Hallo mit Aixam E-Truck aus der Pfalz



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-PrĂ€mie fĂŒr alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € fĂŒr 2023 erhalten.

FĂŒr 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Slowrider67

Neues Mitglied
07.01.2023
8
Peter aus der Pfalz sagt Hallo und ein Happy new Year 2023
🎉💐🎊🚚

Vielleicht finde ich hier jemanden der auch einen Aixam Mega E-Truck von 2010 fÀhrt?

Noch ist er nicht da und naiverweise habe ich ihn gekauft ohne irgendwelche Informationen darĂŒber im Netz zu finden.
Keine Ahnung welcher Motor, LadegerĂ€t oder Controller verbaut ist und auch nicht welche Art von Batterien 😅🙄

Wenn er da ist gibt es Bilder natĂŒrlich 😃

Gruß in die Runde.

Peter
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.692
56
Egweil
Halo Peter,
willkommen im Forum. Da hast du dir ja einen richtigen Exoten zugelegt. Da gibt es einige Varianten ;)
Ich habe meinen vor 6 Jahren verkauft.
Gruß
Christian
 

Slowrider67

Neues Mitglied
07.01.2023
8
Mach mir keine Angst Christian 😁
Erstzulassung ist 2010 mit jetzt 11000 km auf der Uhr.
Ist ein Kipper aber den will ich runterbauen.
Mal schauen ob ich ein Bild rein bekomme....

Gruß
Gruß
 

Slowrider67

Neues Mitglied
07.01.2023
8
Man findet nicht mal ein Bild vom Aufbau des Antriebs oder dem Elektromotor oder was auch immer da verbaut ist.
Überraschungsei ohne Ersatzteilversorgung scheinbar gekauft 🙄

Gruß
Peter
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.692
56
Egweil
Das Bild zeig die 2-te Generation, die erste hatte keine "Schnauze".
Den gezeigten gab es mit 2 Motorvarianten, mit Drehstrommotor und mit DC-BĂŒrstenmotor. Ich hatte den mit BĂŒrstenmotor und hinten mit Kofferaufbau. War ein super Transporter und bin damit rund 40.000km gefahren.
Einen HĂ€nder gibt es in FĂŒrstenfeldbruck.
Gruß
Christian
 
  • Like
Wertungen: Slowrider67

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.692
56
Egweil
Wenn er noch Original ist, sind 8 StĂŒck Bleiakku verbaut und ein Curtis-Controller ( beim BĂŒrstenmotor ).
LadegerÀt ist Marke "Mega" also Eigenentwicklung vom Hersteller.
Wie möchtest du den Tuck Nutzen, nur fĂŒr kurze Strecken bis 20km ?
 
  • Like
Wertungen: Slowrider67

Slowrider67

Neues Mitglied
07.01.2023
8
Ja, bin grad am ĂŒberlegen ob ich das nicht besser rĂŒckgĂ€ngig machen soll mit dem Kauf.
War ganz spontan und wÀre genau das Fahrzeug was ich brauche.
Echte zwei Sitze, eine LadeflÀche und Elektro.
Aber ich hab gestern den halben Tag damit verbracht etwas herauszufinden darĂŒber, aber null komma null Infos.

Ich weiß nicht welcher der Motoren da verbaut ist und auch nicht welcher Controller.
Ersatzteile?

Meinem Kabinenroller habe ich selbst, ganz einfach, einen Lithium Akku spendieren können.
LadegerÀt einfach getauscht und fertig.
Das scheint mit dem Aixam wohl nicht so einfach zu sein.
Also Blei raus, Lithium rein und das alte LadegerĂ€t mit dem passenden fĂŒr den Lithium rein.

Bei dem Aixam wĂŒrden die Batterien nicht mehr laden.
Ok, vielleicht nur ein oder zwei Batterien defekt? Kein Problem.
Ok, LadegerÀt defekt?
Da geht es los, bekommt man das irgendwo?
Oder wĂŒrde ein anderes kompatibel sein?
Oder kann ich beim Aixam einfach genauso die Blei und das LadegerĂ€t gleich raus schmeißen und mein Lithium mit LadegerĂ€t rein setzen?
Wie geht der Controller vom Aixam dann damit um?
Eventuell den dann auch noch erneuern?

Das Fahrzeug wÀre echt endlich mal genau mein Ding.
Frauchen kann endlich mitfahren und ich kann meinen Sachen damit erledigen und in die Firma tÀglich fahren.
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Hi Peter,
vielleicht kann die Gemeinschaft hier helfen. Aus welcher Ecke der Palz kommst du? Moeglicherweise gibt es in deiner Naehe jemand, der dich vor Ort unterstuetzen koennte.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Slowrider67

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.692
56
Egweil
Hi Peter,
ich habe mein auch auf Lifepo4 umgerĂŒstet, mit 51V 300Ah mit eigener entwickelten BatterieĂŒberwachung,. Ist aber schon ein Aufwand, auch Finaziell.
Den Original Controller macht das nix, der regelt nur den Motor sonst nix. Du hast dann zwar eine dauerfehlermeldung im der Anzeige dass die Batterie leer ist, aber das Fahrzeug lÀuft trotzdem.
Das Original LadegerĂ€t kannst du dann aber nicht mehr verwenden, da brauchst du eins fĂŒr Lifepo4.
Das alte Ist einfach nur abzuklemmen. Das schöne an diesem Fahrezug ist, dass es noch prĂ€-Canbus pp ist. natĂŒrlich bis auf die Fahrzeugspezifischen anzeigen am Display.
FĂŒr den BĂŒrstenmotor gibt es sogar von Curits einenen HandprogramiergerĂ€t.
Verschleißteile fĂŒr das Fahrzeug gibt es beim HĂ€ndler das ist kein Problem.

Die Frage die du dir stellen must, wie ist dein Einsatzgebiet, welche Reichweite benötigst du.
Als Fausformel kannst du 2Ah je Km rechnen.
LG
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Slowrider67

Neues Mitglied
07.01.2023
8
Ja Christian, ein alter BĂŒrstenmotor braucht Energie 😬.
Nur, welcher ist verbaut bei mir? đŸ€·đŸŒâ€â™‚ïž
Vielleicht habe ich GlĂŒck und er ist schon BĂŒrstenlos?

Dein Umbau ist ja schon etwas lĂ€nger her und richtig viel Aufwand mit viel Wissen 😉
Das habe ich nicht.
Der Aufwand wĂ€re mir auch zu groß mit dem Lernpotential welches in meine Birne mĂŒsste.
Und einen BĂŒrstenmotor frei kratzen wie in Marokko, das mache ich mit Sicherheit auch nicht 😅

40 km brauche ich, 100 km hÀtte ich gerne.
Im Kabinenroller kein Problem.
Antrieb hinten mit Differenzial und E-Motor modern. Fertig.

Die Frage ist also, welche Art von Motor ist verbaut đŸ€·đŸŒâ€â™‚ïž
Welcher Controller, Curtis oder Sevcon đŸ€·đŸŒâ€â™‚ïž
Die zweite Frage ist dann, ob alles, wenn defekt, noch zu bekommen ist oder es Alternativen gibt?
Die dritte Frage wÀre dann, Batterien raus, Controller raus, LadegerÀt raus und einen Lithium mit passendem Controller und LadegerÀt rein.
Plug and Play mit ein paar Kabelverbinndungen und fertig.
Bleibt immer noch der alte Motor wo man noch nicht weiß welcher verbaut ist.
Also die vierte Frage, gibt es genau diesen Motor noch oder passende modernere?
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.692
56
Egweil
Dann bekomme doch erst mal raus was verbaut ist, sonst ist das hier alles graue Theorie.
So wie ich das jezt lese, weißt du ja noch nichteinmal ob das Fahrzeug funktioniert oder nicht, hmmmmm
Bildkauf ? schon sehr mutig.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.991
91365 Reifenberg
Mal kurz zwischengefragt:

Wo und von wem hast Du den Aixam Mega gekauft?
Was hast Du bereits an Informationen und Informationsquellen?
Genauer: Hast Du mal bei der deutschen Aixam Vertretung angefragt:

Ansonsten hatte vor vielen Jahren Girke Fahrzeugbau den Aixam Mega gehandelt und auf vielen Messen gezeigt, vor allem auch mit selbst gefertigten Sonderaufbauten. Mir gefiel der Wagen damals zwar sehr gut, nur nicht wirklich fĂŒr mich gemacht. Girke macht aber wohl nichts mehr mit den Megas, könnten aber noch was wissen. Ob Sie Dir helfen können und wollen, das allerdings weiß ich nicht.

Gruss, Roland
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Slowrider67

Neues Mitglied
07.01.2023
8
Ja, Aixam wurde gleich angeschrieben und ich bekam auch RĂŒckmeldung. Und zwar das der Truck von ISEKI aus Meerbusch vertrieben wurde und ich dort nachfragen solle.
Von dort hat sich bis Dato niemand gemeldet.

Ich werde vermutlich eh vom Kauf zurĂŒck treten da durch die neue Regelung das Fahrzeug zu lang und zu breit ist um es mit dem kleinen Versicherungskennzeichen fahren zu können.
"Am 03.07.2021 wurde vom Bundesrat die Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung FZV umgesetzt. Seit diesem Tag werden Leichtkraftfahrzeuge nicht mehr durch eben diese FZV in §2 definiert, sondern durch die EU Verordnung 168/2013'
Alte Regelung nach §2 FZV

350Kg Leergewicht
Höchstgeschwindigkeit 45km/h
FremdzĂŒndungsmotoren bis max. 50ccm
andere Motoren bis max. Nennleistung von 4kW

Neue Regelung nach EU Verordnung 168/2013

425kg Leergewicht
Höchstgeschwindigkeit 45km/h
FremdzĂŒndungsmotoren bis 50ccm
CI-Motoren (Diesel) bis 500ccm
max. Nennleistung von 6kW
FahrzeuglÀnge max. 3m
Fahrzeugbreite max. 1,5m

(Quelle : Gamma Fahrzeuge)

Gruß
Peter