Hilfe! City El Bj 1999 Sicherung F5 fliegt immer wieder raus!?


Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
Also, defekte Dioden sind nicht zu erkennen. Das ausgebaute Tachobrett hat eine Diode, die aber nciht defekt ist. Sie läst in die eine Richtung Stromfluss

Zu Svens Idee:

ohne alles gelesen zu hAben, anstelle der SICHERUNG; BAU DIR BITTE EIN KaBEL AUS ZWEI fLACHSTECKER UND KLEMM DA EINE h4 Lampe als Sicherung zwischen.
Das hilft bei der Fehlersuche

Ups..die Großschreibung war nicht beabsichtigt
noch eine Frage.
Ich habe mir jetzt so eine Lampensicherung gebaut und in F5 gesteckt. Sie leuchtet, wenn ich den Zündschlüssel drehe.
Jetzt zum Verständnis: Ist das jetzt gut, wenn sie leuchtet? Und kann ich dann die Sicherung wieder einbauen, ohne dass sie fliegt? Mit Lampensicherung geht das Instrumentenbrett immer noch nicht.
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.742
schau mal ins wiki da ist ein Schaltplan drinnen es ist die dicke diode wo astabiler Multivibrator steht, ein beinchen abzwicken dann müsste alles wieder laufen, wenn ja unbedingt ersetzen. die 30ct sind billigerals eine neue Relaisplatine
 

weiss

Administrator
15.01.2004
1.967
hallo sascha :cool:
Hi Albrecht,
eigentlich kann man eine defekte Diode ganz gut erkennen. Aber natuerlich kannst du mit jedem Billig-Multimeter durchmessen. Einfach auf Diodentest stellen. Google. mal unter Diodentest oder Diodenpruefung.
Dafuer musst du die Relaisplatine nicht ausbauen. ....
dafür müssen aber alle anschlüsse von der platine runter!
sonst sucht sich der strom seine wege selbst..
dioden kann man nur zuverlässig ausmessen wenn diese ausgelötet ist.

@Albrecht :
schmeiß die steuerung von der gas- bremsenplatine raus und verkable das gas- bremsenschaltung wie es orginal war.
mit der surpressionsdiode ist die eine diode auf der relaisplatine gemeint wo genau neben dem K5 sitzt. dann geht auf jedenfall mal der wischer wieder so wie er soll.
die heizstufe 2 geht bei allen aus sobald man auf das gas steht.
reparier die rücklichter! da sollte zwischen dem bremspedalschalter und der lampe hinten fast 0 Ohm zu messen sein. ebenso zwischen lichtschalter und den rücklichtern. genau so zwischen den rücklichtern und dem zentralen minus unterm sitz.
sitzt jede sicherung wirklich gerade in den steckschuhen? es gab auch schon fälle wo nur 1 steckfuß im sockel war, die 2. war daneben.

und ja auf der anzeige ist min. noch eine surpressionsdiode verbaut.

euer werner ad
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.290
Hi Werner,
wieder was gelernt. Vielen Dank fuer die Infos.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
Hallo Werner,

vielen Dank für die vielen Tipps.

Mir ist nicht mehr ganz klar, wozu diese Bremsenplatine da ist. Sie hat mir geholfen, es ist schon lange kein Mikroschalter mehr kaputtgegangen. Kann mir jemand sagen, wozu die gut ist und was anders ist, wenn ich sie ausbaue?

@Sven
Und ich bräuchte noch eine Antwort auf meine Frage: nachdem ich anstelle der Sicherung eine Rücklichtlampe eingefügt habe, geht die dann bei einem Kurzschluss kaputt? Und wenn sie brav leuchtet, dann habe ich keinen ursprünglichen Defekt, oder?

Viele Grüße
Albrecht
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
451
Hi,

genau dazu ist diese Platine da: Um die Mikroschalter zu schützen (die dann nur noch Steuerleistung schalten müssen). Baust du sie aus, wechselst du wieder Mikroschalter...

Eine defekte Schutzdiode ist optisch nicht immer zu sehen. Da hilft nur messen: Ist sie defekt, verhält sie sich wie ein Kurzschluss, ansonsten wie eine Diode. Der Sinn ist, sie SOLL kaputtgehen bevor was anderes kaputtgeht und in dem Schutzfall die Sicherung killen.

Zu der Lampensicherung: Wenn sie hell leuchtet, ist hinter der 'Sicherung' (die ja jetzt die Lampe ist) eine ziemlich direkte Verbindung zu Masse. Daher liegt die ganze Spannung an der Sicherungslampe an, was nicht der gewünschte Zustand ist. Eigentlich soll an der Sicherung fast keine Spannung anliegen: Weil die soll ja an den nachfolgenden Verbraucher...

Hoffe du siehst jetzt etwas klarer.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: weiss

El Fire

Neues Mitglied
23.01.2019
25
Fassen wir zusammen was bekannt ist:

Problem Sicherung F5 fliegt raus.

Die 12 Volt sind vorhanden, also ist der DC/DC in Ordnung, seine Schutzdioden auch.

Albrecht schreibt:
Beide Stecker hinten vom Instrumentenbrett abgezogen, F5 trotzdem wieder gesprungen.
Folglich können wir das Instrumentenbrett auch ausschließen.

Albrecht schreibt:
Ich habe inzwischen an der Relaisplatine alle Stecker abgemacht und nacheinander wieder dran. Die Sicherung ist bei einem Stecker geflogen: J18. Folglich ist die Schutzdiode der Relaisplatine auch in Ordnung.

Problem: An J18 ist eigentlich keine Leitung die in Zusammenhang mit F5 steht.

Was haben wir da übersehen?

Albrecht schreibt:
Seit langem geht die Intervallschaltung des Scheibenwischers nicht mehr.
Das ist ein eigenes Problem. In der Regel liegt das an der Temperatursicherung F8 100°C - 110°C, diese ist auf der Relaisplatine verbaut.

1572862589236-png.6036
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
Neuigkeiten!

Habe nach langem Telefongespräch mit einem sehr netten Fachmann und einem funktionierendem Lötkolben vom Nachbarn die Relaisplatine ausgebaut und die besagte eine Suppressordiode an einem Füßchen ausgelötet. Mit Diodenprüfeinstellung gemessen. Durchlass in die eine wie die andere Richtung. Also: sie ist kaputt. Deshalb habe ich die Diode ganz ausgelötet.

Aber ich habe noch eine Ersatzplatine von einem Ausschlachtmobil, das aber noch das ältere Insrumentenbrett hatte. Diese Relaisplatine habe ich eingebaut (vorher die Supressordiode ausgelötet, gemessen, Anzeige 440 (ich denke also gemeint ist 0,4 V). In die andere Richtung kein Durchlass. Also eigentlich ganz. Nur der Wert ist nicht bei erwarteten 0,6 bzw. 0,7 V)).
Relaisplatine eingebaut
und jetzt funktioniert wieder:
1. Die Lampensicherung bleibt bei Zündung aus
2. Der Scheibenwischer (Hurra!) und sogar die Intervallschaltung (wie erwartet).
3. Das Instrumentenbrett (mein originales, an der die Supressordiode nicht kaputt gegangen ist). Hier geht die Beleuchtung der Tafel wieder, wenn ich das Licht einschalte, die Kontrollleuchten für alles mögliche einschließlich Tacho..
Es geht NICHT
1. die Batteriespannungsanzeige. Ich nehme an, weil ich ja die Relaisplatine des alten Mobils genommen habe, bei der es am alten Instrumentenbrett keine Spannungsanzeige gibt. Habe ich da richtig gedacht?
2. Es geht nicht mehr der Lüfter für die Heizung, die Kontrollleuchte geht aber an. Es geht immer noch nicht die Heizung Stufe 1 und 2.
3. Beim Blinkersetzen geht die Lampensicherung an F5 etwas an und es quitscht hörbar im Intervall des Blinkers. Und wenn ich den Rückwärts"gang" einschalte, geht zwar hinten die Rückfahrleuchte an, aber die Lampensicherung auch etwas. Und der Blinker quitscht noch gequälter.

Mobilitätstest: Ich kann mit dem Mobil vorwärts wie rückwärts fahren.

Also:
was sollte ich mir jetzt vornehmen?
Warum geht der Blinker nicht so gut und was hat das mit dem Rückwärtsschalter zu tun?

Ich finde es super, wieviele Tipps und Tricks man hier bekommt. Danke!
Gruß
Albrecht
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
Hallo El Fire,

vielen Dank für den Hinweis auf die Temperatursicherung F8. Die kannte ich noch nicht. Aber auf der Ersatzrelaisplatine, die ich verbaut habe (siehe mein vorheriger Beitrag) ist diese F8 ausgebaut und mit dem grünen Teil gleich daneben (im Bild darunter) zusammengelötet. Und der Widerstand nochmal darunter (mit den bunten Ringen) ist ein Beinchen ausgelötet, also offenbar stillgelegt.
ICh weiß nicht, was das für Folgen hat. Aber ich habe gerade keine Temperatursicherung, eine funktionierende Supressordiode und eine funktionierende Intervallschaltung am Wischer.

Gruß
Albrecht
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
Ach ja,
und die Hupe geht nicht mehr, wo sie doch vorher noch gegangen ist.
Das finde ich jetzt seltsam.

Albrecht
 

El Fire

Neues Mitglied
23.01.2019
25
Albrecht schrieb:
Es geht NICHT die Batteriespannungsanzeige > Diese Information kommt vom Kapazitätsmesser unter dem Sitz, wenn der fehlt gibt es da keine Anzeige.

Es geht NICHT mehr der Lüfter für die Heizung > Das Problem Heizung, Lüftung ist etwas komplexer, erst mal die anderen Fehler suchen.

Beim Blinkersetzen geht die Lampensicherung an F5 etwas an und es quitscht hörbar im Intervall des Blinkers. Und wenn ich den Rückwärts"gang" einschalte, geht zwar hinten die Rückfahrleuchte an, aber die Lampensicherung auch etwas. Und der Blinker quitscht noch gequälter.

Folgerung: Der Kurzschluss scheint jetzt weg zu sein, es fließt der normale Strom durch die Lampe, dadurch kommen nicht die vollen 12 Volt am Verbraucher an. Jetzt sollte man die Sicherung wieder einsetzen können.
 

El Fire

Neues Mitglied
23.01.2019
25
Zur Temperatursicherung F8. Diese soll auslösen wenn der grüne Lastwiderstand darunter zu heiß wird. Das kann passieren wenn der Scheibenwischer blockiert oder zu schwergängig ist.
In deinem Fall ist die Temperatursicherung überbrückt. Im schlimmsten Fall kann dadurch die Relaisplatine in Brand geraten.
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
Ja, danke, genau so ist es.
Die Sicherung ist drin und der Kuruzschluss ist weg. Super! Vieles geht wieder.

Was jetzt nicht geht:
Blinker links blinkt, aber leider das linke Standlicht. Egal ob Warnblinklicht oder Blinker links gesetzt.
Es geht auch nciht die Hupe. Sie will zwar, aber stattdessen kommt ein Ton wie beim Blinker.
Und die Sprinkleranlage geht nicht.

Ich weiß nicht, was jetzt wieder los ist...

Albrecht
 

El Fire

Neues Mitglied
23.01.2019
25
Blinker und Standlicht haben eine gemeinsame Masse, die würde ich mal überprüfen.

Die Hupe hat zwei Anschlüsse, einer in Grün: 12 Volt von F6, der zweite führt durch den Kabelbaum bis zum Lenkrad. Dort ist ein Schleifkontakt bei dem ich zuerst suchen würde.

Die Waschanlage hat auch zwei Anschlüsse, einer in Grün: 12 Volt von F6, der zweite führt durch den Kabelbaum bis zum Wischerschalter am Lenkrad.

Sind die 12 Volt von F6 da? Wenn ja, kann man den zweiten Anschluss probehalber mit Masse verbinden. Dann muss die Hupe bzw. die Wascherpumpe funktionieren.
Wenn ja, ist die Verbindung in Richtung Lenkrad/Masse gestört. Ich hatte auch schon eine festsitzende Wasserpumpe.
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
@El Fire
Danke für den Hinweis.

Jetzt noch für Unwissende wie mich:
Wie mach ich das mit Masse überprüfen? Also wo, an der Hupe oder am Drückknopf? Mit Masse verbinden - einfach an ein Stück Eisen halten?
Und Schleifkontakt - komme ich an den nur ran, wenn ich das Lenkrad abziehe (womit ich immer Schwierigkeiten habe) oder auch anders?

Nachtrag: Der Blinker ging zuerst schwergängig, da hat was am Multischalter gehangen. Jetzt geht es wieder normal. Vielleicht ist hier was am Schleifkontakt verbogen worden...

Gruß
Albrecht
 

El Fire

Neues Mitglied
23.01.2019
25
Masse ist z.B. unter dem Sitz die Schraube wo die vielen schwarzen Kabel zusammenkommen. Hupe oder Wasserpumpe brauchen 12 Volt. Eine Seite ist immer mit 12 Volt, der grünen Leitung von F6 verbunden. Diese darf man natürlich nicht kurzschließen.
Der zweite Anschluss wird über den Schalter mit Masse verbunden.
Zum Testen kann man diesen zweiten Anschluss mit einer Leitung direkt an einen Massepunkt führen.
Um an den Lenkradkontakt zu kommen muss man das Lenkrad mit einem Abzieher entfernen.
Dann sieht man die Schleifer an der Lenksäule:

1572873706152-png.6039


Am Lenkrad ist ein entsprechender Schleifring:

1572873793677-png.6040
 

Surfer71

Neues Mitglied
08.10.2019
29
oh....can I help.. I too blew a fuse at F5 when I was doing the brake lights well the mechanic did!!! GRRR... anyway it blew a diode on the circuit board!! and I had to buy 10 when I only need 1 !

if you want one let me know I will never need all 10..
 

Albrecht

Neues Mitglied
30.10.2019
35
OK, Lenkrad ist abgezogen, bei Schleifkontakt und Blinker auf Sicht keine besonderen Vorkommnisse.
Aber es hupt nicht.
Habe versucht, hinten die Hupe mit dem Massekabel an der Masse unter dem Sitz anzukabeln, kein Ergebnis. Stille, nicht einmal das Klickgeräusch, das es sonst tut an Stelle von hupen.
 

Anhänge


Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge