Hallsensor des Ladereglers



Bis zu 380 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 200 € erhalten.

THG-Quote für 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Fehlersucher

Neues Mitglied
19.03.2022
6
ok, aber ich meine nicht die Anzeige innerhalb der Tachoanzeige, sondern die LED am EVE "Bordcomputer" und am Antriebscontroller. Hier werden zweistellige Fehlercodes angezeigt bzw. geblinkt. Diese sind ein wichtiger Hinweis.
Hallo,danke vorerst für dien Hilfe,wie schon beschrieben habe ich die Widerstände im Batterie Überwachungsgerät, welches oben am Ladegerät montiert ist ,und beim Messen falsche Werte hatten, ausgetauscht.Leider war der Fehler 3-4 Blinkcode auf der roten LED im Motorraum vorne noch immer vorhanden .Durchtrennen der PWM Leitung hat auch nichts gebracht,Fehler nach wie vor vorhanden und keine Ladung vom Ladegerät. Nächster Schritt war alle 5 Messleitungen von den Batterien abgeschlossen und am schwarzen Stecker am Überwachungssystem lt. Schaltplan kontrolliert wo sie hingehören und wieder auf den Batterien angeschlossen.
Siehe da nach Anschluß des Ladegerätes ans Netz beginnt das Ladegerät zu laden und schaltet nicht mehr gleich aus ,sondern lädt weiter.Resümee ,irgend ein Schlaumeier ,der vor mir am Aixam gearbeitet hat ,hat die Überwachungskabel falsch angeschlossen.Leider nicht damit gerechnet ,hätte mir eine menge Arbeit erspart wenn mir jemand gesagt hätte, dass da einige schon vor mir dran waren und vor allem was gemacht wurde.Wie mir dann im Gespräch mit dem Kunden mitgeteilt wurde.Fahrzeug zusammengebaut und dem Kunden zum Einsatz für eine Woche jetzt mal übergeben.Kontrolle dann ,ob es richtig funktioniert.Besten dank nochmals für deine Hilfe und noch einen schönen Sonntag.F.B.
 

morus

Neues Mitglied
20.02.2023
2
Hallo zusammen,

ich bin ebenfalls stolzer Besitzer eines Mega Multitrucks Bj 2011 in der L6e Version mit Curtis Controller. Pritsche und Hydraulikkippfunktion. Habe es als Bastelerfahrzeug gekauft, das nicht mehr lädt.

Einen Fehler habe ich bereits gefunden. Im EVE war ein IC defekt (Pegelwandler MAX233AC). Nachdem ich das IC getauscht habe, ist die Ruhestromaufnahme aus dem Fahrakku nun wieder normal und er lädt. Allerdings bekomme ich nun den Fehlercode 3-4 angezeigt und die Akkustandsanzeige steht auf leer.

Aus einem englischen Forum weiß ich, wie man den Multitruck notfalls auch ohne EVE betreiben könnte. Selbst die Akkustandsanzeige könnte man mit etwas Bastelei wieder nutzen, da der Akkustand nur als Analogspannung 0-5V zum Kombiinstrument signalisiert wird.

Doch bevor ich anfange zu basteln, möchte ich es erst nochmal mit dem originalen EVE versuchen. Hat jemand Zugriff auf die Diagnosesoftware "M-0ME005 - Software Version 4.3 (DC-Fahrzeuge)"?
 

morus

Neues Mitglied
20.02.2023
2
Ich muss nochmal nachfragen: Weiß jemand wie man an die Diagnosesoftware kommen kann?

Ich habe mir inzwischen einen EVE für kleines Geld aus der Bucht besorgt. Der alte EVE hatte wohl mal einen Überspannungsschaden am Diagnose-interface. Dadurch wurde der RS232-Pegelwandler zerstört und der Mikrocontroller hat dabei wohl auch etwas abbekommen.
Bei dem neuen EVE bekomme ich jetzt aber den Fehler 5-2 "current measure fault"
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge