Hallo zusammen


e Mad

Neues Mitglied
20.04.2020
12
Ich wollte mich dann auch noch einmal kurz vorstellen. Ich bin jetzt 42 Jahre alt und arbeite als IT Administrator bei einem großen Provider. Da meine Firma nun begonnen hat Ladestationen auf dem Firmenparkplätzen aufzubauen habe ich für mich entschieden, dass es nun Zeit ist ein Elektroauto zu kaufen. Ich beschäftige mich schon ewig (seit 2012) damit, aber mein Auto damals war noch zu neu und die Elektroautos zu teuer.
Ich habe daher erstmal mein Haus mit Photovoltaik und Speicher gebaut und zuletzt ein dickes Kabel zur (zukünftigen) Garage gelegt. Das erste Auto soll ein Hyundai Kona Elektro werden und als 2. dann vielleicht ein ID Buzz. Naja mal sehen. Wann der kommt und was er kostet.

Ach ja, wenn es interessiert, ich wohne mitten im wunderschönen Hessen in Grävenwiesbach. Alleine in meiner Strasse gibt es bereits 6 Elektroautos. Wenn ihr nochwas wissen möchtet, fragt mich einfach. ;-)
 

e Mad

Neues Mitglied
20.04.2020
12
Ja, die Liste habe ich schon entdeckt. Muss mich aber erst noch in Ruhe damit auseinandersetzen.
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.247
auch aus franken ein herzliches willkommen ,
ja ja man sieht immer mehr e-mobilisten auf den straßen,,,,
und zur drehstromliste,
brauchst nicht viel auseinandersetzen,
drehstromsteckdose instalieren,
anmelden, und deutschlandweit 24/7 strom bekommen, ohne karte und ohne probleme
bye wolle
dabei seit 18 jahren
 
Zuletzt bearbeitet:

e Mad

Neues Mitglied
20.04.2020
12
Da ich davon nicht wirklich viel Ahnung habe, kannst du mir doch bestimmt sagen, was man für eine Drehstromsteckdose benötigt, oder wo ich eine Anleitung finde. Welche Autos kann ich damit eigentlich laden? Alle?
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
698
Also die üblichen Drehstromsteckdosen sind 16A oder 32A. Das sind so ca. 11kW oder 22kW.

Da fällt einem schnell auf, das sind auch die beiden Standardgrößen der überall herumstehenden Drehstrom-Ladesäulen ;-) Weil eigentlich sind die Anschlüsse der Ladesäulen auch einfach nur Drehstromsteckdosen, nur haben die zusätzlich noch einen Kommunikationspin zum Fahrzeug, damit nur Saft auf den Steckern ist wenn auch ein Auto dranhängt (vereinfacht gesagt).

Damit dann die normale (Drehstrom-)Steckdose zum Auto passt, gibt es so Adapterkabel mit so nem Kasten drin, der sogenannten 'in Cable Control Box', abgekürzt ICCB. Mit den Kabeln kann man dann die Typ2-Dose am Auto auch von Schukosteckdosen, blauen Campingsteckdosen oder halt Drehstromsteckdosen füttern (je nachdem was für ein Stecker halt dran ist bzw. was für Adapter man greifbar hat).

Und mit den passenden Adaptern bekommt man auch fast jedes Auto an fast jede Steckdose. Wie schnell das aufladen dann geht, hängt aber einerseits von der Belastbarkeit der Steckdose und andererseits vom verfügbaren Ladegerät ab - da bestimmt dann das schwächste Glied in der Kette.


Was der Typ2-Stecker von der Spezifikation her kann, steht hier:




Gruß,

Werner
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.247
und hier eine steckdose wie du sie für eine drehstromkiste benötigst,


dazu noch eine cee blau 230v steckdose und ein zwei schukosteckdosen aber gute!! und natürlich sicherungsautomaten die schneller auslösen als deine haussicherung (oder aber schwächer sind als die sicherung im haus,..)
damit wenn mal was passiert, zuerst die sicherung in der drehstromkiste auslöst, bevor das ganze haus ohne strom im finstern steht
bye wolle
PS: meine sieht so aus
 

Anhänge

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.579
Oder einfach - falls das noch moeglich ist - eine fix und fertig konfektionierte Drehstromkiste auf der Seite des Drehstromnetzes ordern. So hat es doch fast jeder gemacht..

Hier sieht man die Modelle..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.247
sorry, sascha,
ich wollt natürlich keinem sein geschäft versaubeuteln,,,,
wollt halt mal ein bild meiner säule vorstellen,,,,,
bye wolle
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.579
Du, keine Ahnung, ob es die Kisten ueberhaupt noch gibt. Ich hab mir damals eine vorgefertigte gekrallt, weil ich von Hausinstallation null Plan hab. War einfach wesentlich bequemer fuer mich. Damals war das noch so, dass man ne Kiste erstanden hat und damit Mitglied wurde. Keine Ahnung, wie es heute ist. Ich hab den Ladehalt Nummer 70, glaub ich..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

e Mad

Neues Mitglied
20.04.2020
12
Danke für die schnellen Antworten. Ich habe mal bei Drehstromnetz angefragt. Übrigens Wolfgang: Die rote Ladesäule sieht super aus. Wo hast du das Gehäuse her?
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren