K

Guest
Hat Jemand Ahnung was die sehr kleinen Motoren aus den, ich glaube es sind Hercules Saxonette, Fahrrädern bringen?
Sehr klein, recht leise, e-start möglich, Schmutzunempfindlich. selbst 500 W wären schon nicht schlecht.
Wolfgang
 
J

J-O

Guest
Hallo,
falls Du Interesse an Generatoren hast, seien Dir die Windkrafthefte aus der Reihe Einfälle statt Abfälle von Christian Kuhtz empfohlen. Im ersten steht der Umbau von Gebläsemotoren, im 2. das Umwickeln von Limas und im 3. die Verwendung von Waschmaschinenmotoren (besonders interessant, da hohe Spannung)
viele Grüße
J-O
 
R

reinhold

Guest
Hallo!
Ich würde da was billiges, fertiges nehmen:
einen kleinen Einhell Stromgenerator; kostet ca 100.-
Ist ein 50ccm 2 Takter mit ca 1Kw@3000 umin
treibt(orginalerweise) einen 900W Generator.
und hat Regler; Tank; Auspuff; Gehäuse; komplett halt.
Wird eigentlich baugleich aber unterschiedleich angeboten:
Einhell; Mannesman; ...
Ein anderer Elektrofahrer hat den Generator mit Maänderwicklung und Permanentmagenten versehen.; läuft gut.
Die Nutzung einen Pkw Generators habe ich auch schon probiert;
Davon möchte ich abraten!
Das Ding ist fertigungsoptimiert und hat zu dicke Bleche; Wirkungsgrad<60%!
Besser ist da jeder kleine 1Kw Elektromotor; z.b. Magnetmotor, oder noch besser zu regeln; Nebenschlussmotor! (Als Nebenschlussgenerator!)
Wer bastelt mit?
Ich kann Teile besorgen!
In meiner Gegend ist der Einhell Werksverkauf!
Tschau
Reinhold
 
H

Hans Hufnagel

Guest
Hallo!
ich bin neu hier und sehr unerfahren.
Aber kann man auch einen Hatz-Generator nehmen. Ich habe gehört, die hättten den besten Wirkungsgrad.
Im Baumarkt gibt es auch einen Generator für 500¤.
Geht es wirklih, während der Fahrt gleichzeitig zu laden mithilfe eines kleinen Diesel-Generators?
Wäre toll, da sich damit die Reichweite verlängern ließe. Kurzstrecken mit Akku und wenn mehr als 70 km nötig sind, dann den Generator.
Das Problem mit den Abgasen müßte man natürlich noch lösen.
Von der Zulassung her sollte es kein Problem sein.
Stromtechnisch:
Wenn der Cityel 10-30A bei 48V braucht, wieviel muß dann der Generator leisten, um diesen Verbrauch in etwa nachzuliefern?
Gibt es so etwas wie einen Außenkorb hinten, der Platz für so einen Generator hat?

Viele Grüße
Hans
 

bastelwastel24

Aktives Mitglied
30.03.2005
878
Hallo Hans

Ein Diesel als Rucksack wird zu schwer sein.
Dafür ist die Federung nicht ausgelegt.

Die Leistung muß 30A x 48V = 1500 VA Dauerleistung betragen.
( Wandlerverluste!)
Besser ist ein Invertergenerator.
In der nächsten Solarmobil sind Berichte zum Hybridbau.

Gruß Peter J. CityEl S03639 mit Generatoranhänger
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Das geht nicht so einfach bei einer Drehstrommaschine, weil da immer zwei Wicklungen sich ergänzen. Du könntest zwar eine der Wicklungen vom Sternmittelpunkt lösern und am anderen Ende der beiden anderen anschließen und hättest eine ausreichend höhere Spannung, wenn Du mittelpunktgleichrichtest, aber dann ist die Belastung des Klauenläufers nicht mehr magnetisch ausgeglichen und dieser erhitzt sich.
Trennst Du alle drei Wicklungen vom gemeinsamen Sternpunkt, dann geht es, indem Du jede einzelne Wicklung in Mittelpunktgleichrichtung betreibst, mit Spannungsverdopplung der eigentlich 8 Volt pro Wicklung betreibst, also 6 mal 8 Volt = 48 Volt, was ja ausreichend ist. 8 Volt? Wie unpraktisch, diese Spannungen nutzen Dir nur etwas, wenn Du Einzelnicads laden willst, die nehmen auch den pulsierenden Einphasenstom nicht übel.
Aber für Blei ist das nichts. Während der Fahrt bei geringerer Belastung hast Du dann eine vollkommene Wechselstrombelastung mit schneller Zerstörung jeder Bleibatterie.

6 mal 14 Volt, die kannst Du auch noch ziemlich problemlos aus der Lima herausholen, ohne die Wirbelströme allzuhoch in die Höhe zu treiben.

So nebenbei, bei über 3000 Drehzahl stellt die Lichtmaschine auch ohne jede Änderung die gewünschte Spannung bei noch höherer Leistung bereit, aber in kürzester Zeit hast Du dann ein rauchendes Etwas. Aus dem Grund, den Reinhold nennt. Umwickeln, habe ich schon gemacht, macht aber keinen Spaß. Da ist Reinholds Vorschlag besser. Da es inzwischen Lader mit 90% Wirkungsgrad gibt, ist die Verwendung eines fertigen Aggregats gar nicht so schlecht. Die leichte Sorte bitte. Hatzens bitte nur auf Anhängern. Die Rüttelplatte vorher entfernen, oder gut am Anhänger festschrauben, wenn Du Sinn für solche Scherze hast.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge