HP ESP120 Servernetzteil für 13S Winston Umbauen/ Konfigurieren


Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
Hallo !

Wer kann mir ein HP ESP120 Servernetzteil (vorhanden )für 13 S Winston umbauen /Konfigurieren ?
Leider bin ich selbst aufgrund mangelnder Kenntnis dazu nicht in der Lage.

Gruß

Walter
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
140
ich würde das dann auf 13X3,65V=47,45V einstellen und 50A Stromführend (U/I Kennlinie).
Meinst du das so?
Gruß Lölle
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
Ja so meine ich das , aber wer kanns so einstellen /umbauen ?
3,6 Volt je Winston würden mir allerdings genügen ,also gesamt 46,8 Volt, es soll ja die Lebensdauer (Zyklen ) deutlich verlängern wenn
man nicht ganz vollladet.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.105
hallo ihr beiden,
was brauchts da umzubauen, die angegebenen 46,8 volt liegen doch bereits im einstellbaren bereich des netzteils,
der potty sitzt unter einem silikonbatzen versteckt auf der platine,
fals nötig kann ich dazu fotos senden, da ich gerade dabei bin eines auf höhere spannungen umzurüsten
bye wolle
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
Hallo Wolle !!

Danke für den Tipp !°

Der Verkäufer des Netzteils sagte etwas von Einstellbarkeit und hat bereits 2 Drähte herausgeführt , aber kein Poti dran ... Wieviel Ohm sollte da dran ?

Ich werde das Netzteil dann mal mit einem Netzstecker versehen und die Ausgangsspannung messen!
Bitte , wie ist das mit der Ladekennlinie , passt das im Auslieferungszustand ?

Gruß

Walter
(Elektroniksäugling :( )
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
140
Klar kannst du das einstellen. Aber wenn die Zellen leer sind kommt ruck zuck die Stromabschaltung und das Netzteil ist aus.
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
Hallo !

Ich bin etwas konfus.... also doch umbauen! Oder nicht ?
Bis wieviel Volt kann man denn die Zellen runterfahren ?

@Lolle
Wenn Du magst und die Teile hast kannst du mir gerne ein Angebot machen.Gerne auch per PN.

Gruß

Walter
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
995
Hallo Walter,
laß Dir vor dem Einschalten lieber sagen, was der Vorbesitzer mit den zwei Drähten vorhatte. Ob er zB das innenliegende Poti entfernt hat (dann muß zwingend draußen eins ran) oder ob es noch drin liegt (dann kommst Du außen ggf nicht auf Deine Wunschspannung). Frag ihn auch, wieviel Kiloohm bzw Bereich von bis draußen angeschlossen werden sollen.
Viele Grüße, Lars
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
140
Wenn Du das Netzteil ausprobieren möchtest hier mal die Dinge die du beachten musst.

  1. Nachschauen ob das Poti drin ist.
  2. Die drei Pins, wie in der einen PDF zu sehen ist, brücken.
  3. Voltmeter anschließen.
  4. Schuko Netzleitung anschließen.
Nun kann es losgehen!

Ich hänge mal ein paar Bilder an!
Leiterplatte für die Stromreglung habe ich noch da!!

Gruß Lölle
 

Anhänge

  • Like
Wertungen: Lomax223

Loelle

Mitglied
27.01.2014
140
Zum Runterfahren der Zellen: Ich lasse sie nie unter 2,8V bei Nennlast kommen.
Gruß Lölle
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
@Loelle

Hallo !

HP ESP 120 Umbau

So , jetzt bin ich nach deiner Anleitung vorgegangen :

Poti ist keines drin , da sind 2 Kabel angelötet und nach außen geführt
Die 3 Pins sind gebrückt
Eine Schuco Netzleitung angeschlossen

Das Netzteil bringt jetzt :
mit den jetzt herausgeführten Kabeln des nicht mehr vorhandenen Potis , gebrückt 53,2 Volt
mit Kabeln ungebrückt 41,4 Volt

Ich habe zum Umbau folgende Info bekommen :

Ersetzt man das Poti durch einen 2,2kOhm Widerstand hat man 48,7V, nimmt man einen 2,7kOhm Widerstand hat man 47,8V Ausgangsspannung!

Habe jetzt einen 3 K ohm Widerstand bestellt mit dem ich die herausgeführten Kabelenden brücken werde,
mal sehen wieviel Volt dann anstehen ...ich möchte nicht über 3,6 volt je Zelle laden (13S Winston ) also 46,8 Volt.

Ist ja für mich Elektronik Säugling schon einmal ein Erfolg :)

Brauche ich jetzt die von dir empfohlene Platine noch und falls ja welchen Zweck erfüllt die dann ?

Tipps sind gerne von allen Usern erwünscht .... ich brauche "Input ".... Lechz !

Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
@Pavlik

hallo !

Habe ich schon auf dem Schirm , aber ich würde es mitterweile gerne weitestgehend selber schaffen wenn irgendwie möglich....

es ist mir auch nicht so eilig damit.

Danke fürs Angebot

Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
249
Heute habe ich mal das HP ESP120 Netzteil fertiggestellt.

die 3 Pins sind gebrückt

Das Netzkabel angebracht,
Am DC 6mm² Kabel angebracht mit Krokoklemmen (werde später auf Anderson Stecker umrüsten)

die 2 herausgeführten Drähte des ehemaligen Potis mit eimem 3,6K Widerstand gebrückt , das ergibt gemessene 47,1 Volt unbelastet am DC Ausgang

belastet ist es etwas weniger. Ich wollte ja pro Akku nur um die 3, 6 Volt Ladung.



Meine 13 S Winstons werden geladen , ich habe dann aber die Ladung wegen eineTermins abgebrochen , ich möchte den Ladevorgang die ersten paarmal unter Aufsicht machen.

Als nächstes werde ich mir ein Zangenamperemeter leihen um zu sehen was bei Ladebeginn und Ladeende geschieht.

Bis jetzt alles ohne Zusatzplatinen ...

Ich werde die Tage die Akkus mal etwas leerfahren um zu sehen ob das Ladegerät auch dann noch anspringt .....

Meinen Dank an alle Foristen die mir wertvolle Tipps gegeben haben !




Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren