Hoppecke PzS 170 erste Erfahrungen


Willi Schmidt

Neues Mitglied
09.10.2006
14
0
#1
Vielen Dank für die guten Tipps!
Da meine KFZ Werkstatt meinen Kewet El Jet 2 bei bedarf durchsieht ( zum TÜV richten), und das mit umsicht, wollte ich Ihr auch mal was verdienen lassen und habe
mich doch für die PzS Akkus entschieden. Spitzenleistung verlange ich nicht.
Die Spannung ist deutlich niedriger und gibt beim beschleunigen oder am Berg
doch stark nach. Insgesamt verliert der Kewet etwas an Dynamik. Ich habe des
öfteren eine Steigung mit 18 % auf einen guten Kilometer zu fahren (auffahrt auf die
Frankenhöhe) , da kommt der Akku doch ganz schön ins schwitzen. Vollgeladen bleiben da von den 48 Volt garade noch 42 Volt übrig.
Die etwas geringere Beschleunigung und etwas niedrigere Spitze ist mir egal, da
ich ohnehin bei 55 kmh den Fuß vom Bedal nehme.
An die max. Reichweite werde ich mich erst langsam heranarbeiten. Das Anzeige-
instrument im Kewet ist nicht sehr genau, und das Spannungsverhalten der PzS wenn
sie leer werden, will ich noch besser kennenlernen.

Schaltet der Kewet eigentlich ab, wie es beim City el der fall ist ?
weis das jemand.
Wie weit dar die Spannung fallen?
 
M

martin wuensch

Guest
#2
hallo !

mein kewet, baujahr 94, schaltet nicht ab. ich kann damit die batterien so weit runterfahren, bis er sich nicht mehr rührt (was ich aber im hinblick auf die lebensdauer der batterien vermeide).

mich würde mal interessieren, wie sich die hoppecke-akkus in bezug auf leistung und reichweite entwickeln und was sie gekostet haben.

gruss, martin
 

Willi Schmidt

Neues Mitglied
09.10.2006
14
0
#3
Hallo Martin!
Rechnung habe ich noch keine! Ich habe zwar schon 2 mal danach verlangt,
aber meine Werkstatt weiß noch nicht genau was sie rechnen soll.
Werde aber sofort berichten.
Wenn ich weitere Erfahrungen habe , gibt es das hier zu lesen !
 

Anmelden

Neue Themen